Konzern

Die Deutsche Telekom in der Slowakei

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Text vorlesen

Die Slovak Telekom Group umfasst die Muttergesellschaft Slovak Telekom, a.s. (Slovak Telekom) sowie deren Tochtergesellschaften Zoznam, s.r.o. (Zoznam), Zoznam Mobile, s.r.o. (Zoznam Mobile), Telekom Sec., s. r.o. (Telekom Sec), PosAm, spol. s r.o. (PosAm, seit 29. Januar 2010) und DIGI Slovakia (seit 1. September 2013).

Slovak Telekom ist der größte slowakische Multimedia-Anbieter, der sich durch langjährige Erfahrung und verantwortungsbewusstes Handeln auszeichnet. Das Unternehmen ist ein Universalanbieter, mit dem Privat- und Geschäftskunden gleichermaßen von den Vorteilen einer umfassenden Lösung aus einer Hand profitieren. Die Marke Telekom stellt über das Fest- und Mobilfunknetz ein breit gefächertes Portfolio an Sprach- und Datendiensten bereit. Darüber hinaus bringt sie kontinuierlich internationales Know-how, innovative Lösungen und topaktuelle Technologien auf den Markt. Die Slovak Telekom ist hinsichtlich der Einführung von LTE-Netztechnologie unbestrittener Marktführer in der Slowakei.

Slovak Telekom a.s.

  • Kerngeschäft: Produkte und Dienste für Festnetztelefonie, Breitbandinternet, mobile Sprache und Daten und IPTV/SatTV sowie ICT-Lösungen
  • Beteiligung der Deutschen Telekom (indirekt/direkt): 100 Prozent
  • Umsatz: 782,9 Mio. Euro (Stand: 31. Dezember 2015)
  • Mobilfunkkunden: 2,235 Millionen (Stand: 31. Dezember 2015)
  • Festnetzkunden: 855.000 Festnetzanschlüsse, 600.000 Breitbandanschlüsse, 493.000 TV-Kunden (IPTV, Satellit, Kabel) (Stand: 31. Dezember 2015)
  • Mitarbeiter: 3.472 (Stand: 31. Dezember 2015)

Highlights:

  • Das Unternehmen führte das Magenta 1 Angebot ein: Das neue Paket brachte neue Festnetzprogramme und interessante Preise für die gesamte Familie. Der gebündelte Service beinhaltet TV, Internet und Mobiltelefonie.
  • Die Slovak Telekom nutzt gezielte Spracherkennung: Sprach-Biometrie bietet eine einzigartige Möglichkeit, Kunden an der Service Hotline zu verifizieren, indem ihre Stimme mit dem jeweilig individuellen Sprachabdruck verglichen wird.
  • Slovak Telekom führte das erste kommerzielle 225 Mbps-schnelle 4G Netzwerk in Nitra im Juni 2015 ein und folgte im November ebenfalls mit der Ersteinführung eines 300 Mbps-schnellen LTE Netzes in Bratislava.
  • Darüber hinaus erhielt die Slovak Telekom zum zweiten Mal den “Best in Test Award” für Netzwerk Qualität. Laut den unabhängigen P3 Communications Tests erzielte die Slovak Telekom die besten Resultate im Gesamtergebnis für mobile Netzwerke in der Slowakei.
  • Das Telekom LTE Netzwerk war Ende des Jahres 2015 für fast 75,2 Prozent der Bevölkerung erreichbar. Das High-Speed Signal der Telekom wurde außerdem auf entlegeneren Ski- und Bergresorts ausgeweitet.

T-Systems Slovakia s.r.o.

T-Systems Slovakia ist seit seiner Gründung in Kosice ansässig und verfügt über enge Bindungen an die Region, wo T-Systems Slovakia als zweitgrößter Arbeitgeber den Ruf eines jungen, dynamischen und schnell wachsenden Unternehmens genießt, das sich für die Förderung der ICT-Ausbildung einsetzt und die regionale Entwicklung in verschiedener Hinsicht unterstützt. Seit seiner Gründung vor acht Jahren gehört T-Systems Slovakia zu den größten und anerkanntesten Marktteilnehmern in der Slowakei und der IT-Welt.

T-Systems Slovakia s.r.o. ist ein schnell wachsendes Unternehmen, das Services für den ICT-Sektor bereitstellt. Das Unternehmen wurde im Januar 2006 als Tochterunternehmen von T-Systems International gegründet. Die slowakische Gesellschaft fokussiert sich als Outsourcer innerhalb des Konzerns Deutsche Telekom auf Großkunden in Deutschland, der EU und weltweit.

  • Mitarbeiter: über 3 200
  • Kerngeschäft: ICT-Services für Telekommunikations- und Rechnersysteme (Server), Dienste für Betriebssysteme und Anwendungen beim Kunden, Management der Transformation und Gestaltung von ICT-Services, FC-Betriebsprozesse, Sales-, Pre-Sales- und andere Prozesse
  • Beteiligung der Deutschen Telekom (indirekt/direkt): 100 Prozent
  • Mitarbeiter: 3 279 (Stand: 31. Dezember 2014)

Highlights:

  • Im Oktober 2012 wurde das Projekt SMART FC Nearshore (FC NES) ins Leben gerufen, das hochwertige und kostengünstige Dienste im finanziellen, administrativen und operativen Bereich bereitstellen soll. 2014 feierte FC NES seinen ersten Jahrestag und den Hundertsten Mitarbeiter. T-Systems Slovakia ist heute der größte Finanzstandort von TSI.
  • Im Jahr 2013 fiel der Startschuss für den T-Systems Slovakia Fund. Das Hauptziel dieses Programms ist es, Bildungschancen für junge, talentierte Menschen aus der Ostslowakei zu eröffnen.
  • T-Systems Slovakia startete 2013 das Projekt „AjTy Senior“. Es soll Senioren in der Region Kosice grundlegende PC-Kenntnisse vermitteln und die Teilhabe an der modernen Gesellschaft ermöglichen.
FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.