Blog.Telekom

Arash Ashouriha

1 Kommentar

Virtual Fiber Innovation nimmt Fahrt auf

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Mit ihrem Virtual Fiber-Projekt testet die Telekom, wie sich glasfaserschnelle Gigabit-Übertragungsraten mithilfe von Millimeterwellentechnologie (mmWave) verwirklichen lassen. Als Teil des Telecom Infra Project (TIP) wurden in Berlin bereits ein mmWave Community Lab und ein mmWave-Testnetz eingerichtet.

Virtual Fiber Innovation

Im nächsten Schritt werden die Deutsche Telekom und Magyar Telekom die Terragraph-Technologie von Facebook in einer Live-Umgebung in Ungarn testen. Außerdem soll in Deutschland demnächst das TIP Ecosystem Acceleration Center (TEAC) an den Start gehen. Das Gemeinschaftsprojekt von Betreibern und Risikokapitalgebern soll den Markt für Telekommunikationsinfrastruktur attraktiver für Start-ups machen.

Telecom Infra Project – ein innovativer Ansatz

In Zusammenarbeit mit globalen Partnern aus dem TIP-Netzwerk geht die Deutsche Telekom neue Wege und setzt auf ein offenes und innovatives Ökosystem auf Basis von Standardtechnologien.
TIP ist eine technikorientierte Initiative von Betreibern, Lieferanten, Herstellern, Systemanbietern und Start-ups, mit der herkömmliche Einsatzszenarien von Netzwerken radikal verändert werden sollen. Die Community verfolgt das Ziel, gemeinsam neue Technologien zu entwickeln, innovative Geschäftsmodelle zu untersuchen und mehr Investitionen in die Telekommunikationsinfrastruktur zu lenken. Darüber hinaus bieten die TIP Community Labs für Netzbetreiber und Start-ups eine Arbeitsumgebung zur Zusammenarbeit.
Gemeinsam mit Facebook treibt die Telekom die Arbeit der mmWave-Netz-Projektgruppe voran. mmWave-Netze basieren auf kosteneffizienten Standardkomponenten und ermöglichen als Drahtloslösung Übertragungsgeschwindigkeiten wie im Glasfasernetz.
Seit dem MWC Americas im September 2017 wurden bereits Kostenstrukturmodelle erarbeitet und Mitgliedern der Projektgruppe vorgestellt. Ihr Ziel ist die Optimierung künftiger Einsätze.  
Darüber hinaus wurden innerhalb der mmWave-Netz-Projektgruppe zwei neue Arbeitsgruppen ins Leben gerufen:

  1. Die Arbeitsgruppe für „Channel Modelling“ untersucht die Sendeleistung von mmWave in unterschiedlichen Umgebungen und unter verschiedenen Wetterbedingungen. Ihre Erkenntnisse sollen branchenweit dazu beitragen, robustere und leistungsfähigere mmWave-Netze zu entwickeln. 
  2. Die mmWave-Arbeitsgruppe „Customer Premises Equipment (CPE)  und Service Integration“ arbeitet daran, die mmWave-Technologie für Kunden nutzbar zu machen (insbesondere Zugänge über Wireless-to-the-Home, Wireless-to-the-Building und Wi-Fi). Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung eines benutzerorientierten Ansatzes, um kosteneffiziente Standardlösungen für den Massenmarkt bieten zu können.

mmWave Community Lab und Testnetz bereits in Betrieb

Netzgeschichten-virtual-fiber

Die mmWave-Netz-Projektgruppe hat bereits gute Fortschritte erzielt. Darüber hinaus hat die Telekom innerhalb von nur eineinhalb Monaten nach der Ankündigung auf dem MWCA ein mmWave Networks Community Lab und ein mmWave-Testnetz in der Berliner Winterfeldtstraße aufgebaut. Das Netz ist bereits in Betrieb!
Mit  dem Testnetzwerk können wir die technischen Fähigkeiten und Leistungsmerkmale in einer fast realen Umgebung evaluieren und testen. Aus Basis dieses Netzwerks werden die Fähigkeiten des Gesamtsystems, einschließlich Aspekten wie Funkverbindung und Mesh-Networking, unter verschiedenen Wetterbedingungen geprüft und bewertet. Im nächsten Schritt soll das Testnetz erweitert werden, um weitere Erkenntnisse zu gewinnen.
Auch beim mmWave-Netz des TIP Community Lab wurden Fortschritte erzielt. Ein komplettes vermaschtes Netz samt Verteiler und Client-Knoten wurde aufgebaut. Das heißt, alle wesentlichen Komponenten sind bereits integriert und einsatzbereit. Gemäß dem Community-Modell steht das Netz in der Winterfeldtstraße allen Mitgliedern der TIP-mmWave-Netz-Projektgruppe zur Verfügung und ist somit ein wichtiges Tool für die Entwicklung innovativer Technologien.
Als Nächstes folgt ein Praxistest in einer realen Umgebung. Getestet wird auf einer ein Quadratkilometer großen Fläche in Ungarn in Zusammenarbeit mit Magyar Telekom. Der Start ist für Mitte 2018 geplant. Im Budapester Umfeld werden mmWave-Netze dann gigabitfähigen Zugang über Funk in Haushalte bringen.

TEAC Deutschland

Als Bestandteil des TIP haben innovative Betreiber wie BT, Orange und SK Telecom die TIP Ecosystem Acceleration Centers (TEACs) ins Leben gerufen, um Innovation im Bereich der Telekommunikationsinfrastruktur voranzutreiben. Die Deutsche Telekom hat gemeinsam mit Facebook das TEAC Germany (in Bonn und Berlin) an den Start gebracht. Nachdem der Aufbau im letzten Jahr abgeschlossen wurde, konnten Start-ups ihre Bewerbung bis Ende Januar 2018 einreichen. Die Infrastruktur-Start-ups, die es auf die Shortlist geschafft haben, wird die Deutsche Telekom auf dem MWC bekannt geben. Sie erhalten anschließend eine Einladung zum TEAC Deutschland Pitch Day am 20. März in Bonn.

Aresh Ashouriha

Arash Ashouriha

Senior Vice President Group Technology Innovation, Deutsche Telekom AG

FAQ