Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
30. Oktober 2015, Nr. 41

Themen der Woche

Vorbildlich: Reinhold Bötzel ist nicht nur einfach Telekomer mit Herz und Seele, er ist auch mehrfacher Welt- und sogar amtierender Europameister im Hochsprung, mit 1,97 Meter zusätzlich Europarekord-Halter. Mit diesen Erfolgen im Rucksack ist der Leistungssportler angetreten, den WM-Titel sein Eigen zu nennen. Bötzel vertrat die deutschen Farben bei der WM des International Paralympic Committee in Doha, doch trotz intensiver Vorbereitung blieb der erhoffte Titel aus.

CR-Bericht verteidigt Platin: Aus knapp 300 Bewerbern wählten die Juroren des Econ-Awards 26 Preisträger. In der Kategorie Corporate Responsibility (CR) wurde nach einem umfangreichen und ausführlichen Kriterienkatalog bewertet. Besonderes Augenmerk lag dabei auf der CR-Strategie und der Darstellung der Veranwortungsbereiche. Die Telekom hat die Jury bei der Glaubwürdigkeit in der Umsetzung der CR-Themen und in der Gestaltung des Berichts überzeugen, zum wiederholten Mal.

Neue Sporterfahrung: mit der Initiative "Anstoß" bündelt die Telekom für Jugendmannschaften Förderangebote im Fußball. Dazu gehört auch "Neue Sporterfahrung". dabei geht es darum, Fußball mit ganz anderen Augen zu erleben - mit verbundenen Augen. Nachwuchskicker erleben die Sportart Blindenfußball und Herausforderungen von Menschen mit Sehbehinderung. Nächste Trainingseinheit am 24. Oktober ab 14:00 Uhr beim TSV Eintracht Essinghausen, (Heideweg, 31224 Peine).

Praktikanten-Plätze und Stipendien für Flüchtlinge: Um die möglichst rasche Integration von Flüchtlingen zu unterstützen, hat die Deutsche Telekom seit Anfang September über 70 Praktika auf der Plattform "workeer.de" angeboten. 4 Zusagen für Studenten- und Schülerpraktika konnten inzwischen gegeben werden. Ferner wurden 7 Stipendien für Studienplätze an der Telekom-eigenen Hochschule für Telekommunikation in Leipzig (HfTL) vergeben.

Vom Ausführen zum Überwachen: Die Industrialisierung hat den Anfang gemacht, Arbeitsroboter gibt es auch schon länger, aber die letzte Konsequenz ist, dass sich die Rolle des Menschen im Produktionsprozess transformiert - vom Erbringer der Arbeitsleistung in den Überwacher der Maschinen. Routinevorgänge und auch körperlich belastende Tätigkeiten werden von diesen Maschinen selbstständig ausgeführt. Der Mensch kontrolliert und greift nur im Notfall ein.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.