Blog.Telekom

Andreas Kadelke

11 Kommentare

Erste Eindrücke von Firefox OS (Video)

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
www_youtube_com_watch_v_3EE2cP_E8lc

Wenn man die mobilen Betriebssysteme zählen will, die derzeit auf dem Smartphone-Markt eine nennenswerte Rolle spielen, benötigt man nicht einmal alle Finger einer Hand. 

Denn bei vier ist Schluss: Android (Google), iOS (Apple), Blackberry OS (RIM) und Windows Phone (Microsoft). Vier Systeme, die den weltweiten Markt nahezu allein unter sich aufteilen. Mit Firefox OS versucht nun ein weiteres Betriebssystem, im hart umkämpften Smartphone-Markt Fuß zu fassen. Entwickelt wurde es von Mozilla gemeinsam mit der Telekom und anderen Partnern.

Das Besondere an Firefox OS ist, dass es ein offener Standard ist. Das heißt, das System setzt auf offene Webtechnologien (HTML5, CSS, Javascript). Jeder kann für Firefox OS entwickeln, es ist kein in sich geschlossenes Ökosystem wie bei anderen Anbietern.

Meine Kollegin Lisa Maria Schäfer gibt Euch in unserem YouTube-Video einen ersten exklusiven Einblick in Firefox OS. Anders als bei anderen mobilen Betriebssystemen ist hier der Browser die Umgebung, in der sich alle Apps und Webseiten befinden. Mir gefällt dabei vor allem die Darstellung von Suchergebnissen. Für das Video hat Lisa beispielsweise nach Lady Gaga gesucht. Heraus kam eine, wie ich finde, sehr übersichtliche Ergebnisseite mit YouTube-Videos, Wikipeadia-Eintrag, offizielle Homepage, und und und… Alles übersichtlich verpackt hinter Icons, die an Apps erinnern. Und auf dem Bildschirm-Hintergrund wird gleich das passende Bild von Lady Gaga eingeblendet.

Seit dem Start des Projekts (Projektname Boot to Gecko) im Jahr 2011 ist die Telekom dabei. Wir unterstützen es, weil wir den Wettbewerb der Ökosysteme auf dem Smartphone-Markt fördern wollen, sagte Telekom-Chef René Obermann heute während der Vorstellung von Firefox OS auf dem Mobile World Congress in Barcelona. „Im Sinne unserer Kunden wollen wir freie Wahlmöglichkeiten schaffen und setzen deshalb auch auf offene Plattformen“, so Obermann weiter.

Die Telekom wird als erster Anbieter Firefox OS nach Europa bringen: Ab Sommer will unsere polnische Tochter T-Mobile das Alcatel One Touch Fire mit Firefox OS anbieten. Einen kleinen Eindruck von diesem Einsteiger-Smartphone könnt Ihr Euch ebenfalls im Video verschaffen. Weitere Infos sowie Fotos von Firefox OS und dem Alcatel One Touch Fire findet Ihr auf unserem Medienportal.

Wie ist Euer Eindruck vom neuen Mozilla-Betriebssystem? Glaubt Ihr, es wird sich auf dem Markt etablieren?

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.