Baumdecke im Wald Froschperspektive

Klima und Umwelt

Ganzheitlicher Einsatz für den Klimaschutz: Wir reduzieren konsequent unsere Umweltbelastungen und die unserer Kunden.

Ein zentrales Handlungsfeld im Rahmen unserer CR-Strategie ist es, Verantwortung für eine klimafreundliche Gesellschaft zu übernehmen. Mit unserem Klimaschutzziel wollen wir dieser Verantwortung gerecht werden. 

Daher beziehen wir ab 2021 konzernweit 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien reduzieren auch die sonstigen Emissionen aus Gas, Öl und anderen Energieträgern konsequent. Bis 2025 werden wir unsere eigenen Emissionen bis zu 95 Prozent gegenüber 2017 absenken. Die letzten rund fünf Prozent unseres CO2-Fußabdruckes werden wir durch hochwertige CO2-Bindungsprojekte neutralisieren und somit bereits 2025 für unsere eigenen Emissionen (Scope 1&2) klimaneutral sein. Bis spätestens 2040 wird die Klimaneutralität auf die gesamte Wertschöpfungskette (Scope 3) ausgeweitet.

Konzernweite Umweltrichtline

Um dies zu erreichen, haben wir konkrete Maßnahmen vereinbart, Messinstrumente entwickelt und eine konzernweite Umweltrichtlinie (pdf, 604.8 KB) implementiert. So investieren wir in effiziente Netztechnologien und optimieren unsere Rechenzentren. Zudem verbessern wir das Energiemanagement unserer Gebäude und definieren für unsere Dienstwagenflotte klare CO2-Obergrenzen.Wir messen unsere Fortschritte anhand von Kennzahlen, den sogenannten Key Performance Indikatoren (KPI). Diese Leistungskennzahlen dienen uns als zentrales Steuerungselement. Gleichzeitig geben sie unseren Stakeholdern Auskunft über unsere Fortschritte. In Bezug auf unsere CO2-Emissionen etwa zeigt der ESG KPI „CO2-Emissionen“ die Entwicklung der Emissionswerte gegenüber dem Basisjahr 2008 an.

CO2-Emissionen messen wir auf Grundlage des international anerkannten Standards des Greenhouse Gas (GHG) Protocol. Die GHG Scope 1- und Scope 2-Emissionen erfassen wir konzernweit. Scope 1 beinhaltet alle direkt durch den Konzern verursachten Emissionen. Scope 2 deckt alle indirekt verursachten Emissionen ab, die z.B. bei der Erzeugung von Elektrizität entstehen, die das Unternehmen von externer Seite bezieht.

Darüber hinaus erfassen wir die Scope 3 Emissionen in Deutschland und vielen weiteren Landesgesellschaften. Darunter fallen Emissionen aus Geschäftsreisen, Berufsverkehr, Lieferkette sowie aus der Nutzung von Produkten und Diensten. Die Erfassung dieser Emissionen erlaubt uns, auf Unternehmens- und Produktebene gezielt Maßnahmen zu ergreifen, um unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Auch unsere Produkte und Dienste leisten Beiträge zum Klimaschutz. So unterstützen sie unsere Kunden dabei, CO2 zu sparen. Zum Beispiel kann der Verkehrsfluss im Hamburger Hafen in Echtzeit effizienter gesteuert werden oder Landwirte können Mehrfachüberfahrten bei der Bewirtschaftung ihrer Flächen vermeiden. Das Angebot an solchen Lösungen bauen wir konsequent aus.

Nationale und internationale Kooperationen

Wirksamer Klimaschutz erfordert gemeinsame Anstrengungen von Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft. Deshalb engagieren wir uns in vielen nationalen Initiativen wie der Stiftung 2° und in internationalen Zusammenschlüssen, beispielsweise für die Global e-Sustainability Initiative (GeSI). GeSI verfolgt als Unternehmensverband das Ziel, die Gesellschaft mit Hilfe von ICT-Lösungen klimaschonender und nachhaltiger zu gestalten.


Der nördliche Teil der Weltkugel

CO2-Reduktion

Mit konzernweiten Klimaschutzmaßnahmen vermeiden wir CO2-Emissionen.

Banner #GreenMagenta

#GreenMagenta

Der Name ist Programm - Die Telekom soll grüner werden.

Funkmasten

Mobilfunk und Gesundheit

Für die Telekom hat die Umweltverträglichkeit ihrer Mobilfunknetze höchste Priorität.

Ein Mann hinter einem grünen Balkendiagramm

Messbare Erfolge

Unsere Leistungen machen wir messbar.

Stempel

Zertifikate

Im ganzen Telekom-Konzern ist Ressourcen schonendes Verhalten in allen Prozessen und Abteilungen verankert.

Windräder

Energieeffizienz im Netz

FAQ Teilen
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.