Gibt es für Handys und Smartphones Grenzwerte?

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Ja. Der Grenzwert für Handys und Smartphones von 2 Watt pro Kilogramm Körpergewicht des Nutzers ist in der EU-Ratsempfehlung von 1999 festgelegt und gilt in Deutschland wie auch in allen europäischen Ländern.

Dieser Wert muss auch bei maximaler Sendeleistung des Handys oder Smartphones eingehalten werden. Er gewährleistet, dass der Gebrauch mobiler Endgeräte für jeden Nutzer unbedenklich ist.

Alle Mobiltelefone sind so konstruiert, dass sie die festgelegten Grenzwerte von zwei Watt pro Kilogramm nicht nur einhalten, sondern deutlich unterschreiten.

Der Grenzwert basiert auf den Empfehlungen der Internationalen Strahlenschutzkommission (ICNIRP), einem von der Weltgesundheitsorganisation anerkannten Expertengremium. Die ICNIRP überprüft die Gültigkeit der Grenzwerte fortlaufend. Ihr aktuelles Fazit: Die Mobilfunknutzung ist bei Einhaltung der geltenden Grenzwerte sicher.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.