200 km Glasfaser für Allmersbach im Tal

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Mit dem Start der Bauarbeiten macht die Gemeinde einen großen Schritt in Richtung digitale Zukunft. 

Bürgermeister Ralf Wörner (vierter von links) mit weiteren Vertretern des Landkreis Rems-Murr, der Gemeinde und der Telekom. 

Ziehen für den Glasfaserausbau in Allmersbach im Tal alle an einem Strang: Bürgermeister Ralf Wörner (vierter von links) mit weiteren Vertretern des Landkreis Rems-Murr, der Gemeinde und der Telekom. 

Mit mehr als 1.000 Vorverträgen haben die Allmersbacher ein starkes Signal für die Entwicklung der Gemeinde gesetzt. Das sieht auch Bürgermeister Ralf Wörner so: „Ich freue mich, dass die Arbeiten in Allmersbach im Tal starten. Mit dem Glasfaserausbau machen wir den nächsten Schritt in Sachen Bandbreite. Allmersbach im Tal steigt in die erste deutsche Gigabit-Liga auf.“

Ausbauarbeiten gestartet

Nach der erfolgreichen Vorvermarktungsphase hat der Ausbau nun begonnen. Für das Verlegen der Glasfaserkabel ist umfangreicher Tiefbau nötig. Auf fünf von insgesamt 29 Kilometern mit Tiefbau kann die Telekom das sogenannte Trenching einsetzen. Beim Trenching werden nur schmale Schlitze in den Bodenbelag gefräst und ist deshalb viel schneller als das herkömmliche Tiefbau-Verfahren. Das reduziert die Beeinträchtigungen für die Anwohner. 
Allmersbach im Tal ist die erste Gemeinde im Rems-Murr-Kreis, die über das Kooperationsprojekt zwischen der Gigabit-Region Stuttgart und der Telekom mit schnellen Glasfaseranschlüssen versorgt wird. Peter Schäfer, Finanzdezernent des Rems-Murr Kreises und Geschäftsführer des Zweckverbands Breitbandausbau Rems-Murr, betont: „Unser bisheriger gemeinsamer Einsatz und die Gründung des Zweckverbandes haben sich gelohnt und machen sich mit dem heutigen Tag bezahlt. Das schnelle Netz kommt endlich beim Bürger und den Gewerbebetrieben an.“

Interessierte Bürger schauen sich an, wie das Glasfaser nach Allmersbach im Tal kommt. 

Etwas Regen tut der Vorfreude keinen Abbruch. Interessierte Bürger schauen sich an, wie das Glasfaser nach Allmersbach im Tal kommt. 

Glasfaser bringt neue Möglichkeiten

Die Kunden erhalten damit Anschlüsse, die alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen bieten: Video-Streaming, Gaming oder Arbeiten von zu Hause. Sie eignen sich auch für Technologien wie Telemedizin und Smart Home. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s). 

Sabine Wittlinger, Partner-Managerin Region Stuttgart der Deutschen Telekom, dankt allen Verantwortlichen in der Kommune, im Landkreis und der Region für deren Unterstützung. "Die ersten Haushalte in Allmersbach im Tal werden ihren Glasfaser-Anschluss voraussichtlich Anfang des nächsten Jahres nutzen können“, sagt Wittlinger. 

Der Ausbau in Allmersbach im Tal ist Ergebnis einer Kooperation der Gigabit Region Stuttgart GmbH mit der Deutschen Telekom. Im Fokus des Gigabitprojekts steht der gemeinsame Ausbau des ultraschnellen Glasfasernetzes. Das Ausbaugebiet umfasst derzeit 174 Kommunen in der Stadt Stuttgart sowie in den fünf benachbarten Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr.

Der Netzausbau der Region ist regelmäßig Thema bei Whatsapp. Wer Lust hat, kann der Gruppe beitreten.

Gigabit-Region Stuttgart

Gigabit Region Stuttgart

Informationen für Medienschaffende zum Digitalisierungsprojekt in Stuttgart und fünf umliegenden Landkreisen.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.