Medien

Die Cloud wächst weiter: Telekom startet Ausbau im Rechenzentrum Biere

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Zur CeBIT hatte die Deutsche Telekom den Ausbau des "Fort Knox für Daten" angekündigt - jetzt rollen dort die Bagger an.

In Biere, nahe Magdeburg, betreibt die Deutsche Telekom seit Juli 2014 ihr größtes und modernstes Cloud-Rechenzentrum. Da die Nachfrage nach sicheren und zuverlässigen Cloud-Diensten "Made in Germany" nach wie vor hoch ist, hatte die Telekom bereits im März zur diesjährigen CeBIT angekündigt, das Hochleistungs-Rechenzentrum in einem zweiten Bauabschnitt zu erweitern.

In dieser Woche starten nun die Bauarbeiten. Mit der Errichtung von drei weiteren Rechenzentrumsmodulen werden die Cloud-Kapazitäten in Biere um 150 Prozent gesteigert. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2018 geplant. Auch im zweiten Bauabschnitt wird unverändert streng auf Nachhaltigkeit geachtet. Der Neubau wird ebenfalls mit knapp 30 Prozent weniger Energiebedarf gegenüber vergleichbaren Einrichtungen auskommen und einen Energiemix mit einem hohen Anteil erneuerbarer Energien nutzen.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.