Symbolbild Länderbeteiligung Rumänien

Verantwortung

Rebranding der rumänische Einheiten unter dem T der Deutschen Telekom

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Integration bleibt der Schwerpunkt bei Telekom Romania.

Am 26. und 27. Juli 2014 fand unser Review der Employee Relations Policy (ER Policy) in Bukarest, Rumänien, statt. Die ehemaligen Einheiten Romtelecom und Cosmote, Beteiligungen der Deutschen Telekom, haben erst vor kurzem ihre Namen in Telekom Romania Communications und Telekom Romania Mobile Communications geändert. Das Re-Branding als "T" Marke war am 13.September 2014 lanciert worden und hat eine neue, gemeinsame Identität geschaffen.

Da der Integrationsprozess einen beträchtlichen organisatorischen Aufwand bedeutet, bemühten sich beide Einheiten früh, auch ihre Mitarbeiter aktiv einzubinden. Es fanden viele Change-Workshops statt mit Fokus auf der Leitlinie "Ich bin die Telekom – auf mich ist Verlass" und damit auf das gemeinsame "T". Bisher haben bereits ca. 6.400 Teilnehmer teilgenommen und so den Mitarbeitern die Veränderungen näher gebracht. Das Telekom "Ambassadors"-Programm brachte Vorreiter und Fürsprecher der "T" Marke und Kultur zusammen. Diese Botschafter gestalteten Workshops, warben für Marken- und Firmenwerte und bildeten so ein aktives Netzwerk über das ganze Unternehmen, das den Wandel proaktiv unterstützte.

Die Mitarbeiter standen dem Re-Branding und den damit verbundenen Veränderungen positiv gegenüber. Das Management sorgte dafür, dass der Prozess so problemlos wie möglich verlief. Integration ist und bleibt das angestrebte Ziel von Telekom Romania. Auch Treffen der Führungskräfte konzentrierten sich auf dieses Thema unter dem Motto "Building a Bridge" (Brückenbau). Damit sollte die Bedeutung der Integration herausgehoben und vorangetrieben werden. Beim aktuellen Re-Branding darf man nicht vergessen, daß die rumänischen Einheiten eine herausfordernde Aktionärsstruktur haben. Neben der Deutschen Telekom sind bei den beiden rumänischen Einheiten u.a. die Regierungen von Rumänien und Griechenland Hauptaktionäre.

Im Bezug auf die ER Policy lässt sich festhalten, dass alle ihre Elemente erfolgreich umgesetzt werden.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.