Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
2. Oktober 2014, Nr.30

Themen der Woche

Frauenförderung: Telekom Deutschland-Chef Niek Jan van Damme hat die Schirmherrschaft für das konzerneigene Frauennetzwerk women@work übernommen. Das Netzwerk vereint bundesweit 480 Mitarbeiterinnen des Unternehmens. Die Frauen organisieren sich in Arbeitskreisen, gestalten neue Entwicklungsformate, um die Mitgliedern zu fördern und vermitteln Coachings und Mentoren.

Zukunft der Arbeit: Die Agilisierung der Deutschen Telekom geht mit schnellen Schritten voran. Weit über 1.000 Mitarbeiter aus unterschiedlichen Konzernbereichen arbeiten bereits agil. Das bedeutet, Sie sind nah am Kunden und kommunizieren auf Augenhöhe miteinander. Zur Steigerung der Agilität im Konzern hat das Unternehmen mit der Agile Telekom Convention eine Plattform geschaffen, auf der sich Mitarbeiter vernetzen und voneinander lernen können.

Das Engagement von Lehrern würdigen und die Bedeutung von Bildung hervorheben - das will der Internationale Tag des Lehrers (5. Oktober). Einen Beitrag dazu leistet die Telekom Stiftung. Als eine der größten deutschen Unternehmensstiftung ermöglicht sie es, Projekte zur Verbesserung der MINT-Bildung entlang der Bildungskette ins Leben zu rufen. Von frühkindlicher Bildung über schulisches und außerschulisches Lernen bis zur Aus- und Weiterbildung von Lehrern.

Rundumblick: Mit dem 360°-Feedback, ein online-basiertes Feedback-Instrument, erhalten Telekom-Führungskräfte eine ausführliche Einschätzung über ihr Arbeits- und Führungsverhalten im Alltag. Einschätzungen aus verschiedenen Blickrichtungen sind möglich, von Mitarbeitern, Vorgesetzten, Kollegen oder Kunden. Nach Abgabe aller Feedbacks erhält die Führungskraft einen Ergebnisbericht, den er mit einem HR-Experten auswertet.

Reis statt Holz: Manche Emissionen sind unvermeidbar, wie zum Beispiel die An- und Abreise zu Veranstaltungen. Dann hilft Klimakompensation, mit der nachweislich Umweltprojekte unterstützt werden. Über diesen Weg unterstützt die Telekom ein Energieprojekt in Brasilien, das die Treibhausgase reduziert, indem es Reishülsen anstelle von heimischem Feuerholz zur Wärmegewinnung für die Öfen einer Keramikfabrik einsetzt.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 142 Millionen Mobilfunkkunden sowie 31 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2013). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 229.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte der Konzern einen Umsatz von 60,1 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.