Blog.Telekom

Sabine Schmidt

1 Kommentar

Tipp für die Schultüte: die smarte Telefonuhr

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Rund 700.000 Mädchen und Jungen werden in diesen Tagen eingeschult. Wer noch ein Geschenk für einen Schulanfänger sucht, wird bei der neuen Xplora X5 Play Smartwatch mit eSIM vielleicht fündig. Sie ist eine leicht zu bedienende Kinderuhr mit Handyfunktion, SOS-Knopf und GPS-Tracker.

200807-smarte-Telefonuhr-1

Studie: 80 Prozent der befragten Eltern haben Angst, wenn ihr Grundschulkind ohne Begleitung eines Erwachsenen zur Schule geht.

"Wann darf ich alleine zur Schule gehen?" Werden Kinder selbständiger, stehen viele Eltern vor einem Dilemma. Einerseits wollen sie dem Nachwuchs den Freiraum gewähren, der für die Entwicklung der Kinder wichtig ist. Andererseits sorgen sie sich um ihre Sicherheit. Auch ich hatte anfangs ein mulmiges Gefühl, als es bei meinen Kindern soweit war. Trotz guter Vorbereitung inklusive Verkehrserziehung. „Stopp! An der Straße stehen bleiben! Erst schauen, ob ein Auto kommt!“ Sätze wie diese habe ich unzählige Male auf dem Weg zur Schule wiederholt – monatelang. Bis dann der Tag gekommen war und sie ohne mich loszuckelten. Und ich frag mich immer noch, wer wohl aufgeregter war. Mit dem mulmigen Gefühl im Bauch war und bin ich jedenfalls nicht allein. Eine Umfrage des ADAC aus dem vorletzten Jahr hat ergeben: 80 Prozent der befragten Eltern haben Angst, wenn ihr Grundschulkind ohne Begleitung eines Erwachsenen zur Schule geht. Umso beruhigender ist eine verlässliche Information, dass das Kind gut angekommen ist. Die Smartwatch Xplora X5 Play eSIM bietet diese Möglichkeit. 

SOS-Knopf und GPS Tracker für mehr Sicherheit

200807-smarter-Telefonuhr-2

Die Xplora X5 Play eSIM ist eine leicht zu bedienende Kinderuhr mit Handyfunktion, SOS-Knopf und GPS-Tracker. 

Das kann die Uhr: Die neue Smartwatch mit integrierter elektronischer SIM-Karte ist eine leicht zu bedienende Uhr mit Handyfunktion. Kinder und Eltern können über die Smartwatch miteinander telefonieren und Sprachnachrichten austauschen. Die Bedienung der Uhr erfolgt über selbsterklärende Symbole auf einem Touchscreen. So ist die Uhr auch für Kinder geeignet, die noch nicht lesen können. Darüber hinaus bietet die Uhr weitere Sicherheitsfunktionen. Über GPS sehen die Eltern in der dazugehörigen App den Aufenthaltsort ihres Kindes in Echtzeit. Zudem können die Eltern über die App sichere Bereiche – wie beispielsweise die Schule – festlegen. Kommt das Kind in diesem Bereich an, erhalten die Eltern eine Info. Ebenso wenn es ihn verlässt. 

Der SOS-Knopf gibt zusätzliche Sicherheit. Hält das Kind ihn für mehrere Sekunden gedrückt, wird ein Notruf an die zwei für den Notfall eingegebenen Rufnummern abgesetzt. Zusätzlich schickt die Uhr den Standort des Kindes an das Smartphone der SOS-Kontakte. Über die App sehen diese auf einer Karte, wo sich das Kind aufhält.

Kein Internetzugang, keine Spiele

Gut finde ich, dass der Hersteller Xplora bei der Entwicklung der Uhr, die Bedürfnisse vieler Eltern berücksichtigt hat. So bietet die Xplora X5 Play eSIM Smartwatch zwar alle Vorteile der mobilen Kommunikation. Zum Schutz der Kinder hat sie aber keinen Internetzugang. Auch sind keine Spiele installiert. Dafür aber ein Schrittzähler, der zu mehr Bewegung anspornt. Hat das Kind genügend Schritte gesammelt, kann es diese mit Unterstützung der Eltern bei Xplora in Zubehör eintauschen. So unterstützt die Smartwatch ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen körperlicher Aktivität und Bildschirmzeit. Alle Einstellungen nehmen die Eltern über die zur Uhr gehörende App vor. Dort legen sie auch fest, mit wem das Kind kommunizieren darf. Bis zu 50 Rufnummern können sie dafür insgesamt speichern. Die Xplora Go Kids Smartwatch ist abhörsicher und erfüllt die Datenschutzanforderungen.

Schulmodus ermöglicht ungestörtes Lernen

Damit die Kinder ungestört dem Unterricht folgen, gibt es die Funktion „Schulmodus“. Ist sie aktiviert, zeigt die Smartwatch nur die Uhrzeit an. Alle weiteren Funktionen sind in dieser Zeit deaktiviert. Ausnahme ist der SOS-Knopf. Mein Fazit: Eine Smartwatch ersetzt nicht die Pflicht der Eltern, ihre Kinder auf Gefahren hinzuweisen. Sie ermöglicht aber den sicheren Einstieg in die mobile Kommunikation. Damit ist die Xplora Go Play eSIM eine gute Alternative für Grundschüler, die zu jung für ein Smartphone, aber zu alt für Mamas oder Papas ständige Begleitung sind. Und das auch in der Freizeit. Dann, wenn die Kinder sich draußen zum Toben treffen oder mit dem Fahrrad die Nachbarschaft erkunden. 

Für die Nutzung der Smartwatch ist die Buchung des Tarifs Smart Connect S notwendig. Diesen gibt es mit unterschiedlichen Laufzeiten. Kurzentschlossene profitieren vom Einführungsangebot. Alle Infos unter: https://www.telekom.de/smarte-produkte/iot/kids-watch

200810-Kindersmartwatch_Artikel

Erste Kinder-Smartwatch mit eSIM

Die Xplora X5 Play eSIM ist eine leicht zu bedienende Kinderuhr mit Handyfunktion, SOS-Knopf und GPS-Tracker. 

FAQ