Medien

Telekom: SMART HOME für Cockpit und Handgelenk

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Neue Bedienoberflächen: Steuerung im Auto und am Handgelenk
  • Neue Partner: Lichtsystem Osram Lightify sowie Hausgeräte von Miele
  • Neue Produkte: Neue Komponenten und Installationsservice

Im Auto oder am Handgelenk – mit den neuen Funktionen der SMART HOME-App der Deutschen Telekom sind Anwender jetzt über neue Bedienoberflächen mit ihrem Zuhause verbunden und wissen jederzeit, was in den eigenen vier Wänden vor sich geht. Die neueste Version der App mit zusätzlichen Partnern sowie erweiterten Funktionen präsentiert die Telekom auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin.

Dort zeigt das Unternehmen auch, wie SMART HOME der Telekom vom Auto aus gesteuert werden kann. Fahrer der Marke BMW, die in ihrem Wagen über ConnectedDrive verfügen, binden die Telekom-App mithilfe ihres Smartphones in die Bedienoberfläche des Fahrzeugs ein.

Sichere Benutzung während der Fahrt
Dabei wurde die Anwendung mit größtmöglicher Anwenderfreundlichkeit, Bedienlogik und Sicherheit ins Fahrzeug integriert, sodass während der Fahrt beispielsweise Heizkörperthermostate reguliert und Elektrogeräte sowie Licht ein- und ausgeschaltet werden können. Zudem schlägt die App Alarm, wenn zu Hause Rauch auftritt, Wasser ausläuft oder ein Fenster oder eine Tür unerlaubt geöffnet wurden. In diesem Fall greifen die Fahrer direkt auf ein Livebild der Kamera zu, um zu kontrollieren, ob ein Einbrecher den Alarm ausgelöst hat und sie die Polizei verständigen müssen. Das Smart Home-System der Telekom reagiert zudem auf den Standort des Fahrzeugs. Erkennt die App, dass sich der Wagen dem Zuhause nähert, werden beispielsweise das Alarmsystem deaktiviert und individuelle Einstellungen aktiviert.

SMART HOME am Handgelenk
Die SMART HOME-App der Telekom ist nun auch für Smartwatches von Apple und Samsung verfügbar. Die vernetzten Uhren zeigen ausgewählte Informationen der App an. Sie alarmieren beispielsweise, wenn zu Hause etwas nicht in Ordnung ist, und mit nur einem Blick auf das Handgelenk informieren sich Nutzer so über wichtige Meldungen ihres SMART HOME. Außerdem aktivieren und deaktivieren Nutzer über die Smartwatch vordefinierte Situationen.

Lichtsystem Osram Lightify
Die SMART HOME-App steuert jetzt auch das intelligente Beleuchtungssystem Osram Lightify. Per App definieren die Nutzer verschiedenste Lichtstimmungen in den unterschiedlichsten Farben und rufen sie mit einem Fingertipp ab. Das kann stimmungsvolles Licht für ein festliches Abendessen sein, funktionale Beleuchtung für den Schreibtisch oder sanftes Licht beim morgendlichen Aufstehen. Das Lichtsystem lässt sich auch mit anderen Komponenten vernetzen und in Smart Home-Situationen und -Alarme einbinden.

Hausgeräte von Miele
Mit der Erweiterung um Miele-Hausgeräte haben Nutzer der SMART HOME-App jetzt alle Miele@home-fähigen Geräte im Blick. Von A wie Abzugshaube über K wie Kaffeevollautomat bis W wie Weinschrank bietet Miele eine Vielzahl an vernetzten Hausgeräten. So kontrollieren Anwender aus der Ferne, ob beispielsweise das Kochfeld noch in Betrieb ist.

Neue Komponenten
Die Telekom bietet für das Smart Home-Sortiment aber auch neue Komponenten. So gibt es jetzt einen optischen Tür-/Fensterkontakt. Das neue Gerät lässt sich aufgrund seiner geringen Baugröße leicht und unauffällig an Türen und Fenstern befestigen. Zudem kann der Sensor sowohl mit einer weißen als auch mit einer braunen Abdeckkappe bestückt werden. Wie üblich müssen auch hier keine Löcher gebohrt oder Kabel verlegt werden.

Den neuen Zwischenstecker auf ZigBee-Basis können Anwender gleich mehrfach einsetzen. Mit dem Gerät schalten sie nicht nur angeschlossene Elektrogeräte ein und aus, sondern erfassen auch den Stromverbrauch. Zusätzlich dient der Zwischenstecker im ZigBee-Funknetz als Signalverstärker.

Neuer Installationsservice
Grundsätzlich können Anwender Smart Home-Komponenten selbst installieren. Verbraucher, die sich unsicher sind, buchen den Installationsservice der Telekom. Für 199,95 Euro kommt ein Telekom-Techniker in das Zuhause, nimmt die Home Base in Betrieb, installiert bis zu acht Komponenten sowie die App und weist die Anwender in die Funktionen von SMART HOME ein. Der Service ist bundesweit verfügbar und ab sofort buchbar.

Erleben Sie unsere Produkte und Dienstleistungen während der IFA in Berlin vom 04. bis 09. September live am Stand der Deutschen Telekom in Halle 21 a. Der gesamte Messeauftritt der Deutschen Telekom ist klimaneutral: Alle CO2-Emissionen aus dem Aufbau und Betrieb des Standes werden zu 100 Prozent mit Projekten zur CO2-Reduktion im Ausland kompensiert.

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurden mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.