Verantwortung

Nachwuchskräfte der Telekom organisieren Social Day für Flüchtlinge in Bonn

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Ein ausgelassener Familienausflug am Wochenende, unbeschwertes Beisammensein und gegenseitiges Kennenlernen von Geflüchteten und Einheimischen. Unter diesem Motto stand der von den Nachwuchskräften der Telekom organisierte Ausflug mit Flüchtlingen aus Bonner Flüchtlingsheimen in den Kölner Zoo.

Rund 50 Teilnehmer, bestehend aus Telekom-Nachwuchskräften (den so genannten Start-up!s) Mitarbeitern und Flüchtlingen mit ihren Familien, unternahmen einen gemeinsamen Ausflug in den Kölner Zoo. Es stand viel auf dem Programm: Tiere beobachten, Fütterungen anschauen, Streichelzoo besuchen, Toben auf dem Spielplatz und Beisammensein bei einem gemeinsamen Essen.

Gemeinsam für Flüchtlinge
Wieder mit dabei war der Partnerverein des ersten Start-up! Social Days: "Refugees Welcome Bonn e.V." Der Verein hatte der Telekom bereits beim Kleiderbasar für Flüchtlinge im Juni diesen Jahres mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Das Flottenmanagement der Telekom unterstützte die Aktion mit der Bereitstellung eines Busses zum Transport.

Finanziert wurde der Ausflug über Spenden. Jeder Teilnehmer der Telekom zahlte den Eintritt für einen Flüchtling. Zusätzlich spendeten auch viele andere engagierte Mitarbeiter der Telekom im Vorfeld für die Aktion.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.