Blog.Telekom

Markus Jodl

78 Kommentare

Bilanz: Vectoring-Ausbau 2015 Deutschland in Zahlen

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Text vorlesen

Wie viele Haushalte und Gemeinden wurden 2015 mit VDSL 100 angeschlossen? Wie viele Kilometer Glasfaser hat die Deutsche Telekom verlegt? Hier steht es.

Ein Techniker arbeitet am Ausbau des Vectorings.

Schnelles Netz kommt nicht von selbst. Der Ausbau kostet Geld und Arbeitskraft – Foto: Deutsche Telekom

Es heißt immer, Deutschland hinke beim schnellen Internet im weltweiten Vergleich hinterher. Aber allein vom Meckern wird das Netz nicht schneller – es muss investiert, verlegt und angeschlossen werden.

Die Deutsche Telekom hat das im Jahre 2015 getan und beispielsweise beim eigenfinanzierten Vectoring-Ausbau kräftig Dampf gemacht:

  • 327 Ortsnetze wurden in Betrieb genommen und damit
  • 4,6 Millionen neue Haushalte Vectoring-fähig gemacht

Übrigens: Weitere Zahlen etwa beim Mobilfunkausbau mit LTE oder beim VDSL-Ausbau in geförderten Gebieten mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s sind hier gar nicht mitgerechnet.

Glasfaserausbau in Deutschland

Die derzeit wichtigste Technologie, um den Breitbandausbau voranzutreiben, ist VDSL-Vectoring.

Oft wird behauptet, dass Vectoringausbau den Glasfaserausbau bremse. Warum das nicht stimmt, kann man im Beitrag „Warum Glasfaser und Vectoring sich nicht widersprechen“ nachlesen.

Und so hat die Deutsche Telekom im Jahr 2015 auch 10.000 Kilometer Glasfaser in Deutschland verlegt. Zum Vergleich: Das entspricht der Strecke von Berlin bis nach Rio de Janeiro.

Ein Techniker arbeitet am Breitband-Ausbau.

Breitband-Ausbau – Foto: Deutsche Telekom

Das Netz wuchs im Schnitt also um über 27 Kilometer pro Tag. Insgesamt kommt die Telekom damit auf ein Glasfasernetz von mehr als 400.000 Kilometern in Deutschland.

Damit verfügen seit Ende 2015 rund sieben Millionen Haushalte über ein Internet mit Übertragungsraten von bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload.

Die Kosten des Breitbandausbaus

Ein einzelner Kilometer Glasfaserausbau kann bis zu 70.000 Euro kosten. Kein Wunder, mussten doch über 120.000 Baugruben ausgehoben werden, um Gehäuse und Kabel unter die Erde zu bringen, und 17.000 Multifunktionsgehäuse aufgestellt werden.

So erklärt sich auch die Riesensumme von rund 4 Milliarden Euro, die die Telekom pro Jahr in Deutschland investiert.

Breitbandausbau: Das kommt 2016

In den kommenden Jahren werden wir das Ausbau-Tempo beibehalten und sogar noch steigern. Unser Ziel: 2018 sollen 80 Prozent der deutschen Haushalte mit Breitband versorgt sein. Bis dahin sollen auch 95 Prozent der Bevölkerung auf LTE zugreifen können. Damit kommen wir unserem Wunsch sehr nahe, möglichst jedem einen schnellen Internetanschluss bieten zu können.

Ob und wann schnelles Netz in einer bestimmten Region zur Verfügung steht, erfahren Kunden über folgende Kanäle:

Grafik Vectoring-Ausbau

Grafische Bilanz Vectoring-Ausbau 2015

Bilanz Vectoring-Ausbau 2015 – Grafik: Deutsche Telekom

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.