Medien

Lisa Machnig

0 Kommentare

Telekom startet Werbeoffensive für MagentaTV

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Christian Ulmen und Fahri Yardim casten Frederick Lau 
  • „MagentaTV – Einfach eins für alles.“ mit attraktiven Neuheiten
  • Exklusiver Content, neuer MagentaTV Netflix-Tarif mit Preisvorteil und neuer MagentaTV-Stick im Fokus
MagentaTV

Auch mit der Fortsetzung der Kampagnenreihe mit Christian Ulmen und Fahri Yardim setzt die Telekom auf Entertainment pur.

Die Telekom startet eine Werbeoffensive für MagentaTV. Unter dem Motto „MagentaTV – Einfach eins für alles.“ wirbt das Unternehmen ab dem 18. November 2019 für beste Unterhaltung – mit bester Unterhaltung. Denn auch mit der Fortsetzung der Kampagnenreihe mit Christian Ulmen und Fahri Yardim setzt die Telekom auf Entertainment pur. Im Fokus der drei neuen Spots stehen je eine Neuheit: die kostenfreie Megathek mit noch mehr exklusivem Content und das neue MagentaTV Netflix-Angebot. Einen weiteren Schwerpunkt legt die Telekom auf den MagentaTV-Stick. 

Die Spots ermöglichen dem Zuschauer einen Blick hinter die Kulissen einer Kampagnenproduktion. Die Werbeprofis Christian Ulmen und Fahri Yardim sitzen in einem abgedunkelten Raum. Sie suchen prominente Verstärkung. Denn MagentaTV ist ja auch noch umfangreicher und noch attraktiver geworden. Gemeinsam nehmen sie den Schauspielkollegen Frederick Lau als Testimonial für Werbung unter die Lupe. Im Rahmen eines Castings lässt das Duo ihren wertgeschätzten Kollegen zu den vielfältigen Vorteilen und Neuheiten von Magenta-TV vorsprechen. Schnell erkennen beide das Talent des Schauspielprofis. Frederick Lau könnte für sie ein ernstzunehmender Konkurrent werden. Was tun? Das Duo sitzt in der Klemme und sieht nur eine Möglichkeit: Es bewertet die grandiose Performance übertrieben kritisch und argumentativ unreflektiert – aber wie immer mit viel Witz und Humor.

Wie in den vorherigen MagentaTV-Spots stand Christian Ulmen nicht nur vor der Kamera, sondern führte auch Regie. „Das Vertrauen der Telekom in unser Improvisationstalent war von Anfang an groß. Ohne klassische Skripte zu arbeiten, erfordert Mut. Der wurde belohnt“, sagt Christian Ulmen. „Und weil auch wir das Angebot immer mehr mögen, werden auch die Spots immer besser.“

Attraktive Neuheiten

Mit dem neuen „MagentaTV Netflix-Tarif“ können Kunden das TV-Angebot ab sofort inklusive Netflix zum vergünstigten Preis buchen. Zudem kündigt das Unternehmen für Dezember den MagentaTV-Stick an. Der TV-Stick bringt MagentaTV als Streamingdienst unabhängig vom Internetanbieter auf jeden Fernseher. Auch in Sachen Eigenproduktionen geht es weiter. Mit „Wild Republic“ und „Children of Mars“ stellt die Telekom zwei neue Co-Produktionen vor. Beide Serien werden als Weltpremiere bei MagentaTV zu sehen sein.

Die Telekom zeigt die MagentaTV-Kampagne breit und reichweitenstark über TV, Online, Out of Home und am Point of Sale. Die verschiedenen Themen steuert das Unternehmen zielgruppengenau in den relevanten Umfeldern aus. Dabei berücksichtigt die Telekom Sehgewohnheiten, Eigenschaften und Bedürfnisse der Zielgruppen.

Über MagentaTV

Der neue Spot

Mehr Bewegtbild zur KAMPAGNE.

MagentaTV HUB 

Fotomaterial: bit.ly/MagentaTV_Bilder

Credits Telekom-Kampagne MagentaTV:
Konzept und Umsetzung: DDB, Hamburg; Mindshare, Frankfurt; emetriq, Hamburg/Bonn
Bewegtbild: Soup Filmproduktion, Berlin; Regie: Christian Ulmen

Über die Deutsche Telekom: Konzernprofil

Magenta TV

MagentaTV 

Eins für alles: Klassisches Fernsehen, Streaming-Dienste und Video on Demand.

FAQ