Medien

Niels Hafenrichter

0 Kommentare

Neue Partnerschaften und Geräte für mehr Sicherheit und Komfort im smarten Zuhause

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Bosch Siemens Hausgeräte, Nest und Schellenberg bringen Sicherheit und Komfort in die eigenen vier Wände
  • Smart-Home-Angebot kommt jetzt auch nach Griechenland und Italien
  • Gratis Hardware für Schnellentschlossene
QIVICON

Sicherheit bei Abwesenheit: QIVICON schützt das Zuhause während die Bewohner unterwegs sind.

Gute Nachrichten für Smart-Home-Fans: „Home Connect“, die intelligente-Plattform des größten Hausgeräteherstellers Europas, arbeitet mit Magenta SmartHome und der von der Telekom etablierten Plattform Qivicon zusammen. Waschmaschinen, Wäschetrockner und Geschirrspüler der Marken Bosch und Siemens lassen sich damit bequem von unterwegs steuern. Die Hausgeräte informieren hierbei stets über die Restlaufzeit der Programme und senden den Bewohnern eine Benachrichtigung, sobald sie fertig sind. Die Einbindung ins smarte Zuhause ermöglicht außerdem neue, intelligente Kombinationen – so können Lampen im Wohnbereich den Bewohnern beispielsweise ein optisches Signal geben und die Lieblingsplaylist starten, wenn die Maschine im Keller ihre Arbeit vollendet hat.

Für wohlige Wärme und optimale Temperaturen im Warmwasserspeicher sorgen währenddessen die Heizungen der Firma Junkers/Bosch. Die Heizgeräte des internationalen Spezialisten für Heizung und Warmwasser lassen sich in Kürze mit der Smart-Home-App von der Telekom manuell oder ganz automatisch steuern. So lässt sich mit einem Blick die Temperatur einzelner Heizkreise kontrollieren oder die Wassertemperatur zwischendurch schnell erhöhen.

Sicher und smart: Nest und Schellenberg ziehen ein

Neben zusätzlichem Komfort steht das Thema Sicherheit bei den Verbrauchern besonders hoch im Kurs. Der Smart-Home-Hersteller Nest steuert dem Angebot der Telekom den intelligenten Rauchmelder Nest Protect bei. Binden Nutzer den Nest Protect in ihr vernetztes Zuhause ein, werden Meldungen zu Rauch und Kohlenmonoxid (CO) über Magenta SmartHome angezeigt, in kritischen Fällen wird ein Alarm ausgelöst. Der Rauchmelder informiert frühzeitig über eine Sprachausgabe, wenn Rauch oder Kohlenmonoxid entsteht und in welchem Raum das Problem entdeckt wurde. Er überprüft eigenständig seine Funktionen und kann dank integriertem Bewegungsmelder sogar als automatisches Nachtlicht beim Vorbeilaufen den Weg weisen.

Auch Schellenberg, einer der Marktführer für Rollladenantriebe und -zubehör, setzt auf die marken- und herstellerübergreifende Smart-Home-Plattform und ergänzt mit seinen Produkten smarte Lösungen rund um Fenster, Türen und Tore. So bedienen Bewohner mit den Funk-Rollladengurtantrieben ihre Rollläden bequem über Smartphone und Tablet – und halten damit nicht nur starke Sonneneinstrahlung, sondern auch potenzielle Einbrecher auf Abstand.

Neue Geräte von Osram, Sengled, Bitron Video, Centralite und Logitech

Die Vielfalt des Angebots wächst stetig, denn auch bestehende Partner binden immer mehr Geräte auf der Plattform ein. So bieten auch Osram und Sengled die Möglichkeit, mit Beleuchtungslösungen stimmungsvolle Atmosphäre zu schaffen – oder rund um die Uhr die Anwesenheit der Bewohner für einen besseren Einbruchschutz vorzutäuschen.

Bitron Video, Centralite und Logitech sorgen mit neuen Produkten ebenfalls für mehr Sicherheit. Dank Erschütterungssensoren für Fenster und Glastüren, einer Fernbedienung fürs smarte Zuhause, einer Außentastatur für das Alarmsystem sowie Kameras für den Innen- und Außenbereich können Bewohner ohne Sorge vor Einbrechern das Haus verlassen.

Auch im Bereich der Sprachsteuerung vergrößert sich die Angebotspalette: So lassen sich heute über Amazon Echo einzelne Geräte wie Lampen, Thermostate oder Zwischenstecker bedienen und vorab definierte Abläufe steuern. In Kürze können Kunden ihr Zuhause darüber hinaus mit Google Home per Sprache bedienen.

