Konzern

Für die Telekom abstimmen

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Abstimmung für den "Publikumsliebling" im Land der Ideen ist in vollem Gange. Bis zum 10. November ist Ihre Stimme für das von der Telekom und Claas entwickelte "Netz im Kornfeld" gefragt.

Seit dem 6. Oktober kann für den "Publikumssieger 2014/15“ der Initiative abgestimmt werden. Weiterhin sind die Fans und die Freunde der Fans des Kooperationsprojektes gefragt; denn auch bei der Endausscheidung zum "Publikumsliebling" zählt jede per Mausklick abgegebene Stimme unter www.welt.de/land-der-ideen und www.deutsche-bank.de/ideen - und zwar jeden Tag einmal bis zum 10. November. Durch ein Publikumsvoting können Stimmen für 'Ausgezeichnete Ort im Land der Ideen' gesammelt werden.

Bühne für Ideen und Forschergeist Ursprünglich wurde die Initiative "Land der Ideen" im Hinblick auf die WM 2006 ins Leben gerufen. Regierung und Wirtschaft einigten sich damit auf ein gemeinsames Engagement zur Imagepflege Deutschland. Die Deutsche Telekom ist von Anfang an mit Projektbeiträgen vertreten. Aus der Kampagne zur Fußball-WM entwickelte sich eine langfristig angelegte Initiative mit dem Ziel, im In- und Ausland ein positives Deutschlandbild zu vermitteln und die Stärken des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandortes Deutschland zu betonen. Die Kernbotschaft umfasst ein breites Themenspektrum, das die Initiative in ihre Aktivitäten einbindet: Sie will technologische Innovationen sichtbar machen, kreative, kulturelle und gesellschaftliche Impulse setzen und wissenschaftlichen Forschergeist unterstützen.

Ein Netz im Kornfeld Ein Projekt der Initiative ist der bundesweite Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen", der zeigen soll, dass Deutschland ein ideenreiches Land ist. Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland bekannt zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu zeigen. Eine Jury wählt die besten 100 Ideen und Projekte aus, die einen nachhaltigen Beitrag für die Stadt der Zukunft liefern. Die Telekom ist beim alljährlichen Wettbewerb vertreten - in diesem Jahr mit einem Industrie 4.0-Pilotprojekt aus der Landwirtschaft: dem intelligenten Mähdrescher im vernetzten Ernteprozess. Eine Co-Produktion der Telekom mit dem Landmaschinenhersteller Claas.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.