Konzern

Betriebliche Kinderbetreuung

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat für die Deutsche Telekom einen hohen Stellenwert. Als größter Arbeitgeber in Bonn und der Region unternimmt der Konzern besondere Anstrengungen, um für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Vereinbarkeit zu ermöglichen. 

Kinder-Gummistiefel stehen in der Garderobe.

Die Telekom-Einrichtungen werden von Kooperationspartnern der Telekom betrieben.

Eine zentrale Rolle spielen dabei die Plätze für die Kinderbetreuung, die die Telekom ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anbietet. In Bonn stellt das Unternehmen 330 finanziell unterstützte Betriebskitaplätze zur Verfügung. Die Plätze sind auf vier Kindertagesstätten an unterschiedlichen Standorten im Stadtgebiet verteilt. Die Telekom-Einrichtungen werden von Kooperationspartnern der Telekom betrieben.

Mit ihrem Angebot an betrieblichen Kita-Plätzen fördert die Telekom maßgeblich die neue Arbeitskultur des Konzerns. Ein wichtiges Element dieser Kultur ist die flexible Gestaltung der Arbeitszeiten durch die Mitarbeiter. Flexibel sind dementsprechend auch die Öffnungszeiten der Telekom-Kitas. Die Einrichtungen haben nicht nur an den Arbeitstagen lange geöffnet, sie haben im Vergleich zu anderen Kindertagesstätten auch nur geringe Schließzeiten. Lediglich an den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr sind die Kitas geschlossen. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telekom bedeutet das, dass sie ihre eigenen Arbeitszeiten und die Betreuungszeiten ihres Nachwuchses bestmöglich aufeinander abstimmen können. Für Einzelfälle, in denen Telekom-Mitarbeiter ihr Kind nicht in die Kita bringen können – etwa bei einer Erkrankung des Kindes -, bietet die Telekom die Gelegenheit, in einem speziell eingerichteten Eltern-Kind-Büro zu arbeiten oder eine Notfallbetreuung in Anspruch zu nehmen.

Über die eigenen betrieblichen Kindertagesstätten hinaus nutzt die Telekom in Bonn weitere Möglichkeiten, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die optimale Verbindung von Privatleben und Beruf zu eröffnen. So kooperiert das Unternehmen in der Bundesstadt mit dem „Netzwerk Kinderbetreuung in Familien Bonn“. Dieser Verbund gemeinnütziger Einrichtungen vermittelt beispielsweise qualifizierte Tagesmütter.

Auch an ihrem Konzernstandort Bonn bietet die Telekom darüber hinaus ein finanziell unterstütztes zweiwöchiges Ferienbetreuungsangebot in den Sommerferien für Mitarbeiterkinder im Grundschulalter. Für ältere Kinder ab zwölf Jahren können Mitarbeiter ein Sommercamp buchen.

Gruppenbesprechung vor PC

Mitarbeiter

Kompetente Mitarbeiter sind für uns ein wichtiger Erfolgsfaktor.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.