Medien

ART COLOGNE 2016 – Art Collection Telekom präsentiert aktuelle Neuerwerbungen

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Art Collection Telekom zeigt Werke von Nevin Aladağ und Little Warsaw
  • Deutsche Telekom fördert ART COLOGNE AWARD for NEW POSITIONS
  • Neue App macht Kunstsammlung für jeden zugänglich

Auf der 50. Art Cologne zeigt die Deutsche Telekom vom 14. bis 17. April aktuelle Neuerwerbungen im Rahmen ihrer Kunstsammlung Art Collection Telekom. Im Eingangsbereich der Messe präsentiert sie Werke der türkischen Künstlerin Nevin Aladağ sowie des ungarischen Künstlerduos Little Warsaw.

Die 1972 in der Türkei geborene und in Berlin lebende Künstlerin Nevin Aladağ, kam im Alter von neun Monaten nach Deutschland. Nach ihrer Aussage wurde sie sich erst später in Berlin, ihrer türkisch, kurdischen Wurzeln bewusst. Sie thematisiert in ihren Werken Fragen der Identität, der Bedeutung von Objekten und deren kulturellen Zuordnungen. Unterschiedliche Erzählebenen durchdringen sich gegenseitig und verwandeln die einfachen und klaren Objekte in vielschichtige Bedeutungsträger.

Hinter Little Warsaw stehen die ungarischen Künstler András Gálik und Bálint Havas. Sie wurden 1970 bzw. 1971 in Budapest geboren, wo sie auch leben und arbeiten. Die Künstler reflektieren in ihrem Werk die Transformation der post-sozialistischen Systeme in den vergangenen Jahrzehnten. Ihre Arbeiten beschäftigen sich mit den Umwandlungen und Veränderungen, die durch den Transfer von Objekten in andere Bedeutungsfelder und Räume geschehen.

Die Art Collection Telekom wurde 2010 ins Leben gerufen. Der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf zeitgenössischer Kunst aus Ost- und Südosteuropa. Damit möchte die Art Collection Telekom auf die gesellschaftlichen und politischen Veränderungen nach dem Fall des Eisernen Vorhangs eingehen und durch die bildende Kunst ein breiteres Verständnis der kulturellen Vielfalt Europas fördern.

"Unser Ziel ist es, ein konzentriertes kunsthistorisches Spektrum der Gegenwartskunst dieses Kulturraumes abzubilden. Durch den gezielten Ankauf der Werke jüngerer Künstler möchten wir ihnen die Weiterarbeit an ihrem Werk ermöglichen," sagt Antje Hundhausen, die als Vice President 3D Brand Experience für die Deutsche Telekom den Aufbau der Sammlung verantwortet. "Bei dem Thema 'Förderung junger Künstler' schließt sich auch der Kreis zur ART COLOGNE. Wir freuen uns, den New Positions Award erneut zu unterstützen und damit auch hierzulande einem jungen Künstler oder einer jungen Künstlerin die Möglichkeit zu geben, eigene Arbeiten einem breiteren Publikum vorzustellen."

Bereits im dritten Jahr fördert die Deutsche Telekom den Art Award for NEW POSITIONS auf der Art Cologne 2016. Der Preis zeichnet einen aufstrebenden jungen Künstler aus und wird am 16. April vergeben. Mit einem Gesamtwert von 10.000 Euro beinhaltet die Auszeichnung eine Einzelausstellung in der artothek Köln. Im Vorjahr gewann Sabrina Fritsch, deren Ausstellung am 15. April 2016, um 20 Uhr in der artothek Köln eröffnet wird.

Neue App macht Kunstsammlung für jeden zugänglich
Um ihre Sammlung möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, hat die Deutsche Telekom zusätzlich zum Internetportal eine kostenlose App für Android und IOS entwickelt. Sie stellt aktuelle News und Einblicke in die Art Collection Telekom zur Verfügung und ermöglicht den virtuellen Besuch von temporären Ausstellungen, wie "Shape of Time – Future of Nostalgia". Diese Ausstellung der Art Collection Telekom wird vom 20. April bis 9. Oktober 2016 im Museum of Contemporary Art (MNAC) in Bukarest gezeigt.

Weiteres Bildmaterial hier.

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 156 Millionen Mobilfunkkunden sowie 29 Millionen Festnetz- und rund 18 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2015). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-basiertes Fernsehen für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 225.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern einen Umsatz von 69,2 Milliarden Euro, davon wurde rund 64 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.