Konzern

Auf dem Weg zu einem kundenorientierten und transformativen 5G

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Ein Beitrag von Antje Williams, Executive Program Manager 5G bei der Deutschen Telekom.

Antje Williams, Executive Program Manager 5G bei der Deutschen Telekom

Antje Williams, Executive Program Manager 5G bei der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom und ihre Partner gründen die branchenübergreifende „5G Slicing Association“, die sich mit potenziellen Anwendungsszenarien des 5G-Network-Slicing befasst, mit dem Ziel, neue Geschäftsmodelle zwischen den Betreibern und vertikalen Branchen zu definieren.

Auf dem Weg in das 5G-Zeitalter werden wir Netzwerke bereitstellen, die sehr viel höhere Geschwindigkeiten, kürzere Latenzzeiten, eine höhere Zuverlässigkeit sowie eine höhere Gesamtnetzwerkleistung und -effizienz bieten als bisherige Generationen. 5G stellt daher weit mehr dar als nur eine weitere Generation der Konnektivität: 5G soll als transformativer Wegbereiter die Digitalisierung der Branchen voranbringen. Von allen Netzwerken, die wir als Branche in der Vergangenheit entwickelt und umgesetzt haben, soll das 5G-Netzwerk den größten Kundenfokus bieten. 

Angesichts der rapiden Entwicklung neuer Anwendungsformen wie virtuelle und erweiterte Realität, Connected-Automotive-Technologie und Smart Manufacturing wird deutlich, dass wir die vielfältigen Anforderungen mit nur einem Netzwerk nicht wirtschaftlich erfüllen können. 5G-Netzwerke müssen smarter und flexibler werden und genauer auf die Anforderungen der vertikalen Branchenkunden zugeschnitten sein. Meine Vision für 5G beruht auf Network Slicing als eine Art modulare Toolbox für kundenspezifische Lösungen. Als Schlüsselinnovation der 5G-Technologie soll Network Slicing flexible und anpassbare Kapazitäten bereitstellen, die ausgehend von einem einzigen physischen Netzwerk die effiziente Einrichtung spezieller virtueller Netzwerke mit garantiertem Service für verschiedene Anwendungen ermöglichen. Durch Anpassung des 5G-Netzwerks an unterschiedliche geschäftliche Anforderungen kann Network Slicing neue technologische und geschäftliche Möglichkeiten für die Informations- und Kommunikationsbranche sowie andere vertikale Branchen eröffnen. Daher ist es entscheidend, dass die Zusammenarbeit mit den Branchen bereits von Beginn an auf Anwendungsebene erfolgt, und nicht erst auf Ebene der Infrastruktur. So können wir ermitteln, wie unsere Branchenkunden von den einzigartigen Eigenschaften der 5G-Technologie profitieren können. 

Im 5G:haus der Deutschen Telekom arbeiten wir auf Anwendungsebene gemeinsam mit Partnern wie StromNetz Berlin und der Stadt Dresden aktiv daran, wie 5G-Network-Slicing die Umwandlung in ein dezentralisiertes Energienetz begünstigen kann, mit der Hamburg Port Authority an einer smarten Hafenlogistik und mit verschiedenen Partnern der Automobilbranche an einer Verbesserung der Effizienz des konnektiven und automatisierten Fahrens durch 5G. Die Erkenntnisse aus diesen Aktivitäten haben uns gezeigt, dass wir eine gemeinsame, branchenübergreifende Perspektive und Zusammenarbeit etablieren müssen, um Network Slicing weiterzuentwickeln und damit das volle Potenzial von 5G-Network-Slicing für unsere Kunden zu nutzen. 

Aus diesem Impuls heraus wurde die 5G Slicing Association gegründet. Die Vereinigung befasst sich mit den Anforderungen der vertikalen Branchen sowie mit potenziellen Anwendungsszenarien des 5G-Network-Slicing, mit dem Ziel, neue Geschäftsmodelle zu definieren. Die Initiative untersucht wesentliche technische Fragen, arbeitet im Hinblick auf das Slicing mit Normungsorganisationen zusammen und unterstützt Prüfstände und Tests zur Überprüfung der Kapazitäten von 5G-Network-Slicing.

Gründungsmitglieder sind China Mobile, Deutsche Telekom, Digital Domain, Fraunhofer FOKUS, Huawei, SGCC CEPRI, Tencent, TIM und Volkswagen AG. Die Vereinigung ist an der Aufnahme weiterer Partner interessiert, die sich im Bereich der Branchendigitalisierung engagieren, darunter die Informations- und Kommunikationsbranche, vertikale Branchen sowie das allgemeinere Umfeld und die Wertschöpfungskette.

Weitere Informationen zu den Hauptaktivitäten der Vereinigung können Sie dem Grundsatzpapier (in Englisch) (pdf, 6.3 MB) entnehmen, das als Download zur Verfügung steht. 

Durch die Zusammenarbeit von Betreibern und Industriepartnern können wir nicht nur ein solides und aktives 5G-Umfeld für die Industrie schaffen, sondern auch die Vision des Internet+ umsetzen.

Profile
Antje Williams ist seit Beginn des 5G-Programms im Jahr 2015 Executive Program Manager des Programms bei der Deutschen Telekom. In dieser Funktion ist sie aktiv an den branchenübergreifenden Aktivitäten zur Entwicklung einer kundenzentrierten und anwendungsorientierten 5G-Technologie beteiligt. Antje Williams ist Vorsitzende der neu gegründeten Slicing Alliance. Vorher war Antje Williams für den Bereich Inflight Connectivity bei DT verantwortlich.

2602_PK_1

Mobile World Congress

Die Deutsche Telekom präsentiert ihre Neuheiten auf dem Mobile World Congress - vom 26. Februar bis zum 1. März in Barcelona.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.