Medien

Lisa Machnig

0 Kommentare

EuroShop 2020: Digitalisierung als Messe-Erlebnis

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • SES-imagotog, Telekom und Wirecard mit gemeinsamem Messestand
  • Motto: CX³ – Customer Experience 
  • Highlight: Digitalisierung im Flagship-Store live erleben

Die EuroShop (16. bis 20. Februar 2020 in Düsseldorf) ist die weltweit größte Fachmesse für den Investitionsbedarf der Handelsbranche.

2020 präsentieren sich dort erstmals SES-imagotag, Deutsche Telekom und Wirecard auf einem gemeinsamen Messestand. 
Unter dem Motto „CX³ – Customer Experience“ zeigen die Partner innovative Lösungen rund um Vernetzung, Augmented Reality (AR), digitale Zahlungsmethoden, elektronische Preisetiketten, IoT, Cloud sowie Sicherheit. Damit eröffnen sich dem Handel im Rahmen der digitalen Transformation völlig neue Optionen. Besucher können die Technologien live im Flagship-Store einer Weltmarke live erleben.  

Das Messemotto: CX³ – Customer Experience

Das gemeinsame Motto „CX³ – Customer Experience“ unterstreicht den hohen Stellenwert zufriedener Kunden. Im Mittelpunkt stehen digitale Lösungen für Groß- und Einzelhändler. Unternehmen sind gut beraten, ihre immer anspruchsvolleren Kunden mithilfe digitaler Lösungen an sich zu binden. Auch sind die Wunschartikel in Zeiten steigender E-Commerce-Umsätze nur einen Klick entfernt. Von daher sind vor allem die Groß- und Einzelhändler erfolgreich, die ihren Endkunden ein einzigartiges, umfassendes Kundenerlebnis bieten können. Dafür gilt es, alle sinnvoll zu nutzenden Verkaufskanäle zu bündeln. Außerdem sollten alle Verkaufsprozesse digital und reibungslos ablaufen. Hierzu zählen Bestellungen, Logistik und Versand oder Bezahlverfahren.

Das Beste aus drei Welten auf einem Messestand

Die drei Unternehmen zählen in ihren jeweiligen Märkten zu den Marktführern und Innovationstreibern in punkto Digitalisierung.

Die Deutsche Telekom unterstützt Händler mit digitalen Technologien in allen Belangen der Digitalisierung. Dazu gehören Services für Konnektivität, IT-Infrastrukturen und Cloud-Services. Auf der Messe präsentiert die Telekom aber auch Anwendungen für Kassensysteme oder die digitale Warenwirtschaft. Der Konzern entwickelt gemeinsam mit seinen Kunden eine individuelle digitale Roadmap und bildet diese entlang der gesamten Wertschöpfung ab. Im Fokus stehen digitale Lösungen für Zentrale, Filiale und Logistik. Diese sorgen für das reibungslose Zusammenspiel zwischen Logistik, Zentrale, Onlineshop und stationärem Handel. Um Projekte erfolgreich umzusetzen, nutzt die Telekom aktuelle Technologien, darunter KI, Big Data Analytics, 5G, Blockchain, IoT, Live-Tracking sowie Cybersicherheit.

Wirecard gilt als eine der weltweit am schnellsten wachsenden Digitalplattformen für Financial Commerce. Mit der individuell anpassbaren Zahlungslösung des DAX-30-Unternehmens lässt sich bequem und sicher bezahlen. Egal, ob im Laden, online oder in den sozialen Medien. Auf der Messe zeigt der Anbieter, wie Händler die Customer Journey optimieren und infolgedessen die Umsätze steigern können.

SES-imagotag, Marktführer für elektronische Preisetiketten und Preisautomatisierung, zeigt auf der Messe eine umfassende IoT-Plattform für den Einzelhandel. Kontinuierlich arbeitet das Unternehmen an erweiterten Einsatzszenarien so genannter Electronic Shelf Labels (ESL). Sie erleichtern den Abruf von Produktinformationen oder Kundenbewertungen. Sie unterstützen das Personal bei der Bestandskontrolle oder ermöglichen die Produktlokalisierung in Echtzeit. Messeneuheit: Die VUSION Rail. Eine Videoschiene, die am Regal vollständig digitalisierte Etiketten anzeigt.

Highlight: Digitalisierung live erleben

Auf der EuroShop zeigen die drei Partner in einer Live-Demo, wie unter Einsatz technologischer Innovationen die Effizienz der Kommunikation am Point of Sale steigt. Dadurch können Einzelhändler das Einkaufserlebnis für den Kunden drastisch verbessern. Dabei handelt es sich nicht um futuristische Visionen, sondern um Produkte, die sich bereits im Einsatz befinden. 80 Prozent der eingesetzten Lösungen werden schon in Kürze im Flagship-Store einer Weltmarke eingesetzt.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Retail

Smarter Handel

Die Digitalisierung sichert die Zukunft des Handels.

FAQ