Verantwortung

Fehler bei Softwareumstellung

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Derzeit migriert die T-Systems Tochter MMS rund 2.300 Kunden des Dienstes Cloud Manager auf die aktuellste Systemversion. Das Angebot ermöglicht den Kunden die Nutzung von Mailbox-Systemen auf Microsoft-Exchange-Basis, bestehend aus einem oder mehreren E-Mail-Postfächern. Bei knapp 1.200 Kunden ist die Migration bereits erfolgreich abgeschlossen.

In einem Fall kam es bei der Migration zu einem technischen Fehler: Ein Schritt hat bei der Migration des Kundenpostfaches unverhältnismäßig lange gedauert. Aufgrund eines temporären technischen Fehlers konnte der betroffene Kunde während des Migrationsprozesses auf sein Postfach zugreifen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Zugriffsrechte des Postfachs noch nicht komplett eingespielt und der Nutzer erlangte erhöhte Leserechte.

Damit hatte er auf die von anderen Kunden auf dem Server hinterlegten Kontaktdaten wie Telefonnummern und Email-Adressen und teilweise Anschriften Zugriff. Sensible Daten wie Bankdaten oder Passwörter sind in dieser Datenbank nicht abgelegt.

Gegenmaßnahmen unmittelbar getroffen

Die Telekom hat unmittelbar nach Bekanntwerden des Falles technische Vorkehrungen getroffen, damit ein solcher Fehler in Zukunft nicht mehr möglich ist. Wir haben nach Kenntnisnahme des Falles die Aufsichtsbehörde und die Kunden informiert, deren Daten einsehbar waren. Den vom Fehler betroffenen Kunden haben wir gebeten, die unrechtmäßig erlangten Daten sicher zu löschen und uns das zu bestätigen.

Weitere Recherchen haben ergeben, dass es bei der Umstellung vermutlich einen weiteren Fehler gegeben hat, der allerdings ein anderes Fehlerbild aufweist als der aktuelle. Wir können nicht ausschließen, dass bis zu 36 Kunden Einblick in fremde Kundendaten hatten. Auch dabei handelt es sich ausschließlich um Kontaktdaten wie Telefonnummern und Email-Adressen.

FAQ