Serien bei MagentaTV

Serien bei MagentaTV

Neben den Mediatheken aller wichtigen Sender gibt es in der Megathek von MagentaTV exklusive Serien.

„Oh Hell“ feiert Premiere als MagentaTV-Original!

Oh Hell

Das Leben der 24-jährigen Helene (Mala Emde, „Und morgen die ganze Welt“), die oft nur „Hell“ genannt wird, entspricht in den meisten Fällen dem Gegenteil einer perfekten Instagram-Welt: Sie hüpft von einem vermasselten Job zum anderen und von einer zwischenmenschlichen Katastrophe zur nächsten. Während ihre Kindheitsfreundin Maike (Salka Weber) die halbe Welt bereist, hat Helene nur sehr viele Fenster auf dem Browser offen. Mit ihrer schneidigen Ehrlichkeit provoziert Hell eine Katastrophe nach der anderen, aber sie besitzt eine große Qualität: Sie kann sich zu jedem Gesicht, jedem Kleidungsstück und jedem Wortfetzen ein dazugehöriges Leben vorstellen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Im Dezember neu bei MagentaTV: „The Office“

The Office

Die BBC / BBC America-Koproduktion „The Office“ pseudo-dokumentiert die Arbeitswelt in der fiktiven Papier-Großhandelsfirma Wernham Hogg in der grauen englischen Kleinstadt Slough. Der eigenartige Führungsstil des regionalen Büroleiters David Brent (Ricky Gervais) ist der Mittelpunkt der Serie. Er versucht sich als cooler Chef und mimt im Büro den Komiker, um sich bei seinen Angestellten beliebt zu machen. Leider ist er jedoch genau das Gegenteil: inkompetent, unreif und unsensibel. Die Handlung wird mit einer Einzelkamera im Dokumentarstil gefilmt. Im Fokus steht dabei, wie sich die Mitarbeitenden durch ihren Büroalltag quälen.

Mehr Informationen finden Sie hier

Im November neu auf MagentaTV: Chapelwaite

Chapelwaite

In der düsteren Drama-Serie „Chapelwaite“ zieht Captain Charles Boone (Adrien Brody) im Jahr 1850 mit seinen drei Kindern in die Kleinstadt Preacher's Corners. Hier hatten schon viele seiner Vorfahren gelebt – und offenbar einige dunkle Familiengeheimnisse gehütet. Der Witwer muss sich im beschaulichen Neuengland daher schon bald der unheilvollen Geschichte seiner Familie stellen. Dabei trifft Charles auch auf Rebecca Morgan (gespielt von Emily Hampshire, bekannt aus Schitt’s Creek). Die ehrgeizige junge Frau ist frisch vom College in ihre Heimatstadt zurückkehrt. Eigentlich soll Rebecca eine Geschichte für das angesehene Atlantic Magazine schreiben. Sie leidet jedoch unter einer Schreibblockade. Diese löst sich auf, als Boone mit seinen Kindern in der Stadt ankommt. Trotz der Proteste ihrer Mutter heuert Rebecca als Gouvernante des berüchtigten Herrenhauses Chapelwaite und der Familie Boone an – um über sie zu schreiben. 

Mehr Informationen finden Sie hier

Neu bei MagentaTV: Eiskalter Oktober.

The North Water

 „The North Water“ spielt im Jahr 1859. Hauptd ist der Chirurg Patrick Sumner (Jack O'Connell), der auf der „Volunteer“ als Schiffsarzt anheuert. Um sein altes Leben hinter sich zu lassen, will sich Sumner in der menschenfeindlichen Natur der Arktis verlieren. Doch die Grausamkeit der Elemente wird von der Gewalt seiner Mannschaftskameraden übertroffen. Besonders der Harpunier Drax (Colin Farrell) legt eine ausgesprochen brutale Natur an den Tag. Als der wahre Zweck der Expedition klar wird, kommt es zu einer Konfrontation zwischen den beiden Männern. Die Expedition gerät außer Kontrolle und führt die Crew auf eine Reise weit weg von festem Boden – und damit auch von den sicheren Ankerplätzen der Zivilisation. Mehr Informationen finden Sie hier.

Schmuckbild

The Handmaid’s Tale – Staffel 4

In der vierten Staffel des MagentaTV Exclusives „The Handmaid’s Tale“ begleiten die Zuschauer*innen die rebellische Protagonistin June auf ihrer Mission, der Schreckensherrschaft von Gilead ein Ende zu setzen. Im autoritären Regime Gilead sind immer noch religiöse Fundamentalist*innen an der Macht. In der vierten Staffel schlägt die ehemalige Magd June Osborne als Rebellenführerin gegen Gilead zurück. Ihr Sinnen nach Rache und Gerechtigkeit droht sie und ihre wertvollsten Beziehungen zu zerstören. Mit den Risiken, die sie eingeht, setzt sie nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das ihrer Liebsten aufs Spiel

Mehr Informationen finden Sie hier.

