Finanzergebnisse 2003

Geschäftsbericht 2003

Einstellung. Engagement, Erfolg. - Unter diesem Motto steht der Geschäftsbericht 2003 der Deutschen Telekom AG. Der Bericht wurde am 30. März 2004 veröffentlicht. Neben der Druckversion bietet die Telekom den Geschäftsbericht 2003 auch in einer interaktiven...

Der Online-Geschäftsbericht bietet neben dem kompletten Inhalt des gedruckten Geschäftsberichtes viele zusätzliche Services:
So können zum Beispiel gezielt einzelne Kapitel des Berichtes auf den eigenen Computer herunter geladen - oder in einem Infokorb gesammelt werden. Die wichtigsten Tabellen aus dem Geschäftsbericht stehen zusätzlich als Excel-Dateien zum Download zur Verfügung. Einen Überblick über sämtliche Kapitel und Tabellen, die zum Herunterladen bereit stehen, gibt das Download-Center im Online-Geschäftsbericht.

Finanzergebnisse drittes Quartal 2003

  • Konzernumsatz im Neun-Monats-Vergleich von 39,2 Mrd. Euro um 5,4 Prozent auf 41,3 Mrd. Euro gestiegen.
  • Konzernüberschuss verbessert sich im Quartalsvergleich mit 2002 um 21,1 Mrd. Euro auf positive 0,5 Mrd. Euro; im Neun-Monats-Vergleich um 26,1 Mrd. Euro auf positive 1,6 Mrd. Euro.
  • Konzern-EBITDA 1) im Quartalsvergleich mit 2002 von 3,8 Mrd. Euro um 22,5 Prozent auf 4,7 Mrd. Euro; im Neun-Monats-Vergleich von 11,4 Mrd. Euro um 25,6 Prozent auf 14,3 Mrd. Euro gestiegen.
  • Bereinigtes Konzern-EBITDA 1) sieben Quartale in Folge gesteigert; im Berichtsquartal von 4,2 Mrd. Euro um 12,1 Prozent auf 4,7 Mrd. Euro; im Neun-Monats-Vergleich von 12,0 Mrd. Euro um 15,3 Prozent auf 13,8 Mrd. Euro verbessert.
  • Netto-Finanzverbindlichkeiten bereits zum 30. September 2003 bei 49,2 Mrd. Euro. "6+6 Programm" damit vorzeitig erfolgreich umgesetzt und abgeschlossen.
  • Free Cash-Flow 2) vor Ausschüttung im Neun-Monats-Vergleich von 4,7 Mrd. Euro auf 7,4 Mrd. Euro deutlich gesteigert.
  • Investitionen in Sachanlagen und Immaterielle Vermögensgegenstände (ohne Goodwill) im Neun-Monats-Vergleich von 5,3 Mrd. Euro auf 3,5 Mrd. Euro reduziert.

1) Die Deutsche Telekom definiert das EBITDA als Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit vor Sonstigen Steuern, Finanzergebnis und Abschreibungen auf Immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und Sachanlagen. Eine detaillierte Erklärung der EBITDA-wirksamen Sondereinflüsse, des bereinigten EBITDA und der bereinigten EBITDA-Marge findet sich unter "Überleitung zu Pro-forma-Kennzahlen".

2) Die Deutsche Telekom definiert den Free Cash-Flow als den operativen Cash-Flow abzüglich gezahlter Zinsen und Auszahlungen für Investitionen in Sachanlagen und Immaterielle Vermögens-gegenstände (ohne Goodwill). Zur Herleitung des Free Cash-Flow verweisen wir auf die "Überleitung zu Pro-forma-Kennzahlen".

Finanzergebnisse zweites Quartal 2003

Konzernumsatz im Halbjahresvergleich um 5,7 Prozent auf 27,2 Mrd. Euro gestiegen.
Konzernüberschuss verbessert sich um 5,0 Mrd. Euro auf positive 1,1 Mrd. Euro gegenüber Vergleichsperiode.

  • Konzern-EBITDA im Halbjahresvergleich um 27,2 Prozent auf 9,6 Mrd. Euro gestiegen; bereinigtes EBITDA um 17,0 Prozent auf 9,1 Mrd. Euro verbessert.
  • "6+6 Programm" bereits weitestgehend umgesetzt: Netto-Finanzverbindlichkeiten um 11,3 Mrd. Euro auf 53,0 Mrd. Euro reduziert gegenüber 64,3 Mrd. Euro zum 30. September 2002.
  • Free Cash-Flow 1) nach Ausschüttung im Halbjahresvergleich erheblich verbessert auf 3,9 Mrd. Euro von 1,3 Mrd. Euro.
  • Investitionen in Sachanlagen 2) von 3,5 Mrd. Euro um 1,4 Mrd. Euro auf 2,1 Mrd. Euro reduziert.
  • Bereinigte EBITDA-Marge liegt im Halbjahr in allen operativen Divisionen deutlich über Vergleichsperiode; Effizienzsteigerungen und Skaleneffekte führen zu 0,8 Mrd. Euro Kosteneinsparungen gegenüber dem ersten Halbjahr 2002:
    - T-Com erzielt Steigerung des bereinigten EBITDA um 3,5 Prozent auf 5,2 Mrd. Euro.
    - T-Mobile erreicht bereinigte EBITDA-Marge von 30 Prozent; bereinigtes EBITDA wächst weiter dynamisch mit 27,3 Prozent auf 3,3 Mrd. Euro.
    - T-Systems verbessert bereinigtes EBITDA spürbar um 22,4 Prozent auf 0,6 Mrd. Euro.
    - T-Online hebt bereinigtes EBITDA 3) um 163 Mio. Euro auf 151 Mio. Euro an.
    - Konzernzentrale &Shared Services sowie Konsolidierungseffekte mit dem bereinigten EBITDA bei minus 0,2 Mrd. Euro im ersten Halbjahr 2003.

