Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
24. Juli 2015, Nr. 27

Themen der Woche

Priorisiert: Dem Standort Deutschland droht im Rennen um die Digitalisierung das Nachsehen. Laut Studie landete die deutsche Volkswirtschaft im Index zur digitalen Durchdringung nur auf Rang neunvon 17 untersuchten Volkswirtschaften. Digitales Außenseitertum ist Gift für Gesellschaft und Wirtschaft. Folgerichtig hat Telekom-Personalvorstand Christian P. Illek das Thema "Working in the digital Age" zu einem Top-Thema der HR-Strategie gemacht.

Auszeit: Als Treiber der Digitalisierung hat die Telekom eine besondere Verantwortung für ihre Mitarbeiter. Bereits 2010 hat sie eine "Smartphone"-Policy für Führungskräfte aufgelegt, die den Umgang mit Mails und Telefonaten nach Feierabend regelt. Wichtig auch für die Umsetzung des Programms Future Work. Ein Baustein des Programms ist das mobile Arbeiten von zuhause oder unterwegs. Das geht aber nur, wenn man "digitale" und auch "analogen" Auszeiten respektiert.

Kundenversteher: Agilität in der Zusammenarbeit ist ein Schlüssel für erfolgreiche Umsetzung von Projekten im digitalen Zeitalter. Der Personalbereich der Telekom hat dafür so genannte Business Labs entwickelt: Dabei kommen Projektleiter und ihre Teams mit ihren Kunden zusammen, um in deren Benutzerumgebung einzutauchen. Das führt zu einem wesentlich besseren Verstehen der Kundenanforderungen und bringt schnellere sowie bessere Ergebnisse.

Bessere Luft: Die Deutsche Umwelthilfe hat die Dienstwagenflotte der Telekom mit der Grünen Karte ausgezeichnet. Damit honoriert sie nachhaltige Flotten- und Mobilitätsstrategien bei börsennotierten und mitteständischen Unternehmen. Die 30.000 Fahrzeuge umfassende Flotte entwickelt sich ständig weiter. Kleinere, verbrauchsoptimierte Fahrzeuge sowie Antriebsalternativen wie Erdgas- und Elektrofahrzeuge sorgen für verringerte CO2-Emissionen.

Sicher fahren: Erstmalig bietet die Deutsche Telekom auch ihren gehörlosen Beschäftigten "Fahrer-Sicherheitstrainings" an. In diesem Jahr werden vier Trainingseinheiten mit jeweils neun Teilnehmerplätzen organisiert. Rund 200 gehörlose Mitarbeiter sind bei der Telekom in Deutschland beschäftigt. Allein in den vergangenen Jahren hat die Telekom etwa 700 Trainings für gut 16.000 Dienstwagenfahrer realisiert.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.