Blog.Telekom

Pawel Dillinger

7 Kommentare

Netzausbau 39/19

Weiter geht's! Die Telekom baut auch in dieser Woche ihr Netz aus. Darum gibt es hier jede Woche eine Übersicht der wichtigsten Meldungen, wo in Deutschland die Netzabdeckung erweitert und Glasfaser verlegt wurde.

Rund 30 Millionen Haushalte können aktuell mit bis zu 250 MBit/s im Web surfen (www.telekom.de/ausbauticker).

BI_190918_FTTH_Erstkommunikation_Langenzenn

Erstkommunikation für schnelles Internet in Langenzenn 

Wichtiger Hinweis:
Diese Seite wird von der Pressestelle erstellt und betreut.
Wir dokumentieren hier jede Woche unseren Netzausbau.
Wer etwas online buchen oder eine Beratung möchte, muss unsere Kundenwebseite www.telekom.de nutzen. Aus verschiedenen Gründen, u. a. wegen Wettbewerbsrecht und Regulierung, können wir an dieser Stelle keine individuellen Ausbauanfragen beantworten. Dafür besteht die Möglichkeit, sich unter www.telekom.de/schneller als Kunde einzutragen und frühzeitig eine Info zu erhalten, sobald der Ausbau an der dort eingetragenen Adresse abgeschlossen ist.

LTE-Ausbau: Schneller ins Mobilfunknetz

Noch schnellere LTE-Technik mit Übertragungsraten von bis zu 150 MBit/s hat die Telekom in folgenden Städten und Gemeinden in Betrieb genommen

  • Landkreis Aichach-Friedberg    
    • Affing, Aindling, Baar (Schwaben), Dasing, Hollenbach und Pöttmes
  • Landkreis Ansbach    
    • Ansbach, Dürrwangen, Flachslanden, Herrieden, Rothenburg ob der Tauber, Rügland und Windsbach
  • Landkreis Augsburg    
    • Adelsried, Augsburg, Bobingen, Fischach, Gersthofen, Gessertshausen, Großaitingen, Heretsried, Horgau, Meitingen, Neusäß, Nordendorf, Oberottmarshausen, Scherstetten, Schwabmünchen, Westendorf und Zusmarshausen
  • Landkreis Böblingen    
    • Böblingen, Leonberg, Magstadt, Nufringen, Sindelfingen, Weil der Stadt, Weil im Schönbuch und Weissach
  • Landkreis Börde    
    • Ausleben, Kroppenstedt, Ochtmersleben und Wolmirstedt
  • Landkreis Borken    
    • Ahaus, Bocholt, Gronau (Westf.) und Raesfeld
  • Landkreis Coburg    
    • Ahorn, Coburg, Dörfles-Esbach, Ebersdorf b. Coburg, Großheirath, Grub a. Forst, Itzgrund, Lautertal, Neustadt b. Coburg, Rödental, Seßlach, Sonnefeld und Weitramsdorf
  • Landkreis Cochem-Zell    
    • Blankenrath, Cochem, Düngenheim, Hambuch, Masburg, Pünderich, Urmersbach und Wollmerath
  • Landkreis Freising    
    • Allershausen, Freising, Hohenkammer, Kirchdorf a.d. Amper, Langenbach und Zolling
  • Landkreis Freudenstadt    
    • Freudenstadt, Horb am Neckar und Schopfloch
  • Landkreis Goslar    
    • Goslar, Langelsheim, Lutter, Seesen und Wildemann
  • Landkreis Heilbronn    
    • Eppingen, Heilbronn, Ilsfeld, Möckmühl, Neudenau, Offenau, Untereisesheim und Wüstenrot
  • Landkreis Herzogtum Lauenburg    
    • Breitenfelde, Büchen, Dassendorf, Geesthacht, Groß Disnack, Groß Grönau, Gudow, Kasseburg, Kastorf, Kröppelshagen-Fahrendorf, Lankau, Lauenburg, Lütau, Meddewade, Möhnsen, Mölln, Pölitz, Ratzeburg, Sahms, Salem, Sandesneben, Schwarzenbek, Seedorf und Steinhorst
  • Landkreis Ludwigsburg    
    • Asperg, Besigheim, Ditzingen, Freiberg am Neckar, Ludwigsburg, Marbach, Pleidelsheim, Remseck am Neckar, Sachsenheim, Vaihingen an der Enz und Walheim
  • Landkreis Märkischer Kreis    
    • Balve, Hemer, Herscheid, Lüdenscheid, Nachrodt-Wiblingwerde
  • Landkreis Uelzen    
    • Bad Bevensen, Eimke, Himbergen, Rätzlingen und Uelzen
  • Main-Taunus-Kreis    
    • Bad Soden am Taunus, Eppstein, Eschborn, Flörsheim am Main, Hattersheim am Main, Hochheim am Main, Hofheim am Taunus, Kriftel und Schwalbach am Taunus
  • Saalekreis    
    • Bad Dürrenberg, Bad Lauchstädt, Merseburg, Schkopau und Wettin-Löbejün
  • Stadt und Landkreis München    
    • Deisenhofen, Grünwald, München, Taufkirchen, Unterföhring und Unterhaching
  • Wetteraukreis    
    • Altenstadt, Bad Nauheim, Bad Vilbel, Büdingen, Butzbach, Friedberg, Kefenrod, Limeshain, Münzenberg, Nidda, Ortenberg, Ranstadt, Reichelsheim, Rockenberg und Wöllstadt

