Konzern

Fragen und Antworten zur Digitalen Verantwortung

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

„Taumeln wir in die Digitalisierung? Wir brauchen Digitale Verantwortung.“

Telekom-Initiative zur digitalen Verantwortung: Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Die Initiative will das Thema der Digitalisierung in seinen unterschiedlichen Facetten beleuchten und zu einem Dialog über die offenen Fragen und Aspekte aufrufen. Sie möchte Chancen wie Risiken der Digitalisierung aufzeigen. Dafür befragt sie Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Wissenschaft, Politik, Wirtschaft aber auch Sport oder Kultur. 

Und mischt sich auch selber durch Denkanstöße aktiv in die Diskussion ein – siehe Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Tim Höttges zum Grundeinkommen in der Wochenzeitung „Die Zeit“  im Dezember 2016 - und zeigt auf, wie sie mit für den Konzern relevanten Aspekten wie Datenschutz oder Cyber Security umgeht. 

Die Digitalisierung ist die einschneidenste Veränderung unserer Zeit. Doch viele Menschen haben eher wenig Wissen darüber, begegnen ihr oftmals ablehnend oder versuchen, sie zu ignorieren. 

Die Deutsche Telekom ist einer der Treiber der Digitalisierung: durch Netzausbau, durch Cloud-Dienste, durch kleinere und größere Partnerschaften und vieles mehr. Wir sind überzeugt: Die Tür zuhalten ist keine Option. Die neue digitale Welt ist längst da. Und sie verändert unser aller Leben. Wir müssen uns mit ihr auseinandersetzen, wenn wir sie mitgestalten wollen. 

Weil die Telekom sich auch ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist, hat sie unter dem Motto „Taumeln wir in die Digitalsierung? Wir brauchen eine Digitale Verantwortung“ Anfang 2016 diese Initiative gestartet, um das Thema zu diskutieren und mehr ins Bewusstsein zu rücken.

Nein, wir als Telekom wollen das Thema der Digitalisierung in seinen unterschiedlichen Facetten beleuchten und zu einem Dialog über die offenen Fragen und Aspekte aufrufen. Und ebenso die Chancen wie  Risiken) der Digitalisierung aufzeigen.

Sprechen wir über Digitalisierung, geht es auch stets um Folgeabschätzung und um digitale Verantwortung. Warum machen wir als Gesellschaft und Wirtschaft das? Was bringt es? Wo sind die Risiken? Wer ist Gewinner, wer Verlierer? 

Die Leitidee dabei ist: Wie digitale Verantwortung konkret aussehen kann, gilt es zu diskutieren, die kann nicht einer verordnen – nicht ein Unternehmen, nicht eine Institution, nicht eine Regierung. Digitale Verantwortung können wir nur gemeinsam erarbeiten. 

Im Rahmen der Initiative befragen wir Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zu verschiedenen Facetten Digitalisierung. Kritische Stimmen sind erwünscht. Das Ziel ist, Impulse zu geben und eine möglichst breite Diskussion anzustoßen. 

Die Initiative zur Digitalen Verantwortung ist Anfang 2016 gestartet. Alle Inhalte sind auf der Unternehmenswebseite der Deutschen Telekom unter www.telekom.com/digitale-verantwortung ​​​​​​​auffindbar. In den Sozialen Medien sind wir mit #digitalduty unterwegs.

Die Initiative will die Chancen der Digitalisierung in der Gesellschaft herausarbeiten – ohne die Risiken zu verbergen. Wir wollen Ängste vor Veränderungen abbauen und zeigen, dass wir alle die Welt von Morgen mitgestalten können. Aber wir müssen die Fakten kennen und diskutieren wie die Digitalisierung gestaltet werden soll. 

Jeder ist eingeladen, direkt auf der Webseite mit uns zu diskutieren und dort Kommentare und Meinungen zu posten. Und natürlich sind wir über #digitalduty auf Twitter aktiv.

Wir laden aber auch zu Events, wie der Lesereihe „futuread“ in 2016 oder den „Museumstalks“ in diesem Jahr ein und bieten dort die Gelegenheit, mit den Experten und uns zu diskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.