Drei Frauen stehen zusammen und schauen auf etwas

Erfahrungsberichte

Insider-Infos: Unsere Auszubildenden - unsere Studenten

Echte Kollegen, echte Storys, echte Begeisterung – lerne unsere Auszubildenden und Studenten kennen und werfe einen Blick in den Arbeitsalltag bei der Telekom.

#IWILLNOTSTOP charging tech with girl power.

Mein Name ist Laura und ich absolviere eine Ausbildung zur Fachinformatikerin Systemintegration in Bonn.

Laura_Kronberger_Erfa

Was ich mache

Ich beschäftige mich mit der Planung, Installation und Konfiguration komplexer IT-Systeme, mit der Systemintegration und mit Netzwerken. Der Arbeitsansatz ist wirklich ganzheitlich: Ich kümmere mich um den Service, Support, die Fehleranalyse, das Consulting, Troubleshooting und um die Entwicklung spezifischer Lösungen. Außerdem bin ich für die Anwenderschulung und -vorträge verantwortlich. Es handelt sich um ein sehr abwechslungsreiches Arbeitsfeld und als Auszubildende lerne ich ständig dazu.

Wie ich arbeite

Wir müssen als Unternehmen gemeinsam Fortschritte erzielen, bis die Gesellschaft vollkommen digitalisiert ist. Für mich persönlich bedeutet #IWILLNOTSTOP auch, dass ich es mir als Frau wünsche, dass sich mehr Mädchen und Frauen für eine Ausbildung im IT-Bereich entscheiden. Ich denke, dass die Klischees der IT-Männerdomäne der Vergangenheit angehören. Die Telekom ist ein guter Ausgangspunkt, um diesbezüglich eine Änderung herbeizuführen. Ich hoffe, für andere ein gutes Vorbild sein zu können.

Wie ich die Gesellschaft verändere

Mein Job ist in unserer Welt, die immer mehr von der Technologie abhängt, sehr wichtig. Computer nehmen einen großen Stellenwert in unserem täglichen Leben ein und sind insbesondere aus unserer Arbeit nicht mehr wegzudenken. Als IT-Spezialistin bin ich dafür zuständig, dass alles reibungslos funktioniert. Das ist eine große Verantwortung, bereichert jedoch meine Arbeit ganz enorm.

#IWILLNOTSTOP connecting everyone, everywhere to everything.

Ich bin Jannik und absolviere bei der Deutschen Telekom eine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann. Ab 01.08.2020 wird der Beruf umbenannt in "Kaufmann für IT-System-Management". So findest Du ihn auch in unserer Schüler-Jobsuche.

Jannik_Löhr_Erfa

Worum es bei meiner Arbeit geht

Als IT-Systemkaufmann bin ich in vielen verschiedenen Bereichen tätig. Derzeit helfe ich meinem Team, Haushalte in Deutschland an das Glasfasernetz anzuschließen. Dies ist ein wichtiger Schritt des digitalen Wandels, mit dem die digitalen Möglichkeiten Allen zur Verfügung gestellt werden.

Was #IWILLNOTSTOP für mich bedeutet

Ich suche stets nach der besten Lösung für unsere Kunden, unabhängig davon, mit welchen Problemen ich konfrontiert werde. Ich gebe nie auf und bin mit vollem Einsatz dabei, bis wir eine zufriedenstellende Lösung umgesetzt haben.

Warum ich stolz bin 

Die Telekom ist das größte Telekommunikationsunternehmen Europas und verbindet Leute auf der ganzen Welt. Es ist ein großartiges Gefühl, unseren Kunden durch unsere Arbeit zu helfen und zu sehen, wie zufrieden sie mit unserer Arbeit sind.

#IWILLNOTSTOP reinventing tech and myself.

Ich heiße Anna und absolviere ein duales Studium bei der Deutschen Telekom in Informatik.

Anna_Hörbel_Studentenvideo

Was ich mache

Seitdem ich als duale Studentin (Bachelor of Science in Informatik) bei der Telekom bin, habe ich bereits viele verschiedene Tätigkeiten ausgeführt. Für mein derzeitiges Studentenprojekt arbeite ich an der Erweiterung einer Systemtest-Automatisierung für eine Hadoop-Verteilung. Aufgrund des vielfältigen Arbeitsumfelds kann ich verschiedene Dinge ausprobieren. Das ist für Auszubildende und duale Studenten wie mich sehr nützlich, um den Arbeitsbereich zu finden, in dem ich am liebsten arbeiten möchte.

Was #IWILLNOTSTOP für mich bedeutet

Für mich geht es darum, Teil eines größeren Ganzen zu sein und zu diesem beizutragen, indem ich das mache, was ich am besten kann. Mein persönliches Ziel ist es, etwas zu tun, was mich wirklich interessiert und gleichzeitig anderen durch meine Arbeit zu helfen. Ich bin stolz darauf, Teil dieser „großen Familie“ zu sein und unseren Kunden die beste Telekommunikationserfahrung bieten zu können.

Wer mich unterstützt 

Die Unternehmenskultur ist ein ganzer Lifestyle, der sich um die Farbe Magenta dreht. Meiner Meinung nach ist Magenta aber viel mehr als nur die Farbe unseres Unternehmensauftritts; es geht darum, gemeinsam mit über 200.000 Kollegen auf der ganzen Welt ein größeres Ziel zu verfolgen, sich gegenseitig zu unterstützen, zu vernetzen und dabei eigenständig zu arbeiten. Unser und mein Ziel lautet: Wir geben uns erst zufrieden, wenn alle dabei sind.

Teilen
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.