Medien

Deutsche Telekom verkauft 70 Prozent an Scout24 an Hellman & Friedman

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • René Obermann: “Hellman & Friedman ist der richtige Partner für die weitere Entwicklung von Scout24”
  • Unternehmenswert der Scout24-Gruppe von 2 Milliarden Euro
  • Telekom erhält Cash-Zufluss von rund 1,5 Milliarden Euro

Die Deutsche Telekom hat mit Hellman & Friedman LLC (H & F) eine Vereinbarung zum Verkauf eines 70-Prozent-Anteils an der Scout24 Holding GmbH auf Basis eines Unternehmenswerts von 2 Milliarden Euro abgeschlossen. Die Deutsche Telekom wird künftig einen 30-Prozent-Anteil an der Scout24-Gruppe halten. Der Vollzug der Transaktion wird für das erste Quartal 2014 erwartet. Der Verkauf wird beim Vollzug einen Cash-Zufluss von voraussichtlich rund 1,5 Milliarden Euro generieren. Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden sowie weiterer üblicher Vollzugsbedingungen. Der Teilverkauf von Scout24 markiert eine Meilenstein-Transaktion für die Online Investitionsstrategie der Deutschen Telekom des vergangenen Jahrzehnts. Im Konzern der Deutschen Telekom hat sich Scout24 insbesondere mit den Kernaktivitäten ImmobilienScout24 und AutoScout24 zum führenden deutschen Online-Anzeigenportal entwickelt. Die Deutsche Telekom wird durch die 30 prozentige Beteiligung auch weiterhin von der künftigen Wertsteigerung von Scout24 profitieren. Scout24 wird durch die Partnerschaft mit H & F von der Erfahrung eines der erfolgreichsten Investoren im Bereich digitaler Medien und Internet profitieren und so seine Wachstums- und Innovationsstrategie weiter fortsetzen. René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, erklärte: "Wir sind sehr froh über die Transaktion, mit der wir einen Teil der hohen Wertsteigerung realisieren, die wir mit unserer Online Investitionsstrategie über die vergangenen Jahre erzielt haben. Mit Hellman & Friedman haben wir den richtigen Partner für die weitere Entwicklung von Scout24 gefunden. H & F ist einer der führenden Investoren im digitalen Mediengeschäft und hat eine herausragende Erfolgsbilanz bei Partnerschaften mit Unternehmen. Wir sind sehr zuversichtlich für die weitere Entwicklung von Scout24 unter der Führung von H & F in den kommenden Jahren." Timotheus Höttges, Finanzvorstand und designierter Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, ergänzte: "Dieses außergewöhnliche Ergebnis ist das Resultat eines langen, komplexen und kompetitiven Prozesses, der 2012 begann. Der Verkauf eines Mehrheitsanteils erlaubt es uns, dieses außergewöhnliche Ergebnis für unsere Aktionäre zu liefern und dabei den richtigen Partner für Scout24 zu gewinnen. Unsere weiterhin gehaltene Beteiligung an Scout24 verfügt über ein erhebliches Wertsteigerungspotential. Diese Transaktion fügt sich ein in die Reihe intelligenter, wertsteigernder Transaktionen der vergangenen Jahre, die die Deutsche Telekom vorwärts bringen." Patrick Healy, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Hellman & Friedman LLC sagte: "Wir freuen uns auf diese einzigartige Partnerschaft mit der Deutschen Telekom und Scout24. Die Deutsche Telekom zeigte beim Kauf von Scout24 in 2004 großen Weitblick. Über die vergangenen Jahre hat sich Scout zu einer der stärksten Online-Plattformen in Europa entwickelt. Wir sehen erhebliches weiteres Potenzial für das Unternehmen und freuen uns, gemeinsam mit Scout24 die Wachstumsstory auch in den kommenden Jahren fortzuschreiben." Dr. Martin Enderle, CEO der Scout24-Gruppe ergänzte: "Wir haben ein marktführendes europäisches Online-Unternehmen geschaffen und freuen uns, das nächste Kapitel unserer Erfolgsgeschichte gemeinsam mit Hellman & Friedman zu gestalten. Die Deutsche Telekom zeigt mit ihrer 30-Prozent-Beteiligung ihr Vertrauen in die weitere positive Wertentwicklung der Scout24-Gruppe." Goldman Sachs und Jefferies agierten als Financial Advisors und Hengeler Mueller agierte als Legal Advisor für die Deutsche Telekom.

