Funkmasten

Verantwortung

Mobilfunk und Gesundheit

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Deutsche Telekom ist davon überzeugt, dass die Einhaltung der geltenden Sicherheitsstandards und Grenzwerte für Basisstationen und Endgeräte eine sichere Nutzung des Mobilfunks gewährleistet.

Diese Überzeugung stützt sich auf aktuelle Erkenntnisse unabhängiger nationaler und internationaler Expertengremien, die ständig alle relevanten Studien auswerten und die Sicherheitsstandards überprüfen. Hierzu zählen beispielsweise die Internationale Strahlenschutzkommission (ICNIRP) oder die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Verantwortungsvoller Umgang
Wir wollen unsere Mobilfunk-Infrastruktur und unsere Produkte so effizient, umwelt- und gesundheitsverträglich wie möglich gestalten und weiterentwickeln. Gleiches gilt für die zugrunde liegenden Prozesse. Deshalb haben wir uns zu einem verantwortungsvollen Umgang mit dem Thema Mobilfunk und Gesundheit verpflichtet.

Einheitliche Mindestanforderungen
Wichtiger Schritt dorthin ist unsere seit 2004 konzernweit gültige EMF-Policy. Diese beinhaltet einheitliche Mindestanforderungen für Mobilfunk und Gesundheit, die weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Sie ist der konzernweit einheitliche, verbindliche Rahmen für alle Mobilfunk-Landesgesellschaften zum Thema "Mobilfunk und Gesundheit". Jede Landesgesellschaft hat die EMF-Policy formell anerkannt und die darin geforderten Maßnahmen umgesetzt. Diese betreffen Transparenz, verständliche Information, eine Beteiligung der Kommunen sowie Forschungsförderung mit Unterstützung der Konzernzentrale.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.