Medien

Pia Habel

0 Kommentare

Weltpremiere: Deutsche Telekom, Intel und Huawei testen erfolgreich 5G NR-Interoperabilität in Netzbetreiber-Umfeld

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Herstellerübergreifende Interoperabilität nach 3GPP R15-Standard auf kommerziellem System
  • Zusammenarbeit fördert Entwicklung eines marktfähigen, robusten 5G-Ökosystems
  • Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur 5G-Marktreife

Vertreter von Telekom, Huawei und Intel führten die 5G NR Interoperabilität im 5G:haus-Testlabor der Telekom vor

5G-Weltpremiere: Vertreter von Telekom, Huawei und Intel führten die 5G NR Interoperabilität im 5G:haus-Testlabor der Telekom vor (v.l.n.r: Michael Färber, Intel; Arash Ashouriha, Deutsche Telekom; Simon Lin, Huawei).

Die Deutsche Telekom, Intel und Huawei haben in einer 5G:haus Test-Umgebung der Telekom mit einer kommerziellen Basisstation den weltweit ersten 5G-Interoperabilitäts- und Entwicklungstest (IODT) im Testlabor auf Basis des 3GPP R15-Standards durchgeführt. Der erfolgreiche Test in Bonn ist ein weiterer Meilenstein für die drei Partner, nachdem erste gemeinsame Tests zur 5G-NR-Interoperabilität zunächst in den Huawei-Labs in Shanghai stattfanden.

Zum Einsatz kamen dabei die kommerzielle 5G-Basisstation von Huawei und eine 5G NR-Plattform der dritten Generation (Mobile Trial Platform, MTP) von Intel. Der Test ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur für 2019 geplanten Entwicklung von marktreifer 5G-Ausrüstung, der auch das Ziel eines 5G-Ökosystems in größere Nähe rücken lässt.

Die Deutsche Telekom und Huawei begannen ihre Zusammenarbeit für die Entwicklung eines 5G-Netzes im Jahr 2015 und engagieren sich seitdem beim Aufbau eines entsprechenden Ökosystems. Mit Hilfe der 5G NR-Plattform von Intel gelangen der Forschungsgruppe IODT-Tests, die die Marktreife von 5G entscheidend voranbringen werden.

Unter Einsatz der kommerziellen NR-Basisstation von Huawei und der mobilen 5G NR-Testplattform von Intel führten die drei Partner gemeinsam die erfolgreichen Tests auf Basis des 5G 3GPP NR-Standards durch, der am 21. Dezember 2017 auf der 3GPP TSG RAN-Konferenz in Lissabon verabschiedet wurde. Dabei ging es um eine neue Art von Synchronisierung, Codierung, Rahmenstruktur und Numerologie, die die Grundlage für die Abstimmung von NR-fähigem Netz und entsprechenden Endgeräten darstellt.

Die von der Deutschen Telekom, Huawei und Intel verwendete Testkonfiguration basiert auf der größten im 5G NR-Standard festgelegten Zellbandbreite im C-Band. Dabei kam auf Basis des Standards die innovative Antennen- und Beamforming-Technik Massive MIMO zum Einsatz.

Arash Ashouriha, SVP Technology Innovation bei der Deutschen Telekom: „Nachdem die Deutsche Telekom, Huawei und Intel bei der 3GPP einen wertvollen Beitrag zur Erarbeitung des 5G-Standards geleistet haben, haben die drei Partner nun kurz darauf durch den Interoperabilitätstest gemeinsam Erfolge auf dem Weg zur Umsetzung des Standards erzielt. Der gelungene Test in unserer 5G:haus Test-Umgebung ist ein wichtiger Schritt hin zu einem marktreifen 5G-Ökosystem und einer baldigen Markteinführung von 5G.“

“Der erfolgreiche Test in Bonn zeigt, dass die Deutsche Telekom, Intel und Huawei weiterhin eng zusammenarbeiten, um 5G NR marktfähig zu machen“, sagt Yang Chaobin, Präsident der Huawei 5G Produktlinie. „Auch bei weiteren Aktualisierungen des Standards wird Huawei gemeinsam mit den Partnern Interoperabilitätstests durchführen und so 5G zur Marktreife führen - wir freuen uns auf die komplette Digitalisierung der Branche!“

„Intel arbeitet aktiv mit führenden 5G-Unternehmen zusammen und setzt dabei durchgehend seine spezielle 5G NR-Technologie ein. So tragen wir mit innovativer 5G NR-Technik zur Erprobung und letztlich zur Markteinführung von 5G bei“, erklärt Asha Keddy, Vice President Client und General Manager Next Generation Standards bei Intel. „Im Hinblick auf ihre Marktreife profitiert die innovative Intel®XMM™8000-Serie in hohem Maße von dieser frühzeitigen Zusammenarbeit mehrerer Hersteller bei den Interoperabilitätstests und dem Aufbau eines globalen 5G NR-Ökosystems für die Industrie. Mit ersten Produkteinführungen ist Mitte 2019 zu rechnen, und 2020 kann die Technik dann im großen Stil eingeführt werden.“

Die Aufstellung der 5G-Branche für die neue Technik ist entscheidend für die Marktreife von 5G NR. Die Deutsche Telekom, Intel und Huawei planen eine Ausweitung ihrer Zusammenarbeit und die Entwicklung standardisierter Produkte für das neue 5G-Zeitalter.

Über die Deutsche Telekom: Konzernprofil

2602_PK_1

Mobile World Congress

Die Deutsche Telekom präsentiert ihre Neuheiten auf dem Mobile World Congress - vom 26. Februar bis zum 1. März in Barcelona.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.