Diese Medieninformation enthält zukunftsbezogene Aussagen, welche die gegenwärtigen Ansichten des Managements der Deutschen Telekom hinsichtlich zukünftiger Ereignisse widerspiegeln. Sie sind im Allgemeinen durch die Wörter „erwarten“, „davon ausgehen“, „annehmen“, „beabsichtigen“, „einschätzen“, „anstreben“, „zum Ziel setzen“, „planen“, „werden“, „erstreben“, „Ausblick“ und vergleichbare Ausdrücke gekennzeichnet und beinhalten im Allgemeinen Informationen, die sich auf Erwartungen oder Ziele für Umsatzerlöse, bereinigtes EBITDA, EBITDA oder andere Maßstäbe für die Performance beziehen. Zukunftsbezogene Aussagen basieren auf derzeit gültigen Plänen, Einschätzungen und Erwartungen. Daher sollte ihnen nicht zu viel Gewicht beigemessen werden. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der Deutschen Telekom liegen. Sollten diese Risiken und Unsicherheitsfaktoren eintreten, oder sollten sich die den Aussagen zugrundeliegenden Annahmen als unrichtig herausstellen, so können die Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Die Deutsche Telekom kann nicht garantieren, dass ihre Erwartungen oder Ziele erreicht werden. Die Deutsche Telekom lehnt - unbeschadet bestehender kapitalmarktrechtlicher Verpflichtungen - jede Verantwortung für eine Aktualisierung der zukunftsbezogenen Aussagen durch Berücksichtigung neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse oder anderer Dinge ab.

Über die Deutsche Telekom: Die Deutsche Telekom ist mit 140 Millionen Mobilfunkkunden sowie über 31 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 30. September 2013). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 230.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,2 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2012).

Über Scout24 Scout24 ist eine der führenden Unternehmensgruppen von Online-Marktplätzen in Europa. Die sechs Marktplätze der Scout24-Gruppe, ImmobilienScout24, AutoScout24, FriendScout24, FinanceScout24, JobScout24 und TravelScout24 sind in 22 Ländern präsent. Als starker Partner unterstützt Scout24 seine Kunden bei wichtigen Entscheidungen, insbesondere in den Lebensbereichen Wohnen, Mobilität, Partnerschaft und Finanzen. Rund 13 Millionen Internetnutzer vertrauen monatlich den Angeboten der Scout24-Gruppe, die Teil des Deutsche Telekom Konzerns ist. Weitere Informationen finden Sie unter www.scout24.com.

Über Hellman & Friedman Hellman & Friedman LLC ist eine führende Private Equity Gesellschaft mit Büros in San Francisco, New York und London. Seit der Gründung 1984 hat Hellman & Friedman mehr als 25 Milliarden Dollar an Kapital erhalten und über seine angeschlossenen Fonds verwaltet. Die Gesellschaft fokussiert sich auf große Investitionen in führende Geschäftsmodelle und ist Partner des Managements in ausgewählten Branchen wie Internet, Digitale Medien, Software, Business & Marketing Services, Finanzdienstleistungen, Gesundheit sowie Energie und Industrie. H&F hat mehr als 2,5 Milliarden Dollar in Anteile an Unternehmen aus den Bereichen Digitale Medien und Internet investiert, darunter DoubleClick, Getty Images, Web Reservations, Internet Brands. Weitere Information über Hellman & Friedman finden Sie unter www.hf.com

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.