Medien

Malte Reinhardt

0 Kommentare

Deutsche Telekom und easyCredit BBL verlängern Partnerschaft um fünf Jahre

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Telekom und die Basketball Bundesliga verlängern Partnerschaft bis einschließlich 2022/2023 
  • Weiterhin alle Spiele der BBL, des BBL-Pokals und des ALLSTAR Days bei Telekom Sport 
  • BBL-Pokal im neuen Spielmodus – Telekom erhält Medienrechte und umfassende Kommunikationsrechte
Alle Spiele der BBL, des BBL-Pokals und des ALLSTAR Days bei Telekom Sport.

Alle Spiele der BBL, des BBL-Pokals und des ALLSTAR Days bei Telekom Sport.

Die Deutsche Telekom hat die Partnerschaft mit der easyCredit Basketball Bundesliga um fünf weitere Jahre verlängert. Das Bonner Unternehmen überträgt bis einschließlich der Saison 2022/2023 alle Spiele der easyCredit BBL. Basketball-Fans können die Partien bei Telekom Sport verfolgen – live, auf Abruf und in der Zusammenfassung. Zudem überträgt die Telekom alle Spiele des ALLSTAR Days und des BBL-Pokals, der ab der Saison 2018/2019 in einem neuen Wettbewerbsmodus ausgespielt wird. Das Unternehmen erhält umfassende Kommunikations- und Vermarktungsrechte in diesem Wettbewerb. Über finanzielle Details vereinbarten beide Parteien Stillschweigen. Bereits seit der Saison 2014/2015 überträgt die Telekom alle Spiele der BBL.

Telekom und easyCredit BBL verlängern Partnerschaft

Neben den exklusiven Bild- und Tonrechten hält die Telekom in den kommenden fünf Jahren auch die Sublizensierungsrechte der BBL und des BBL-Pokals. So können in Zukunft weiterhin Spiele der Hauptrunde und bis zu 13 Play-Off Partien im Free TV ausgestrahlt werden. Daneben soll es auch ein Nachverwertungspaket für die Übertragung der Highlights im Free TV geben. 

„Das ist eine gute Nachricht für den deutschen Basketball“, sagte der Geschäftsführer der easyCredit BBL, Dr. Stefan Holz. „Das Liga-Geschehen wird in sehr hoher Qualität und in vollem Umfang auf allen digitalen Plattformen von ‚Telekom Sport‘ abgebildet sein. Zudem ermöglicht der Kontrakt erneut eine Ausstrahlung im Free-TV. Mit diesem bewährten Mix, flankiert durch weitere Content- und Marketing-Maßnahmen, sollte es uns gelingen, noch mehr Menschen für die Liga und natürlich für ‚Telekom Sport‘ zu begeistern.“ 

Auch Henning Stiegenroth, Leiter Sportmarketing der Deutschen Telekom, zeigte sich zufrieden über die neuerliche Einigung: „Wir haben die Spiele der BBL in den letzten vier Jahren in hoher Qualität ausgestrahlt. Die Resonanz der Fans war sehr positiv. Wir freuen uns, dass auch die BBL dieses Engagement schätzt und langfristig mit uns zusammenarbeiten wird. Basketball ist eine wertvolle Sportart für unser Telekom Sport Gesamtangebot.“ 

Telekom überträgt BBL, Allstar Day und neuen Pokal

Dank der Vertragsverlängerung können Basketball-Fans weiterhin alle 306 Partien der BBL-Hauptrunde, alle Playoff-Begegnungen und den ALLSTAR Day bei Telekom Sport verfolgen – sowohl über EntertainTV als auch über TV-Streaming Services auf dem klassischen Fernsehgerät, auf dem PC, Tablet oder Smartphone. Neuer Bestandteil der Partnerschaft ist auch der modifizierte Pokal-Wettbewerb. Dieser wird ab der kommenden Saison mit insgesamt 16 Teams im KO-System ausgespielt. 

Telekom Sport im TV, im Web und per App

Telekom Sport bündelt zahlreiche Sportinhalte: Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga (DEL), der Basketball Bundesliga (BBL) und der 3. Liga sowie Spiele der Allianz Frauen Bundesliga oder Fighting-Events. Mit Sky Sport Kompakt können Telekom Sport Kunden zudem alle Original Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League,sowie alle Spiele der DKB Handball Bundesliga (HBL) verfolgen.

Über die Deutsche Telekom: Konzernprofil


Magenta Entertain

TV und Unterhaltung

Informationen für Medien zu TV, Sport, Musik und Virtual Reality.

FAQ