Medien

Stefan König

0 Kommentare

DIGITAL2018: Neuer Digitalgipfel für Wirtschaft und Politik

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Initiative der Telekom mit Partnern wie Huawei, Microsoft, Samsung und SAP
  • Promi-Redner und Themen-Feuerwerk an zwei Tagen auf vier Bühnen
  • Digital Champions Awards und eigener Bürgermeister-Dialog

Die Telekom ruft zusammen mit Partnern wie Huawei, Microsoft, Samsung, SAP und dem Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft (BVMW) einen neuen Digitalgipfel ins Leben. Das neue Format richtet sich an Wirtschaft und Politik. Am 7. und 8. November diskutieren Großunternehmen, Mittelständler, Start-ups und Kommunen die Trends und Themen der Digitalisierung. In Halle acht der Kölner Messe geht es auf vier Bühnen um: Führung, Innovation, Technologie und Praxisbeispiele. Nach bisherigem Anmeldungsstand ist mit mehreren tausend Teilnehmern zu rechnen.

„Mit dem neuen Digitalgipfel suchen wir den Dialog auf Augenhöhe“, sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer des Geschäftskundenbereichs der Telekom Deutschland und Schirmherr der DIGITAL2018. „Wir wollen Start-ups, Unternehmer aus Mittelstand und Industrie, Politiker, Verbände, Medien und Wissenschaftler vernetzen.“

Das Programm ist gespickt mit prominenten Rednern. Um nur einige zu nennen: Apple-Mitbegründer Steve Wozniak, der Experte für Künstliche Intelligenz Chris Boos, Telekom-Chef Tim Höttges, Neil Harbisson (der erste von einer Regierung als „Cyborg“ anerkannte Mensch mit einem kybernetischen Implantat im Kopf gegen Farbenblindheit), Motivationscoach Wladimir Klitschko und DFB-Manager Oliver Bierhoff.

Daneben laden Workshops, Best-Practice-Beispiele von Start-ups, Mittelständlern und Konzernen zum Gedankenaustausch. Weitere Höhepunkte: die Verleihung der Digital Champions Awards, mit denen die Telekom gemeinsam mit der WirtschaftsWoche Vorreiter der digitalen Transformation auszeichnet. Zudem diskutieren kommunale Vertreter im Bürgermeister-Dialog über den Aufbau von Gigabitnetzen in Deutschland sowie die Versorgung von Städten und Gemeinden mit Breitbandanschlüssen. 

Inspiration, Innovation und Netzwerken

„Digitalisierung braucht mehr als Technologie und Infrastruktur. Wichtiger sind das Zusammentreffen von digitaler Kompetenz, unternehmerischer Expertise und der Innovationskraft von Technologiepionieren“, sagt Rickmann. „Für alle, die den Mut haben, sich selbst neu zu erfinden, bietet die DIGITAL2018 spannende Impulse und Inspiration, neue Kontakte und ergiebiges Netzwerken.“

Als Abschlussveranstaltung der bundesweiten Netzwerkreihe „DIGITAL X“ versteht sich die DIGITAL2018 als Inkubator von Ideen, Katalysator digitaler Prozesse, Plattform des Austauschs und Ideengeber.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Stefan König

Stefan König

Unternehmenskommunikation: Kommunikation Groß- und Geschäftskunden

Digitalisierung des Mittelstands

Digitalisierung des Mittelstands

Informationen für Medienschaffende zum Thema Digitalisierung des Mittelstands.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.