Medien

Malte Reinhardt

0 Kommentare

Im Juli neu bei MagentaTV: Zweite Staffel von „Il Cacciatore – The Hunter“ und „Stromberg“

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Exklusiv ab 2. Juli: Die zweite Staffel des fesselnden Mafia-Dramas „Il Cacciatore – The Hunter“
  • Ab 1. Juli: Staffeln 1-5 der Comedyserie „Stromberg“
  • Beide Titel sind ohne Zusatzkosten in der MagentaTV-Megathek verfügbar
Schmuckbild „Il Cacciatore – The Hunter”

Neu bei MagentaTV: Die zweite Staffel des fesselnden Mafia-Dramas „Il Cacciatore – The Hunter“ exclusiv ab 2. Juli


Im Juli gibt es für MagentaTV-Zuschauer eine spannende Serienfortsetzung. Mit „Il Cacciatore – The Hunter“ startet die zweite Staffel der italienischen Dramaserie. Die packende Produktion basiert auf der wahren Geschichte des Staatsanwalts Alfonso Sabella, der es in den 90er Jahren mit der sizilianischen Mafia aufnimmt. Sie gibt es ab 2. Juli in der MagentaTV-Megathek. Ab 1. Juli präsentiert MagentaTV außerdem die Staffeln 1-5 der mehrfach ausgezeichneten Comedyserie „Stromberg“. Christoph Maria Herbst ist hier in seiner Kultrolle als zynischer Bürochef Bernd Stromberg zu sehen. Beide Serien stehen ohne Zusatzkosten in der MagentaTV-Megathek bereit. 

Staatsanwalt kämpft gegen Mafiaboss – nach einer wahren Geschichte

Die zweite Staffel von „Il Cacciatore – The Hunter“ spielt 1996. Die Jagdsaison der Jäger der Mafia ist noch nicht vorbei. Die Staatsanwälte Saverio Barone und Carlo Mazza fahnden nach Giovanni Brusca, dem neuen Oberhaupt der sizilianischen Mafia. Ein Informant gibt ihnen Hinweise auf Bruscas Versteck. Seit zwei Jahren hält er Giuseppe di Matteo, den Sohn eines Kronzeugen, gefangen. Um die Geisel zu retten, müssen sich die Ermittler beeilen. Doch der Mafioso scheint ihnen stets einen Schritt voraus zu sein. Als Vorlage der Serie diente die wahre Geschichte des Staatsanwalts Alfonso Sabella, die er in seinem Roman „Cacciatore di Mafiosi“ niederschrieb. 

„Il Cacciatore“ ergänzt das hochkarätige Angebot an Mafia-Serien in der Megathek: In der spanischen Produktion „Fariña“ kämpft sich ein junger Fischer mit Kokainhandel an die Spitze der spanischen Drogen-Mafia. In der US-amerikanischen Serie „Godfather of Harlem“ geht es um den berüchtigten Gangster-Boss Bumpy Johnson. In den frühen 60ern kehrt er nach zehn Jahren aus der Haft zurück und muss sich die Macht in seinem Viertel neu erkämpfen. Beide Serien beruhen wie „Il Cacciatore“ auf realen Begebenheiten.

Weitere Neuheiten bei MagentaTV

Um einen ganz anderen Boss geht es in der Comedy-Serie „Stromberg“. „Deutsch-Les-Landes“-Darsteller Christoph Maria Herbst spielt den hämischen Abteilungsleiter, der seine Mitarbeiter gerne mit dem einen oder anderen unpolitischen Kommentar schikaniert. Die Serie im Mockumentary-Stil, die während ihrer TV-Ausstrahlung bereits ein Millionenpublikum begeisterte, wurde mehrfach mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet.     
Auch neue ARD-Highlights stoßen im Juli zum Angebot der Megathek: Ab 1. Juli ermittelt in Staffel 1 der gleichnamigen Polizeiserie die „WaPo Berlin“ zu Verbrechen auf den Gewässern Berlins. Ebenfalls ab 1. Juli starten die ersten beiden Staffeln der 80er-Jahre-Comedyserie „Liebling Kreuzberg“ über den Kreuzberger Anwalt Robert Liebling, der mit seiner Kanzlei regelmäßig interessante Fälle zu bestreiten hat.

Über MagentaTV

Über die Deutsche Telekom: Konzernprofil

FAQ