Tipps und Trends

Verantwortung

Tipps und Trends

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Jeder kann seinen Beitrag leisten: Unsere Produkte und Lösungen unterstützen nachhaltige Lebensstile.

Viele Menschen machen sich heute Gedanken darüber, wie sie Ressourcen einsparen und einen nachhaltigeren Lebensstil verwirklichen können. Mit unseren Produkten und Lösungen helfen wir ihnen dabei. Wir bieten ihnen unter anderem die Möglichkeit, ihren Stromverbrauch zu kontrollieren, Papier einzusparen oder Reisen zu vermeiden.

Beim Einkauf auf die richtigen Weichen stellen

Mit der Entscheidung für ein energiesparendes Produkt ist bereits viel gewonnen. Für Verbraucher ist es jedoch oft schwer, die entsprechenden Produkteigenschaften zu erkennen. Die Telekom nutzt daher anerkannte Umweltsiegel „Blauer Engel“ oder „TÜV Green Product“ mit denen fast alle Festnetz-Geräte der Telekom Deutschland ausgezeichnet sind. Sie sind besonders energiesparend, strahlungsarm und verfügen oftmals über austauschbare Akkus. Bei unserer Speedphone-Serie lässt sich zudem die Sendeleistung individuell herunterregeln und eine automatische Softwareaktualisierung verlängert die Nutzungsdauer.

Mit unseren Labeln #GreenMagenta und #GoodMagenta ergänzen wir diese bekannten Siegel mit dem Ziel unseren Kunden die Identifikation von nachhaltigen Produkten so einfach wie möglich zu gestalten. #GreenMagenta kennzeichnet Produkte, Services, Projekte, Maßnahmen und Initiativen, die einen positiven Beitrag zum Klimaschutz und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen leisten. #GoodMagenta kennzeichnet wiederum Projekte, Maßnahmen und Initiativen mit einem positiven Beitrag zu sozialen und gesellschaftlichen Herausforderungen in der digitalen Welt.

Das Eco Rating bewertet die Umweltauswirkungen des gesamten Lebenszyklus eines Mobiltelefons von der Produktion, über Transport und Nutzung bis zur Entsorgung der Geräte. Eco Rating unterstützt Kunden dabei informierte und nachhaltigere Kaufentscheidungen zu treffen. 

Smartes Wohnen

Bis zu 30 Prozent der Energiekosten können unsere Kunden durch Magenta SmartHome sparen. Die Magenta SmartHome App funktioniert wie eine Fernbedienung für die Haussteuerung: Kunden behalten immer und überall die Kontrolle über Licht, Wärme, Strom und viele Elektrogeräte. Beispielsweise kann die Heizung bei Bedarf von überall gesteuert werden. Das spart Energie und Kosten.

Eine besonders energieeffiziente Speicherlösung ist die Datenwolke, „Cloud“ genannt: Kund*innen, die unsere Cloud-Angebote nutzen, sind deutlich sparsamer unterwegs, als wenn sie ihre Anwendungen auf Rechnern daheim laufen lassen würden. Bessere Server, energieeffizientere Rechenzentren und eine höhere Auslastung unserer Infrastruktur verbrauchen insgesamt weniger Energie und können damit helfen, auch den CO₂‑Fußabdruck unserer Kund*innen zu reduzieren.

Online Sicherheitsratgeber

Wer sich umfassend über Cyberkriminalität, Schadsoftware oder Phishingbetrug informieren und sich davor schützen möchte, findet alles Wissenswertes auf der Website Medien, aber sicher der Telekom. Jugendliche, Erwachsene und Unternehmen finden hier nützliche Hinweise und konkrete Hilfe rund um die Themen Sicherheit und Datenschutz.

Mieten statt kaufen – Media Receiver

Für Router bieten wir unseren Kunden einen Mietservice an. Gegen eine monatliche Gebühr können sie einen Router bei uns mieten. Bei technischen Problemen wird dieser ausgetauscht und das defekte Gerät nach Möglichkeit repariert. Ganz im Sinne der Kreislaufwirtschaft ist Produkte möglichst lange zu nutzen meist die nachhaltigste Alternative. So werden Ressourcen geschont und Elektronikabfall vermieden.