Djatlow-Pass

Djatlow Pass – Tod im Schnee

Die Erfolgsserie aus Russland erzählt von einem realen Unglücksfall, der sich in den 1960er Jahren im Uralgebirge ereignete. Neun Studenten und ihr Wanderführer Igor Djatlow brechen am 23. Januar 1959 zu einer Skiwanderung durch das Ural-Gebirge auf. Als sie nicht wie geplant am Ziel ankommen, entsenden die Behörden Suchtrupps. Und die machen eine grausige Entdeckung: An der Nordost-Flanke des Berges, Cholat Sjachl finden sie die ersten Toten. Ihr Zelt scheint von innen heraus aufgeschlitzt worden zu sein.

Es dauert zwei Monate, bis alle Leichen am Berghang gefunden werden. KGB-Major Oleg Kostin und Gerichtsmedizinerin Katja Schemanova sollen das Rätsel unter strengster Geheimhaltung lösen. Doch je mehr die beiden über das Schicksal der Djatlow-Gruppe herausfinden, desto mysteriöser scheint ihnen der Fall.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Oscar-Preisträger Forest Whitaker als Gangsterboss „Bumpy“ Johnson in Godfather of Harlem – Staffel 2.

Godfather of Harlem – Staffel 2

Oscar-Preisträger Forest Whitaker kehrt als Gangsterboss „Bumpy“ Johnson auf die Straßen Harlems zurück. Immer noch an „Bumpys“ Seite ist der bekannte Bürgerrechtsaktivist Malcolm X. In den neuen Episoden muss er sich nun zwischen Frieden und Gewalt entscheiden. Ein Gewissenskonflikt, der seine Beziehung zu dem Gangster belastet. Die Geschichte stammt aus der Feder von Chris Brancato, Co-Autor der Kult-Serie „Narcos“. Sie basiert auf wahren Begebenheiten um einen der berüchtigtsten Kriminellen Harlems. Neben dem Konkurrenzkampf der Gangsterbanden erleben Zuschauer die sozialen Spannungen der damaligen Zeit hautnah.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Schmuckbild

Wild Republic

Durch eine erlebnispädagogische Maßnahme inmitten der Alpen sollen mehrere jugendliche Straftäter ihren Sinn für Gemeinschaft und Solidarität stärken. Doch plötzlich kommt alles anders: Eines Nachts wird ein Bergführer und Betreuer tot aufgefunden. Keiner weiß, war es ein Unfall oder gar Mord? Ist der Verantwortliche unter den Jugendlichen? Die Gruppe gerät in Panik und muss sich entscheiden: Entweder sie wartet auf die Behörden und gerät durch Vorurteile selbst in Verdacht. Oder sie flieht und nimmt das Schicksal in die eigene Hand.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Schmuckbild "The Pembrokeshire Murders"

The Pembrokeshire Murders

Mitte der 2000er-Jahre rollt Kriminalkommissar Steve Wilkins den bisher ungeklärten Fall eines Serienkillers wieder auf. „The Pembrokeshire Murders“ erzählt damit eine wahre Geschichte. In der Serie hoffen der Ermittler und sein Team, den lang gesuchten Täter endlich zu fassen. Dafür setzen sie auf moderne Technik: DNA-Überprüfungen, die Analyse der Aufzeichnungen einer Überwachungskamera sowie eine Fernsehshow bringen Wilkins letztlich auf die richtige Spur. Die Behörden können schließlich John Cooper als Mörder überführen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Schmuckbild "Roadkill"

Roadkill

Hugh Laurie ist zurück! Der Star der Kultserie Dr. House nimmt im vierteiligen BBC-Thriller „Roadkill“ die Hauptrolle des Justizministers Peter Laurence ein. Dieser tritt als bürgernaher Underdog auf und hofft durch den Rückhalt aus der Bevölkerung die politische Karriereleiter weiter heraufzuklettern. Nichts und niemand scheint ihm etwas anhaben zu können – er wehrt sogar Korruptionsvorwürfe erfolgreich ab. Doch seine Weste erweist sich als weit weniger weiß, als er die Bürger glauben lässt. Neben einer Affäre drohen immer mehr seiner Geheimnisse ans Licht zu kommen: Laurence hat auch noch eine uneheliche Tochter, die zu allem Überfluss gerade im Gefängnis sitzt. Ein gefundenes Fressen für all seine Feinde – darunter die Premierministerin höchstpersönlich. Könnten ihn die vielen Lügen und Intrigen nicht nur das berufliche, sondern auch sein privates Glück kosten? Neben Hugh Laurie standen weitere Schauspielstars für „Roadkill“ vor der Kamera: Helen McCrory (bekannt aus der „Harry Potter“-Filmreihe und „Peaky Blinders“) spielt Premierministerin Dawn Ellison. Sarah Greene („Normal People“ und „Dublin Murders“) tritt als gestrauchelte Journalistin auf, die den Politiker zu Fall bringen will. Produziert wurde die Mini-Serie von The Forge (UK) in Koproduktion mit Masterpiece (USA) für BBC One in Zusammenarbeit mit All3Media International.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Schmuckbild "Romulus"