Größter Mobilfunkanbieter Griechenlands setzt auf Telekom-Angebot

Auf Basis der Smart-Home-Plattform Qivicon bietet die Telekom ein sogenanntes White-Label-Portfolio, mit dem Partnerunternehmen in Europa ihren Kunden eigene Lösungen für mehr Sicherheit, Komfort und Energieeffizienz offerieren können. Jüngste Neuzugänge sind COSMOTE, der größte Mobilfunkanbieter Griechenlands und Bitron Video aus Italien. Kunden beider Unternehmen können ihr smartes Zuhause jetzt mit Geräten aus dem großen Angebot kompatibler Geräte ausstatten. „Der internationale Ausbau ist strategisch wichtig für uns“, sagt Thomas Rockmann, Leiter Connected Home. „Mit dem modularen Konzept des White-Label-Portfolios passen unsere Partner ihre Smart-Home-Lösung individuell an ihren jeweiligen Zielmarkt an.“ Schon heute unterstützt die Plattform bereits über 250 Geräte verschiedener Hersteller und Marken aus denen die Partner ihre eigenen Angebote zusammenstellen.

Geschenkpaket für Schnellentschlossene

Das intelligente Zuhause nimmt einem im Alltag viele Dinge ab und macht das Leben angenehmer und einfacher. Kunden, die sich jetzt für das Magenta-SmartHome-System entscheiden, werden bis Ende April zusätzlich mit einem attraktiven Hardware-Set belohnt. „Wir wollen unseren Kunden den Eintritt in die Smart-Home-Welt so einfach wie möglich machen“ sagt Henri Vandré, Leiter Smart Home bei der Telekom Deutschland GmbH. „Gleichzeitig zeigt die Vielzahl neuer Partner und Geräte auch, wie zukunftssicher und erweiterbar unser Angebot ist.“ Wer den Magenta-SmartHome-Dienst für 4,95 Euro/Monat (oder 9,95 Euro/Monat mit subventionierter Home Base) bucht und innerhalb von vier Wochen in Betrieb nimmt, bekommt ein Hardware-Set im Wert von 140 Euro direkt nach Hause – ohne weitere Kosten! So fällt der Eintritt in die Smart-Home-Welt für die Bewohner besonders leicht.

Das Set aus der Telekom-eigenen Produktlinie besteht aus einer HD-Streaming-Kamera, einem fernschaltbaren Zwischenstecker für den Innenbereich und einem Magnetkontakt zur Benachrichtigung bei geöffneten Türen und Fenstern. Es ermöglicht vielfältige Einsatzszenarien: Mit der Kamera beispielsweise haben die Bewohner ihre eigenen vier Wände stets im Blick und können bei Benachrichtigungen über geöffnete Türen schnell reagieren. Mit dem Zwischenstecker lässt sich bei Abwesenheit ein bewohntes Zuhause simulieren, eine gemütliche Atmosphäre beim Nachhause kommen schaffen oder auch die Kaffeemaschine automatisch ausschalten, wenn man sein Zuhause verlässt. Der Tür-/Fensterkontakt dient dabei als Signalgeber, wenn eine Tür, ein Fenster oder ein Schrank geöffnet oder geschlossen wird und sorgt so für zusätzliche Sicherheit.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Über Deutsche Telekom White-Label-Smart-Home-Portfolio
Das White-Label-Smart-Home-Portfolio der Deutschen Telekom besteht aus der offenen und sicheren Smart-Home-Plattform Qivicon, Smart Home Gateways, Apps, Geräten und Services. Mit dem Smart-Home-Portfolio erweitern Unternehmen unterschiedlicher Branchen ihr Kerngeschäft schnell und effizient um ein eigenes Smart-Home-Angebot. Dabei sind sie eigenständig hinsichtlich Angebotsdefinition, Marke, Vertriebskanälen und Preisgestaltung. Bereits mehr als 40 Unternehmen kooperieren mit der Deutschen Telekom. Darüber hinaus wird eine stetig wachsende Anzahl weiterer Unternehmen mit ihren Marken das Smart-Home-Portfolio für ihre Smart-Home-Angebote nutzen.
Als Eclipse-Mitglied wird die Telekom zudem ihre marken- und herstellerübergreifende Plattform Qivicon auf Basis Eclipse SmartHome für Entwickler und Start-ups öffnen, die ihre Ideen, Apps oder Geräte Wirklichkeit werden lassen möchten. Die Eclipse Foundation ist eine der größten unabhängigen Developer Communities.

Über Qivicon
Qivicon ist eine von der Deutschen Telekom initiierte Allianz führender Industrie-Unternehmen in Deutschland mit dem Ziel, das Thema Smart Home voranzutreiben. Gemeinsam mit namhaften Partnern etabliert die Telekom eine marken- und herstellerübergreifende Plattform, die Themenfelder wie Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz für Menschen jeden Alters für zu Hause vereint.
www.smarthome.telekom.net | www.qivicon.com | www.linkedin.com/company/smart-home-platform-by-deutsche-telekom | www.xing.com/companies/qiviconwww.smarthomeberater.info

Smart home Qivicon

QIVICON

Das Smart Home der vielen Marken. Kabellos vernetzen, einfach steuern und kontrollieren.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.