Wer keine eigenen Geräte mieten oder kaufen will, kann Teil der Share-Economy werden. Sie ist längst mehr als nur eine Haltung, sie verändert inzwischen auch große Teile der Kommunikationsindustrie. So trägt der Ansatz „Teilen statt besitzen“ wesentlich zur Ressourcenschonung bei. Er bedeutet finanzielle Ersparnis, Reduktion von Materialverschwendung oder auch Schutz der Umwelt.

Teachtoday – Initiative zur sicheren Mediennutzung

Junge Menschen nutzen digitale Medien ganz selbstverständlich, oft jedoch ohne Kenntnisse der Gefahren und der Potentiale. Der sichere und kompetente Umgang mit neuen Technologien von Anfang an ist heute eine der Kernfragen der Chancengleichheit. „Teachtoday“ und „Awarenessi“ sind unsere Initiativen zur sicheren und kompetenten Mediennutzung. Sie unterstützt Kinder und Jugendliche, Eltern und Großeltern sowie pädagogische Fachkräfte online und direkt vor Ort mit alltagsnahen Tipps und Materialien.

Beratung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Seit 25 Jahren unterstützt die Deutsche Telekom die Arbeit des Vereins „Nummer gegen Kummer“ sowohl finanziell als auch mit technischem Know-how. Die Telekom übernimmt sämtliche Verbindungskosten sowie die technische Umsetzung des Routings und der Anonymisierung der Anrufe bzw. Internetanfragen. Seit 1997 stellt die Telekom für Anrufer und Organisatoren bei der Telefonseelsorge zwei kostenlose Rufnummern aus Mobil- und Festnetz zur Verfügung. Zusätzlich engagieren sich Mitarbeiter der Telekom ehrenamtlich.

Telefonseelsorge – direkter Draht zum guten Gespräch

Probleme und Krisen können uns in jeder Lebensphase treffen: Schwierigkeiten in der Partnerschaft, Mobbing, Sucht, Krankheit oder Sinnkrisen. Oft hilft dann ein gutes Gespräch. Einen direkten Draht zu einem einfühlsamen Gesprächspartner bietet die Telefonseelsorge, mit der die Telekom eine langjährige Partnerschaft verbindet. Bereits seit 1997 unterstützen wir die Organisation mit kostenlosen Rufnummern und der technischen Infrastruktur. Zusätzlich engagieren sich Mitarbeiter der Telekom ehrenamtlich als telefonische Berater.

Surfen ohne Klimasorgen 

Während Sie diesen Text im Internet auf Ihrem Computer oder Smartphone lesen, verbrauchen Sie Energie. Klar – der Computer hängt an der Steckdose, das Smartphone muss geladen werden. Das ist aber nicht alles: Auch die Netzinfrastruktur im Hintergrund – die Netze, Funkmasten und die riesigen Rechenzentren mit ihren großen Servern – brauchen Energie. Ist Surfen im Netz also schlecht fürs Klima? Wir wollen, dass Sie im Netz surfen können, ohne sich Sorgen zu machen, welche Auswirkungen das auf das Klima hat. Deshalb nutzen wir für den Betrieb unserer gesamten Netzinfrastruktur 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien. Diese (Wind-, Wasser- und Sonnenenergie) helfen den Klimawandel zu bremsen, denn bei der Energieerzeugung entstehen keine klimaschädlichen Treibhausgase. Egal ob Mobilfunk, Festnetz, Internet oder MagentaTV – konzernweit sind unsere Kund*innen in unserem grünen Telekom-Netz unterwegs.

Nachhaltiger Handykreislauf

Am Ende des Lebenszyklus von Produkten tragen wir dazu bei, dass diese weiter genutzt oder fachgerecht recycelt werden. In Deutschland werden die eingesammelten Mobilgeräte dann je nach Zustand fachgerecht entsorgt und recycelt oder wieder aufbereitet in den Umlauf gebracht. Seit Einführung der Handy-Rücknahme im Jahr 2003 hat die Deutsche Telekom bereits über drei Millionen gebrauchte Geräte ressourcenschonend weiterverwendet oder recycelt. Im Jahr 2019 startete unser nachhaltiger Handy-Kreislauf: Dabei kaufen wir gebrauchte Geräte in sehr gutem Zustand auf, auch Altgeräte von unseren Kunden, bereiten sie auf und verkaufen sie mit einer neuen Garantie wieder an unsere Kund*innen. Unsere generalüberholten Modelle sind günstiger als neue Geräte, aber dennoch in einem hervorragenden Zustand.

FAQ