Blog.Telekom

Susanne Bruns

2 Kommentare

Telekom Servicemobil: Beste Beratung barrierefrei!

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Das Servicemobil ist vom Erzgebirge Richtung Südwesten quer durch die Republik gefahren. Die Kundenberater an Bord überwinden dabei nicht nur Serpentinen und Berge – sondern auch Hör- und Sprachbarrieren. Das zeigt der Service-Stopp auf der Schwäbischen Alb im kleinen Ort Münsingen. Dort gibt es beschauliche Fachwerkhäuser, leckere Spätzle und den 500. Kunden am Servicemobil!

Die erste Kundin für die Servicemobil-Crew im Süden ist Lieselotte Mader. Die 70jährige ist schon früh da - bereits 30 Minuten bevor das Servicemobil seine Pforten öffnet - denn sie freut sich, endlich von Angesicht zu Angesicht mit einem Menschen über ihr Anliegen zu sprechen. "Beim Service anrufen geht nicht, ich kann am Telefon nichts hören," so die Seniorin. Seit einem Hörsturz hat sie nur noch 10 Prozent ihres Hörvermögens. Da kam das Servicemobil wie gerufen, um eine Frage zum Mobilfunktarif zu klären. Sie hat seit Juni ein Smartphone, das sie für Hörtraining und zur Kommunikation über Messenger-Dienste nutzt. "Das Smartphone gibt mir meine Selbstständigkeit wieder zurück," sagt sie.

Mit Händen und Füßen die Sprachbarriere überwinden

Als nächstes kommt Gabriela Jonietz (43) aus Hohenstein. Die gebürtige Polin hat Probleme mit ihrer Rechnung - und mit der Sprachbarriere am Telefon. "Seit Corona muss man alles telefonisch regeln." Sie hat schon ein paar Mal beim Kundenservice angerufen, bevorzugt aber eine Beratung, bei der sie persönlich mit einer Beraterin sprechen kann. "Da kann ich Dinge zeigen und zur Not mit Händen und Füßen erklären," sagt sie und bespricht ihr Anliegen mit Beraterin Simone Burkmann, die ihren Arbeitsplatz aus dem Servicecenter Technik in Stuttgart, beziehungsweise ihrem Homeoffice, ins Servicemobil verlegt hat. Sie kann direkt helfen. In jeder Region kommt übrigens eine neue Crew an Bord. Auf Dennis, Saskia, Cindy und Susi in Olbernhau folgt das Team Nadine, Anastasia, Simone und Philipp in Baden-Württemberg. Die Kollegen sind aus den Servicecentern in Augsburg und dem Servicecenter Technik in Stuttgart angereist.

500 Kunden - 100 Prozent Weiterempfehlung

Roland Schmidt aus Münsingen hat im "Albboten" gelesen, dass das Servicemobil vor Ort ist. Er ist selbst zufriedener Kunde und kommt für seine Schwiegermutter (83) ans Servicemobil. "Sie ist erkrankt und an den Rollstuhl gebunden, aber sie hat einen alten Vertrag, der noch über Einheiten abgerechnet wird," sagt er. Das möchte er ändern lassen und hat gleich doppelt Grund zur Freude: Sein Anliegen wird gelöst und als 500. Kunde am Servicemobil wird er mit Blumen und Schokolade beschenkt! Die Blumen bringt er seiner Schwiegermutter mit. Sein Fazit: "Der persönliche Kontakt ist immer noch besser." Die Schwiegermutter hätte übrigens auch selbst vorbeischauen können. Das Servicemobil ist nämlich barrierefrei: 

Es gibt einen Beratungsplatz im Servicemobil der ebenerdig und für Rollstuhlfahrer frei zugänglich ist. "Außerdem haben wir außen am Servicemobil einen Platz an dem wir Kunden bedienen, die nicht ins Innere des Servicemobils kommen können oder möchten," sagt Projektleiterin Sonja Rometsch.

500 Kunden am Servicemobil beim siebten Einsatz. Das ist beachtlich. "Wir dürfen nicht vergessen, dass wir im Servicemobil die Corona-Schutzmaßnahmen konsequent einhalten müssen. Daher darf nur eine sehr begrenzte Anzahl von Kunden gleichzeitig bedient werden," sagt Sonja Rometsch, "Die Kolleginnen und Kollegen im Servicemobil setzen alles daran, die Anliegen zu lösen oder die Lösung einzuleiten. Wer zu uns kommt, soll uns glücklich und zufrieden wieder verlassen - mit dem guten Gefühl, dass die Telekom sich wirklich kümmert." Und das macht sich auch bei der Kundenzufriedenheit bemerkbar: Bisher empfehlen 100 Prozent der Befragten das Servicemobil weiter! Das freut die Crew und die Projektleitung.

Weitere Details zu Standorten, Terminen und Beratungszeiten sowie Infos rund um die Tour gibt es auf  www.telekom.com/servicemobil. Einfach mal reinschmökern! 

Servicemobil

Telekom Servicemobil

Service in Ihrer Region. Wir sind für Sie da - im Telekom Servicemobil.

FAQ