Medien

Markus Jodl

7 Kommentare

4.000.000 Messpunkte können sich nicht irren: Telekom ist die Nr. 1 auf den Autobahnen in Bayern

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Messung des Wirtschaftsministeriums belegt: Telekom hat beste LTE-Versorgung
  • 98 % Netz-Abdeckung auf den Autobahnen in Bayern
  • Versorgung prüfen auf www.telekom.de/schneller
Blick auf Autobahn.

Die Autobahnen in Bayern sind versorgt.

Es ist amtlich. Die Telekom ist die Nummer eins, wenn es darum geht, entlang der Bundesautobahnen in Bayern die beste LTE-Versorgung zu bieten. Im Auftrag des bayerischen Wirtschaftsministeriums wurde die Abdeckung mit Mobilfunk entlang der Autobahnen in Bayern gemessen. Dafür wurden vier Millionen Messpunkte erfasst. Das Ergebnis der Untersuchung: Die Telekom versorgt 98 Prozent der Autobahnen mit LTE und ist damit die Nummer eins. Auf Platz zwei folgt Vodafone mit 93 Prozent. Telefónica liegt auf Platz drei mit 71 Prozent. „Die Telekom hält, was sie verspricht“, sagt Dirk Wössner, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom und Sprecher der Geschäftsführung Telekom Deutschland. „Das Ergebnis zeigt, wir sind auch bei der Mobilfunk-Versorgung entlang der Autobahnen in Bayern Marktführer.“

Zu 100 Prozent versorgt

Bis Ende des Jahres sollen die Bundesautobahnen in Bayern zu 100 Prozent versorgt sein. 2.480 Kilometer von insgesamt 2.535 Kilometer deckt die Telekom bereits mit ihrem LTE-Netz ab. Nur 55 Kilometer fehlen noch zur Vollversorgung. „Wir haben die letzten Schwachstellen auf dem Schirm“, sagt Sven Schreiber, Projektleiter für die Mobilfunk-Versorgung entlang der Autobahnen bei der Telekom Deutschland. „Wir werden an den Autobahnen in Bayern in diesem Jahr noch drei Standorte neu in Betrieb nehmen. Außerdem vier Standorte um zusätzliche LTE-Dienste erweitern.“

Der Ausbau geht weiter

Die Telekom investiert wie kein anderes Unternehmen in Deutschland in den Ausbau seiner Infrastruktur. In den vergangenen drei Monaten hat die Telekom an 40 Standorten entlang der Autobahnen in Bayern LTE ausgebaut. Vier Standorte hat die Telekom komplett neu errichtet, um die Versorgung entlang der Autobahnen zu optimieren. Und der Ausbau geht weiter. Für das erste Halbjahr 2020 sind bereits zwölf weitere Neubauten und 44 Standorte mit Erweiterungen an den bayrischen Autobahnen geplant.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Breitbandausbau

Netze

Die Telekom investiert jedes Jahr mehrere Milliarden Euro in den Netzausbau.

FAQ