Medien

Markus Jodl

1 Kommentar

832.000 zusätzliche Haushalte können bis zu 100 MBit/s nutzen

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Telekom schaltet erstmals auch in ehemaligen Fördergebieten Vectoring an
  • Netzmodernisierung sorgt für Breitbandschub
  • Auf telekom.de/schneller prüfen, ob der eigene Anschluss bereits profitiert
Symbolbild IP Umstellung

Versprochen. Gehalten! Viele Jahre durfte  die Telekom Vectoring nicht in Gebieten einschalten, in denen der Ausbau zum Teil durch Fördermittel finanziert wurde. Das Versprechen: Sobald die Beschränkung fällt, wird die Telekom in diesen Gebieten ebenfalls Vectoring einsetzen und damit die Bandbreite auf bis zu 100 MBit/s (Megabit pro Sekunde) beim Herunterladen (mindestens: 50 MBit/s) und 40 MBit/s beim Heraufladen beschleunigen. Nun ist es soweit: In vielen Gebieten verdoppelt sich die Download-Geschwindigkeit und vervierfacht sich die Upload-Geschwindigkeit. In den vergangenen vier Wochen hat die Telekom für über 317.000 Haushalte zusätzliche Geschwindigkeit zur Verfügung gestellt.

Das Gute: Die Gemeinden kostet das Plus an Geschwindigkeit keinen Cent, und die Anwohner werden nicht durch zusätzliche Baustellen belästigt. Die zusätzliche Geschwindigkeit erfolgt durch einen Kartentausch in den Verteilerkästen am Straßenrand. Die Kosten für die Umrüstung trägt komplett die Telekom.

Und es kommt noch besser: Bis Ende 2019 plant die Telekom, 95 Prozent der 100-MBit/s-Haushalte auf bis zu 250 MBit/s zu beschleunigen. Auch das wieder ohne zusätzliche Kosten für die Kommunen und Baulärm für die Anwohner.

„Wir treiben den Breitbandausbau in Deutschland konsequent voran“, sagt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie Telekom Deutschland. „Wir fahren jetzt die Ernte ein, die wir durch unsere Arbeit der vergangenen Jahre gesät haben. Jeden Monat bestätigt sich aufs Neue, dass unsere Netzstrategie richtig ist und Deutschland ins Gigabit-Zeitalter führt.“

Auch die Netzmodernisierung (IP-Umstellung) sorgt weiter für zusätzliche Geschwindigkeit. In den vergangenen vier Wochen haben 515.000 Haushalte in ganz Deutschland von dieser Maßnahme profitiert. Ab sofort können dort zusätzliche Anschlüsse mit bis zu 100 MBit/s beim Herunterladen und 40 MBit/s beim Heraufladen genutzt werden.

Wichtig für die Kunden: Wer die höheren Bandbreiten nutzen möchte, muss einen entsprechenden Tarif buchen. Wer sich für einen schnellen Anschluss interessiert, kann auf www.telekom.de/schneller recherchieren, ob sein Anschluss bereits von der höheren Geschwindigkeit profitiert. Oder er wendet sich an die Berater in den Telekom Shops und Fachmärkten sowie an der kostenfreien Hotline (0800 330 1000).

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Breitbandausbau

Netze

Die Telekom investiert jedes Jahr mehrere Milliarden Euro in den Netzausbau.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.