1) Zur detaillierten Erläuterung und Herleitung des Free Cash-Flows verweisen wir auf "Überleitung zu Pro-forma-Kennzahlen".

2) Investitionen in Sachanlagen und Immaterielle Vermögensgegenstände ohne Goodwill.

3) Die hier verwendeten T-Online Zahlen wurden Telekom konzerneinheitlich nach HGB erstellt und entsprechen nicht den veröffentlichten T-Online International AG Zahlen nach IFRS, da die Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze der T-Online International AG sowie der Deutschen Telekom AG unterschiedlich sind.

Finanzergebnisse erstes Quartal 2003

  • Konzernüberschuss im Quartal von 0,85 Milliarden Euro gegenüber Fehlbetrag von 1,8 Milliarden Euro in der Vergleichszeit
  • Netto-Verbindlichkeiten per Ende März auf 56,3 Milliarden Euro gegenüber 61,1 Milliarden Euro zum Jahresende 2002 gesenkt
  • Umsatz steigt um 6,6 Prozent auf 13,6 Milliarden Euro
  • EBITDA steigt um knapp 30 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro, EBITDA ohne Sondereinflüsse legt gut 18 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro zu
  • Free Cash-Flow auf rund 2 Milliarden Euro knapp versechsfacht
  • Zielsetzung für EBITDA (bereinigt um Sondereinflüsse) für Gesamtjahr auf 17,2 bis 17,7 Milliarden Euro fixiert gegenüber bisheriger Planung von 16,7 bis 17,7 Milliarden Euro

Die nächsten Investor Relations Termine im Überblick

Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen zur Telekom Aktie, Anleihen, zu Finanzberichten oder ähnlichen Themen? Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.

Telefon und E-Mail Symbol

Investor Relations

Deutsche Telekom

investor.relations@telekom.de

+49 228 181‐88880

+49 228 181‐88899

vCard

Adresse

Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn

Porträt Hannes Wittig

Hannes Wittig

Leiter Investor Relations Deutsche Telekom (SVP)

hannes.wittig@telekom.de

+49 228 181‐88880

vCard

Adresse

Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn

Christoph Greitemann

Christoph Greitemann

Senior IR Manager

christoph.greitemann@telekom.de

+49 228 181‐88240

vCard

Adresse

Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn

Foto Andreas Puy

Andreas Puy

Vice President Investor Relations

andreas.puy@telekom.de

+49 228 181‐88131

vCard

Adresse

Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn

Foto Thomas Ris

Thomas Ris

Vice President Investor Relations

thomas.ris@telekom.de

+49 228 181‐88160

vCard

Adresse

Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn

Foto Peer Roßbach

Peer Roßbach

Senior IR Manager

peer.rossbach@telekom.de

+49 228 181‐88120

vCard

Adresse

Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn

Foto Christopher Lüttig

Christian Kuhlen

Senior Expert Debt Capital Markets

christian.kuhlen@telekom.de

+49 228 181‐87842

vCard

Adresse

Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn

Foto Markus Schäfer

Markus Schäfer

Vice President Debt Capital Markets

markus.schaefer01@telekom.de

+49 228 181‐84255

vCard

Adresse

Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn

Foto Renate Pohler

Renate Pohler

IR Manager Privatanleger und Hauptversammlung

renate.pohler@telekom.de

+49 228 181‐88880

vCard

Adresse

Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn

Porträt Simone Schlief

Simone Schlief

IR Manager SRI

simone.schlief@telekom.de

+49 228 181‐88380

vCard

Adresse

Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn

Logo T-Mobile US

T-Mobile US, Inc.

investor.relations@t-mobile.com

+1‐212‐358‐3210

vCard

Adresse

1 Park Avenue, 14th Floor, New York, NY 10016

Logo OTE

OTE Investor Relations Department

esarsentis@ote.gr

+30 210 6115323

vCard

Adresse

Ikarou & Agiou Louka St. 1, 19 002 Paiania - Attica

T-Logo

Magyar Telekom Plc.

investor.relations@telekom.hu

+36 1 265 9210

vCard

Adresse

1541 Budapest

Logo Telekom

Hrvatski Telekom d.d. / Croatian Telecom Inc.

ir@t.ht.hr

+385 1 4911 114

vCard

Adresse

Radnička cesta 21, 10000 Zagreb

FAQ Teilen
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.