Telekom startet 5G in Bonn

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Die ersten 24 5G Antennen funken in Bonn
  • Bis Ende 2019 sind mehr als 40 Antennen im Live-Betrieb 
  • Übertragungsraten von mehr als 1 Gigabit pro Sekunde 
Telekom startet 5G in Bonn

Die Telekom schaltet zur Internationalen Funkausstellung die ersten 24 5G Antennen in Bonn scharf. Zum ersten Mal in Deutschland können Telekom-Kunden nun 5G live erleben.

Die Telekom schaltet zur Internationalen Funkausstellung die ersten 24 5G Antennen in Bonn scharf. Zum ersten Mal in Deutschland können Telekom-Kunden nun 5G live erleben. Bis Ende des Jahres will die Telekom die Zahl der Antennen in Bonn verdoppeln. Dann sind hier mehr als 40 Antennen in Betrieb. Auch die beiden anderen 5G-Gebiete der Telekom in Berlin und in Darmstadt sind nach der Frequenz-Zuteilung durch die Bundesnetzagentur nun für Kunden freigeschaltet. Zudem startet die Telekom 5G heute auch in Köln und München. Über 5G erreicht das Telekom Netz Übertragungsraten von mehr als 1 Gigabit pro Sekunde.

„Unsere Kunden können jetzt erleben, was 5G von der Telekom im ersten Schritt bereits kann. Wir beschränken uns nicht nur auf das Einschalten einzelner Antennen. Unser Ziel ist, dass unsere Kunden 5G in möglichst zusammenhängenden Gebieten nutzen können“, sagt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technik der Telekom Deutschland. „Für uns ist es wichtig, den Mobilfunkausbau zielgerichtet und nachhaltig voranzubringen. Deswegen beschränken wir uns nicht auf den 5G-Ausbau. Wir bauen alleine dieses Jahr rund 2.000 neue Mobilfunkstandorte, um die Versorgung zu verbessern“, so Goldenits.

5G in Bonn

Den 5G Start in Bonn machen die Standorte Friedrich-Ebert-Allee, Landgrabenweg und Oberkasseler Straße sowie der Bonner Bogen. Hier ist jetzt 5G verfügbar. Das Gewerbegebiet und auch die Freizeitnutzung abends und am Wochenende stehen zunächst im Fokus. Erste Antennen funken auch in der Innenstadt am Hauptbahnhof und auf Beueler Seite. Hier sind wichtige Dreh- und Angelpunkte für den ÖPNV mit hohem Mobilfunkaufkommen. 

Das Bonner 5G Netz soll in den kommenden Monaten kontinuierlich wachsen: Der Innenstadt-Bereich sowie die Gebiete Gronau und Hochkreuz in der Nähe des Telekom-Standorts Friedrich-Ebert-Alle sind hier zunächst im Fokus. Auch das WCCB Außengelände soll noch in 2019 mit 5G versorgt werden. Bis Ende 2020 wird die Standortzahl im Ausbaugebiet verdichtet und das Gebiet Richtung Bad Godesberg auf der Bonner Seite ausgedehnt.

Bereits im Mai 2019 hatte die Telekom das Testfeld in Bonn in Betrieb genommen. Ziel war es, Erfahrungen beim Aufbau und Betrieb eines 5G-Netzes zu erhalten. Außerdem hat die Telekom in Bonn verstärkt Tests der ersten 5G-fähigen Endgeräte durchgeführt. Dazu hatte die Telekom Testfrequenzen genutzt. Jetzt konnte dieses Testnetz auf kommerzielle Frequenzen umgestellt werden und ist damit eines der ersten 5G Gebiete Deutschlands.

In ganz Deutschland wird die Telekom in 2019 über 300 5G-Antennen ans Netz bringen. Auch in Hamburg, München und Leipzig werden noch dieses Jahr die ersten 5G-Antennen funken. Bis Ende 2020 möchte die Telekom 20 Städte mit einem 5G-Netz versorgen.

Endgeräte und Tarife

Die Nutzung von 5G erfordert neue Endgeräte. Die ersten kommerziellen und freigegebenen Endgeräte sind ab sofort verfügbar. Es sind das Samsung S10 5G und exklusiv bei der Telekom das Samsung Galaxy Note10+ 5G. Hinzu kommen das Huawei Mate 20 X 5G sowie der HTC 5G HUB. Weitere Geräte folgen in Kürze.

5G bedeutet höhere Bandbreiten, höhere Übertragungsgeschwindigkeiten und ein deutlich innovativeres Netz. Vom kleinsten Tarif MagentaMobil S für 39,95 Euro/Monat bis hin zum Angebot MagentaMobil XL (84,95 Euro/Monat) sind die neuen Tarife alle 5G-fähig.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

5G Speedtest im Telekom-Netz.

5G funkt in fünf Städten

Das 5G-Netz der Telekom ist ab sofort in fünf deutschen Städten verfügbar: Berlin, Bonn, Darmstadt, Köln und München.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.