Blog.Telekom

Markus Jodl

145 Kommentare

Mehr Breitband für mich: Telekom bietet FTTH-Anschlüsse nach Maß für Privatkunden

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
Straßenbauarbeiten zum Breitbandausbau

Die Telekom hat ein neues Angebot: „Mehr Breitband für mich“ (MBfm). Was bisher Firmen, Investoren und Kommunen vorbehalten war, kann sich jetzt auch jede(r) Privatmann/-frau holen: einen maßgefertigten Glasfaser-Anschluss. Wir erklären, wie es funktioniert.

In der Regel setzt die Telekom beim Eigenausbau auf FTTC (Fiber to the Curb), also dem Glasfaserausbau bis zu den grauen Kästen am Straßenrand. Nur in Neubaugebieten setzt das Unternehmen auf FTTH (Fiber to the Home), also den Glasfaserausbau bis nach Hause. Ziel ist es, bis 2018 rund 80 % der Haushalte mit Geschwindigkeiten von über 50 MBit/s zu versorgen. Wünscht ein Kunde hingegen explizit einen Glasfaseranschluss bis in die Wohnung oder das Haus, kommt „MBfm“ ins Spiel.

Mehr Breitband für mich: Gemeinsam wird es billiger

Im „MBfm“-Prozess wird interessierten Kunden ein individuelles Angebot gemacht. Es wird hier gezielt auf eine Immobilie hin geplant. Vorhandene Technik wird selbstverständlich in die Planung einbezogen. Aber der Kunde muss in diesem Fall alle zusätzlichen  Kosten für Hardware und Tiefbau übernehmen, die notwendig sind, um die Glasfaser bis in die Wohnung zu führen.

Die Kosten, die dadurch entstehen, sind erheblich und beispielsweise nicht mit einem FTTH-Anschluss in einem Neubaugebiet zu vergleichen (FTTH: Glasfaser-Hausanschluss für Bauherren – so geht’s). MBfm ist ein absolutes Premium-Angebot. Vergleichbar in etwa mit dem Kauf eines Anzugs bei einem Herrenausstatter und der Anfertigung eines maßgeschneiderten Anzugs bei einem Schneider. Allerdings kann man sich – sofern man Mitstreiter findet – die Kosten für den Anzug teilen. Der Netzverteiler, der aufgebaut wird, kann bis zu fünfzig Gebäude versorgen.

mehr-Breitband-fuer-mich

Mehr Breitband für mich: Wie man an das Angebot kommt

Wer Interesse hat, kann eine Anfrage per E-Mail an das Postfach MBfm-Ausbau@telekom.de richten. Aufgrund des hohen individuellen Planungsaufwands wird pro Anfrage ein Bearbeitungsentgelt von 100 € erhoben. Dieser Betrag wird gutschrieben, wenn das Projekt realisiert wird.

Anfragen sollten folgende Informationen enthalten (soweit bekannt):

  • Kontaktdaten
  • Adresse des zu versorgenden Objekts
  • Anzahl der Wohn- und Geschäftseinheiten
  • Angaben zu eventuell bereits vorhandenen Leerrohren am oder im Gebäude
  • Beabsichtigte Eigenleistungen des Kunden, zum Beispiel Verlegung von Leerrohren auf dem Grundstück

Generell sollte die Anfrage mit dem Gebäudeeigentümer abgestimmt sein, da der einen Gestattungsvertrag für die Verlegung der Glasfasern auf dem Grundstück und im Gebäude unterzeichnen muss.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.