Medien

René Bresgen

0 Kommentare

Telekom setzt neues Mediamodell in Europa um

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Weitere Partner für zukunftsorientierte Mediaaktivitäten
  • Mediamodell geht in die operative Umsetzung
  • Größtmögliche Effizienz, Transparenz und Flexibilität

Größtmögliche Effizienz, Transparenz und Flexibilität – die Deutsche Telekom treibt die Neuausrichtung ihrer nationalen und internationalen Mediaaktivitäten konsequent voran. Mit einem grundlegend veränderten Mediamodell passt der Konzern seine Aktivitäten im Bereich der Marktkommunikation auf die fortschreitende Digitalisierung und die Veränderungen im Medienmarkt an. Nun gibt die Telekom weitere Partner zur Umsetzung des neuen Modells in Europa bekannt.

Laut Dr. Christian Hahn, Leiter Marketingkommunikation, Strategie und Media der Deutschen Telekom, sei damit ein nächster wichtiger Schritt bei der Neuausrichtung des Mediamanagements erfolgt. „Jetzt konzentrieren wir uns mit den ausgewählten Dienstleistern auf die operative Umsetzung dieses innovativen Modells.“

Das neue Mediamodell besteht aus fünf relevanten Bereichen. Im Aufgabenfeld „Media Strategy & Steering“ wird die Telekom die Strategie sowie die Steuerung aller nationalen und internationalen Aktivitäten in eigener Regie umsetzen.

Nun hat der Konzern für den Bereich „Media Analytics Services“ (Marketing Mix und Multi-Touch Attribution Modeling) europaweit Neustar und Objective Partners ausgewählt. Zudem erhielt emetriq, eine hundertprozentige Telekom-Tochter, den Zuschlag für „Programmatic Operations“ inklusive Social Media Buying. „Somit ist der zunehmend bedeutsame, datengetriebene und automatisierte Mediaeinkauf aus interner Hand gewährleistet“, sagt Dr. Christian Hahn.

Für den Bereich „Search Advertising & Affiliate Marketing Services“ verfolgt die Telekom die Strategie, auf einen übergreifenden externen Dienstleister zu verzichten und eine jeweils lokale Lösung vorzuziehen. Bereits im November 2017 hatte das Unternehmen für „Campaign Planning and Media Buying Services“ als neuen Agenturpartner GroupM bekannt gegeben.

„Dieser ganzheitliche Ansatz des Modells hilft uns beim gemeinsamen Marktangang von Marketing und Vertrieb“, sagt Gunter Fritsche, Leiter Sales und Service Internet der Telekom Deutschland. Mit der Neuausrichtung des Mediageschäftes und der stufenweisen Umsetzung in ihren europäischen Märkten übernimmt die Telekom einmal mehr eine Vorreiterrolle bei ihrer Marken- und Marktkommunikation.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil


FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.