Blog.Telekom

Noelle Krein

3 Kommentare

Gesundheit bei der Telekom – der Medical Check

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Wir verbringen mindestens 38 Stunden pro Woche auf der Arbeit, in denen wir meistens viel sitzen und uns wenig bewegen. In stressigen Situationen, ob jetzt beruflich oder privat, essen wir oft nicht ausgewogen genug und vergessen, auf unseren Körper zu achten. Das kann gesundheitliche Folgen haben und unsere Lebensqualität beeinträchtigen.  Die Telekom wirkt dem entgegen, indem sie sich um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter kümmert und so ihrer Verantwortung als Arbeitgeber gerecht wird.

Die Palette ist breit und reicht von Blutdruckmess- und Diabetesaktionen bis hin zu einem mobilen Fitness-Coach. Es werden Vorsorgeuntersuchungen oder auch Grippeschutzimpfungen angeboten. Es gibt Vorträge und Workshops zu interessanten Themen wie: Stressbewältigung, Resilienz oder psychische Belastung. Teams oder einzelne Mitarbeiter können auch Informations- und Beratungsangebote in Anspruch nehmen. Zu dem Gratisangeboten zählt unter anderem der Medical Check. Hier erhalten die Mitarbeiter Aufschluss über ihren gesundheitlichen Zustand.

Medical Check- was genau ist das?

Der Medical Check ist ein Vorsorge-Paket und besteht aus einer körperlichen Untersuchung, Ermittlung individueller Risikofaktoren und die Erklärung des Befunds. Der Medical Check ist dazu da, seinen Gesundheitszustand zu prüfen und sich dessen bewusst zu werden. In diesem Jahr finden an über 160 Standorten Termine vor Ort statt. Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit sich einmal pro Jahr von einem Betriebsarzt durchchecken zu lassen. Die Kosten werden von der Telekom komplett übernommen.

Arzt mit Laptop in der Hand auf dem ein virtueller Mensch dargestellt ist

Die Chance auf einen kostenlosen Gesundheitscheck sollte man sich nicht entgehen lassen.

Die Untersuchung geht schnell, findet während der Arbeitszeit statt und die Wartezeiten sind wesentlich kürzer als in einer normalen Arztpraxis. Der Medical Check dauert circa 15 Minuten. Vor der Untersuchung bekommt jeder Patient einen Test zugeschickt – den Work Ability Index. Der Work Ability Index (WAI) beinhaltet Fragen zur Arbeit, zu eigenen Arbeitsfähigkeit und zur Gesundheit. Die Antworten helfen bei der abschließenden Beurteilung, ob Maßnahmen zur Gesundheitsförderung festgelegt und die Arbeitsbedingungen verbessert werden müssen. Das Ergebnis wird dann beim Medical Check besprochen.

Im Anschluss findet eine körperliche Untersuchung und Beratung statt. Es erfolgt eine Blutentnahme und Grunddaten wie Größe, Gewicht und Blutdruck werden ermittelt. Nachdem die Werte im Labor analysiert wurden, erhält jeder Teilnehmer einen ausführlichen Arztbrief mit den Befunden und individuellen Empfehlungen.

Darum ist der Medical Check so wichtig

Durch den Medical Check können Krankheiten oder gesundheitliche Probleme rechtzeitig erkannt und behoben werden. Je früher eine Krankheit erkannt wird, desto geringer ist das Risiko. Manche lassen sich sogar verhindern, wenn die gesundheitlichen Risiken frühzeitig bekannt werden. Dies wird durch die jährliche Routine begünstigt. Außerdem kennt der Betriebsarzt den beruflichen Hintergrund und kann dies bei seiner Beratung individuell berücksichtigen.

Ich persönlich finde es toll, dass der Arbeitgeber in die Gesundheit seiner Mitarbeiter investiert und durch solche Aktionen wie den Medical Check den Mitarbeiter dran erinnert, sich um seine Gesundheit zu kümmern. Ein Angebot, dass ich auch in Zukunft gerne wieder in Anspruch nehmen werde.

Hast Du noch Fragen oder Anmerkungen? – Dann hinterlasse doch einen Kommentar.


FAQ