Katja Werz

Katja Werz

Corporate Bloggerin

Katja Werz, Jahrgang ’69, arbeitet schon lange für die Telekom. Eher durch Zufall zum Unternehmen gekommen, hat sie die ersten Erfahrungen bei der Telekom in der Vorstandskommunikation gesammelt. Danach folgte eine Zeit in der internationalen Kommunikation; jetzt arbeitet sie in den Themenbereichen Netzausbau und Sponsoring. Und weil Katja unverbesserliche Optimistin ist und nicht aufhören will, an das Gute im Menschen zu glauben, macht sie sich für Themen rund um gesellschaftliches Engagement stark.

Artikel von Katja Werz

Ihre Auswahl:

Telekom-Experten und Monteure der Tiefbaufirma Leonard Weiss vor einem Bagger.

Konzern

Vorvermarktung für neue Glasfaseranschlüsse gestartet

Der Glasfaserausbau in der Gigabitregion Stuttgart geht in die nächste Runde, weitere Ausbaugebiete in Stuttgart und den umgebenden Landkreisen sind identifiziert.

Collage mit Martin Stiebitz in Uniform vor einem Rettungswagen des DRK und Clemens Schulz in seiner Feuerwehruniform.

Konzern

Einsatz gegen Corona auch im Ehrenamt

Die Einsatzbereitschaft unter dem Dach des "T" um die Herausforderung der Corona-Pandemie zu meistern, geht über die Arbeitszeit hinaus. Teil 7 unserer Reihe "Wir sind für Sie da".

Collage mit Nahaufnahme auf den Bildschirm eines Tablets mit verschiedenen Lernangeboten

Verantwortung

Anders Lernen mit der Toolbox

Die Toolbox von Teachtoday bietet schnell und übersichtlich vielfältige Materialen zur Förderung der Medien- und Demokratiekompetenz junger Menschen im Alter von 9-16 Jahren.

Eine Collage des Teams um Stefan Marienfeld mit Hedi Meinhardt, Benjamin Becker und Christian Scholz.

Konzern

Wer die Corona-Hotline für Nebenan.de wuppte

Ein vierköpfiges Team aus dem Bereich Solution Management für Geschäftskunden in Hannover stemmte das Projekt in sechs Stunden.

Eine ältere Dame führt ein Telefonat mit dem Handy.

Verantwortung

Telekom schaltet Corona-Hotline für Nebenan.de

Gelebte Nachbarschaftshilfe ist ein wichtiger Baustein, damit insbesondere Risikogruppen während der akuten Covid-19-Pandemie geschützt werden.

FAQ