Konzern

Der Motor der Digitalisierung

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Einst steigerten Arbeitsteilung und Maschinen die Effizienz der Fabriken. Auf der Hannover Messe lernen Sie den Turbo der Zukunft kennen: die Digitalisierung. 

Symbolbild Cloud

Mit Cloud-Lösungen können Unternehmen flexibler wirtschaften, spontan skalieren und bedarfsgerecht kalkulieren.

​​​​​​​​​​​​​​Unternehmen, die auf Dauer erfolgreich arbeiten wollen, müssen mit der digitalen Transformation in allen Phasen der Wertschöpfungskette ansetzen: von der Planung über Beschaffung und Herstellung bis hin zu Verteilung und Abrechnung. Immer gilt: Daten müssen systematisch erhoben, gespeichert und gezielt ausgewertet werden. Wie? Das zeigen Telekom und T-Systems auf der Hannover Messe in Halle 7, Stand A40 - mit vielen ganz konkreten Beispielen. 

Alle Daten kommen aus der Cloud

So lassen sich Planungsfehler vermeiden, wenn der Konstrukteur an seinem digitalen Arbeitsplatz auf in der Cloud gespeicherte Daten aus früheren Projekten zugreifen kann. Gut, wenn am Entwicklerarbeitsplatz die Teile für ein neues Produkt direkt bestellt – und dann  just in time in die Produktion geliefert werden können. Auch bei der Herstellung kommen alle Daten aus der Cloud und vernetzte Roboter beliefern CNC-Maschinen mit Werkstücken. Mit der Digitalisierung ist eine lückenlose Verfolgung in der Cloud möglich: Dazu werden alle Sendungen mit einer Bluetooth-Technologie ausgestattet. Und zum Schluss lässt sich auch noch die Rechnung automatisiert erstellen. 

T-Systems als digitaler Begleitschutz

Die Vorteile der Digitalisierung sind klar, dennoch werden sie nur unzureichend ausgeschöpft, ergab eine Studie von TNS Infratest. Bei Versorgern und im Maschinen- oder Fahrzeugbau liegt der Digitalisierungsgrad bei unter 50 von 100 möglichen Indexpunkten. Weil in vielen Unternehmen die Transformationsexpertise fehlt, empfiehlt sich ein erfahrener Begleitschutz: T-Systems. Die Telekom-Tochter kam im Lünendonk-Ranking „Führende Business Innovation/Transformation Partner (BITP) in Deutschland“ 2016 erneut auf den ersten Platz. Auf der Haben-Seite der Telekom stehen mehr als zehn Jahren Erfahrungen mit der Cloud und 19 Twin Core Rechenzentren. 

Millionen Unternehmen vernetzt

Europas führender Telekommunikationskonzern hat 24 Millionen Haushalte und Unternehmen vernetzt und dafür allein im vergangenen Jahr 30.000 Kilometer Glasfaser verlegt. Der Geschäftsbereich „Magenta Security“ garantiert für die anvertrauten Daten Schutz nach höchsten deutschen Sicherheitsstandards. 

Besuchen Sie uns
Vom 24. bis 28. April 2017 präsentiert sich die Telekom in Halle 7, Stand A40 als Partner der Digitalisierung mit den Themen vernetzte Fabrik, Predictive Maintenance, intelligente Zulieferketten, Konnektivität, Sicherheit und Cloud.

Symbolfoto IoT

Special Hannover Messe

Die Deutsche Telekom auf der Hannover Messe.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.