Romulus

Besonders für Geschichtsbegeisterte ist „Romulus“ ein Muss. Der historische Schauplatz ist die italienische Region Latium im 8. Jahrhundert vor Christus. Dort ist Numitor seit langem König über 30 Dörfer. Aber Dürre und Hungersnot bedrohen das Überleben seines Volkes. In der Not befragt der König ein Orakel. Dieses rät ihm, den Thron an seine beiden Enkel zu übergeben: Enitos und Yemos. Natürlich ahnen die Protagonisten nicht, dass ihre Handlungen wegweisend für die Entstehung des römischen Imperiums sein werden.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Schmuckbild

Spy City

Der englische Spion Fielding Scott soll in Berlin der Nachkriegszeit einen ostdeutschen Wissenschaftler in den Westen geleiten. Doch die Mission schlägt fehl: Der Überläufer wird ermordet. Wer hat die Operation verraten? Scott soll den Maulwurf aufspüren – und kann niemandem trauen. Je näher er dem Verräter kommt, umso mehr erfährt er über ein Komplott, das weit über Berlin herausreicht.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Atlantic-Crossing

Atlantic Crossing

Im Jahr 1940 ist Norwegen von Nazi-Deutschland besetzt. Die Kronprinzessin Märtha und ihre Kinder verlassen in einer dramatischen Flucht das Land und finden Unterschlupf im Weißen Haus. Mit Franklin D. Roosevelt verbindet sie schnell eine enge Freundschaft, die bis zu einer tiefen Zuneigung reicht. Damit macht sie sich auch innerhalb des Weißen Hauses nicht nur Freunde. Ihre Anwesenheit in Washington und ihr bezauberndes Wesen beeinflussen die Ansichten von Roosevelt über die tragischen Ereignisse in Europa. Doch Märthas Versuche, den Präsidenten von dessen Neutralitätspolitik abzubringen, scheitern. Schließlich erkennt sie, dass sie das Volk auf ihre Seite bringen muss, um ihr Land vor den Nazis zu retten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Im Oktober neu in der MagentaTV-Megathek: „Ein guter Mensch“

Ein guter Mensch

In „Ein guter Mensch“ erfindet sich der verwitwete Agâh Beyoğlu neu: Der an Demenz erkrankte Ruheständler will ein lang zurückliegendes Verbrechen rächen, bevor ihn seine Erinnerungen an die Gräueltaten verlassen. Als der ehemalige Gerichtsmitarbeiter überraschend die Diagnose Alzheimer erhält, fasst er einen tödlichen Entschluss. Schon lange beschäftigt Agâh ein alter Fall. Vor Jahren wurde in seinem Heimatdorf ein junges Mädchen Opfer eines grausamen Verbrechens. Der Täter – obwohl bekannt – wurde nie verurteilt, die zuständigen Justizbeamten ließen ihn davonkommen. Sein Schicksal vor Augen schwört sich Agâh, endlich alle Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen – bevor in seiner Erinnerung wichtige Details verblassen. 

Mehr Informationen finden Sie hier.

Condor Staffel 2 ab September bei MagentaTV

Condor – Staffel 2

In der zweiten Staffel von Condor durchstreift Joe Turner noch immer Europa. Er ist stets darauf bedacht, nie zu lange an einem Ort zu bleiben. Schließlich will er auf keinen Fall für andere zur Gefahr werden. Während Joe noch glaubt, so seiner Vergangenheit zu entkommen, hat ihn diese längst eingeholt: ein mysteriöser russischer Geheimdienstoffiziers wendet sich an ihn und behauptet, für seinen Onkel Bob zu arbeiten. Das Leben des Offiziers ist in Gefahr. Daher ist er bereit, die Identität eines russischen Maulwurfs bei der CIA gegen sicheres Geleit einzutauschen. Joe hilft nur widerwillig. Eigentlich will er nichts mehr mit der CIA zu tun haben. Doch andere Ereignisse in seiner Heimat zwingen Joe zum Handeln. So muss er sich erneut dem Leben stellen, das er eigentlich für immer vergessen wollte.  

Mehr Informationen finden Sie hier.

Better Things – Staffel 4 bei Magenta TV: Sam macht einfach weiter

Better Things – Staffel 4

Auch in der vierten Staffel bleibt das Leben der alleinerziehenden Mutter Sam vertraut turbulent: Max ist nach dem College zurück nach Hause gezogen Frankie sammelt erste Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht und im Haus tauchen immer wieder exotische Tiere auf. Als wäre das nicht genug, macht Sam auch noch ihr 50. Geburtstag zu schaffen. Protagonistin Pamela Adlon wurde für ihre herausragende Performance bereits für den Emmy Award und den Golden Globe als Hauptdarstellerin in einer Comedyserie nominiert.

Mehr Informationen finden Sie hier.

FAQ Teilen
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.