Verantwortung

Gefährliche Sicherheitslücke

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Aktuell ist eine gravierende Sicherheitslücke in verschiedenen Samsung-Smartphones der Baureihe Galaxy bekannt geworden.

Unter Ausnutzung der Lücke könnte es Kriminellen möglich sein, unter anderem auf das Mikrofon und die Kamera des Smartphones zuzugreifen, Gespräche abzuhören, persönliche Daten abzugreifen, oder unerkannt Apps auf dem Gerät zu installieren.

Diese Smartphones sind betroffen
Betroffen sind nach unserer Information: Galaxy S6, Galaxy S5, Galaxy S4, Galaxy S4 Mini und möglicher Weise auch Galaxy S5 Mini, Galaxy S3 und Galaxy S3 Mini. Betroffene sollten offene WLANs nicht nutzen, bis ein Software Update bereitsteht.

Offene WLANs meiden
Die Deutsche Telekom spielt Software-Updates nicht selbst ein; Dies erfolgt über den Hersteller, in diesem Fall Samsung. Der Hersteller hat uns mittlerweile mitgeteilt, dass er die Lücke noch nicht geschlossen hat. Bis Samsung kommuniziert, dass das Sicherheitsrisiko nicht mehr besteht, raten wir den Nutzern der oben genannten Smartphones, offene WLANs zu vermeiden. Kunden der Telekom Hotspots können kostenlos eine so genannte VPN Verbindung nutzen. Wird diese genutzt, ist ein Angriff unter Ausnutzung der Sicherheitslücke nicht mehr möglich.

Allgemeine Informationen zum Hotspot finden Sie hier. Eine Anleitung zur Einrichtung der Verbindung für Android-Geräte steht Ihnen hier zur Verfügung.

Wir informieren
Sobald wir wissen, dass der Hersteller die Lücke geschlossen hat, werden wir hier informieren.

FAQ