Verantwortung

Telekom@School vernetzt Schulen

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Das Internet ist heute das Informations- und Bildungsmedium. Das Infrastrukturprojekt Telekom@School begleitet weiterhin die zukunftsfähige Ausrichtung schulischer IT-Infrastrukturen durch subventionierte Internetanschlüsse. Und jetzt mit noch mehr Bandbreite.

Der sichere Umgang mit digitalen Medien ist eine Schlüsselkompetenz zur Teilhabe an der Informations- und Wissensgesellschaft. Die Deutsche Telekom möchte allen Kindern und Jugendlichen, unabhängig vom Elternhaus, die Chance eröffnen, diese zu erlernen.

Seit 2000 bietet die Telekom mit dem Projekt Telekom@School bundesweit allen allgemein- und berufsbildenden Schulen Internetzugänge an. Diesen erhalten Schulen zu einem deutlich reduzierten Preis. Der Anschluss wird ausschließlich für pädagogische Zwecke zur Verfügung gestellt. Eine Nutzung des Telekom@School Anschlusses für Verwaltungsaufgaben oder technische Abläufe des Schulbetriebs ist dabei ausdrücklich ausgeschlossen.

Im Zeitalter breitbandiger Netze und Highspeed-Internet macht Telekom@School modernes E-Learning in der Schule möglich und erlaubt die effiziente und zukunftsfähige Organisation von schulischen Arbeits- und Lernprozessen. Durch den Telekom@School-Zugang lassen sich auch datenintensive Unterrichtsmaterialien wie beispielsweise Audio- und Videodateien oder animierte Grafiken im Unterricht einsetzen.

Ziel des Engagements ist, alle Schulkinder an digitale Medien heranzuführen und sie damit im Unterricht arbeiten zu lassen, um ihnen so Chancen und Perspektiven neuer Technologien zu eröffnen. Die Telekom versteht dies als einen nachhaltigen Beitrag zur zukunftsfähigen Entwicklung der deutschen Bildungslandschaft.

Häufige Fragen und Antworten

Der Telekom@School-Anschluss ist ein subventionierter Internetzugang für allgemein- und berufsbildende Schulen in Deutschland.

Das Projekt Telekom@School wendet sich an alle staatlich anerkannten, öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen, die Erstausbildung betreiben und eine Mindestzahl Schüler im lfd. Schuljahr unterrichten. Zum Beispiel Grund- und Hauptschulen, Sonderschulen, Gymnasien und Berufsschulen.

Jede berechtigte Schule kann einen Zugang zum Internet (ohne Telefonie) bei Telekom@School bestellen. Die Geschwindigkeit ist abhängig von der technischen Verfügbarkeit am Standort des Anschlusses.

Die Deutsche Telekom schafft mit dem Telekom@School Anschluss die Basis, alle Schulkinder an digitale Medien heranzuführen und sie in Schulprojekten sowie im Unterricht damit arbeiten zu lassen - Lernen mit digitalen Medien. Um den Anforderungen von morgen gerecht zu werden, muss bereits in den Schulen die Nutzung von Computern und Internet gefördert werden. Gedacht sind die Telekom@School Anschlüsse ausschließlich für pädagogische Zwecke. Eine Nutzung des Telekom@School Anschlusses für Verwaltungsaufgaben oder technische Abläufe des Schulbetriebs ist ausdrücklich ausgeschlossen.

Wenn Ihre Bildungseinrichtung noch keinen Telekom@School-Anschluss hat, senden Sie uns einen entsprechenden Auftrag. Je nach Verfügbarkeit erhalten Sie immer die maximale Übertragungsrate.

Sollten Sie Interesse an einem Telekom@School-Anschluss haben, können Sie hier herausfinden, welche Angebote an Ihrem Schulstandort zur Verfügung stehen.

Bei allen Fragen zur Berechtigung, zur Nutzung und zu technischen Problemen rund um den Telekom@School-Anschluss wenden Sie sich bitte an die kostenlose Service Line Telekom@School: 0800 5677756

Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr
Freitag von 8.00-15.00 Uhr

E-Mail: t-school@telekom.de
Postanschrift: Telekom Deutschland GmbH, T@School Team CB0801_02, 22787 Hamburg.

Bitte geben Sie uns, in jedem Kontakt, Ihre T@School Kundennummer und die betroffene Rufnummer, T-Online Zugangsnummer oder das Buchungskonto bekannt.
Die Daten erfahren Sie gegebenenfalls. bei Ihrem Schulträger.

Großmutter, Vater und Sohn am Tablet-Computer.

Medienkompetenz

Wir setzen uns dafür ein, Menschen einen kompetenten und sicheren Umgang mit neuen Technologien zu ermöglichen.

FAQ