Verantwortung

Wie elektromagnetische Felder wirken

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Um Informationen zu übertragen, nutzt der Mobilfunk elektromagnetische Felder. Wie wirken sie sich auf Menschen aus?

Thermische Wirkungen

Die elektromagnetischen Felder, die der Mobilfunk nutzt, dringen kaum in den Körper ein. Wissenschaftlich nachgewiesen ist lediglich die Wärmewirkung hochfrequenter elektromagnetischer Felder auf Lebewesen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von thermischen Effekten elektromagnetischer Felder.

Dank der geltenden Grenzwerte sind die elektromagnetischen Felder des Mobilfunks so schwach, dass im Gewebe keine gesundheitsbeeinträchtigenden Temperaturerhöhungen verursacht werden.

Keine Effekte unterhalb der Grenzwerte

Die aktuelle Forschung zu Mobilfunk und Gesundheit beschäftigt sich vor allem mit biologischen Wirkungen sehr schwacher, energiearmer elektromagnetischer Felder unterhalb der geltenden Grenzwerte. Eine durch sie verursachte Temperaturerhöhung im Körper ist nicht messbar oder bleibt sehr niedrig. Deshalb werden diese Wirkungen oft auch als "athermisch" oder "nichtthermisch" bezeichnet.

Ob sie wirklich existieren und gesundheitliche Bedeutung haben, wird in der Wissenschaft kontrovers diskutiert. Auf Basis des aktuellen Forschungsstands kommen verschiedene Expertengremien zu dem Schluss, dass es keine belastbaren Hinweise für gesundheitsrelevante nichtthermische Wirkungen gibt.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.