Mit der Aktion "Wir jagen Funklöcher"  will die Telekom auch die entlegensten Gebiete Deutschlands mit schnelle LTE versorgen. Die Aktion ist dabei für Gemeinden nicht nur kostenlos - sie können auch proaktiv mithelfen. Der Hashtag in den Sozialen lautet #wjf.

20190905_Funkloecher_Header

Gemeinsam mit den Kommunen will die Telekom den letzten Funklöchern den Garaus machen.

Schnelles Internet: Hier ist es angekommen

Der Glasfaserausbau mit Surfgeschwindigkeiten bis zu 1 GBit/s (1.000 MBit/s) kann ab sofort hier genutzt werden:

  • Burg bei Magdeburg
  • Fischbachau
  • Mühlberg/Elbe und Bad Liebenwerda
  • Muldestausee

Hier kann adressgenau recherchiert werden: www.telekom.de/schneller.

Schnelles Internet: Hier beginnt der Ausbau

Hinweis: Die Ausbaugebiete sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auf der Karte www.telekom.de/schneller abgebildet. Es besteht aber die Möglichkeit sich dort als Kunde einzutragen und eine frühzeitige Info zu erhalten, sobald der Ausbau abgeschlossen ist.

  • Reicherbeuern
  • Greiling
  • Sachsenkam

Geförderte Projekte

Nachdem wir öffentliche Ausschreibungen gewonnen haben konnten wir diese Woche außerdem Verträge für den Breitbandausbau mit bis zu 100 MBit/s abschließen (der Ausbau erfolgt zum Teil auch mit bis zu 1 GBit/s):

  • Markt Ebensfeld
  • Marktleuthen
  • Langenzenn (bislang unterversorgte Haushalte im Stadtgebiet und Außenbereich)

Hinweis: In der Regel dauert der Ausbau (je nach Aufwand oder Vertrag) zwischen zwölf bis 36 Monate. Anschließend können die Kunden die neuen Anschlüsse nutzen.Die Ausbaugebiete sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auf der Karte www.telekom.de/schneller abgebildet. Es besteht aber die Möglichkeit sich dort als Kunde einzutragen und eine frühzeitige Info zu erhalten, sobald der Ausbau abgeschlossen ist.

BI_190923_Erstkommunikation FTTH_Ebensfeld

Erstkommunikation für schnelles Internet in Ebensfeld


Und wir haben den Netzausbau in den folgenden Kommunen erfolgreich abgeschlossen:

  • Horbach (Pfalz) (in den von der Gemeinde definierten Bereichen)

Ab sofort kann hier das schnelle Internet genutzt werden.

Mehr über das Thema "Netzausbau" erfahren

Wer mehr über das Thema "Netzausbau" erfahren will, kann unserem YouTube Kanal "Telekom-Netz" folgen. Hier begleiten wir unseren Netzausbau und Netzumbau in Bild und Ton.

Wer aktuell informiert werden will, folgt uns auf Twitter: "telekomnetz".

Breitbandausbau

Netze

Die Telekom investiert jedes Jahr mehrere Milliarden Euro in den Netzausbau.

FAQ